Thema: Liebeskrank

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    73

    Liebeskrank

    Kalter Frühling in verrückten Gedanken.
    Deine Stimme führt mich zur schwarzen
    Sonne
    Deine Haut fühlt sich kalt an.
    Ich sehe mich in deinen Augen,
    das spiegelt in meinen Tränen.
    Raus aus meinem Sinn!
    Liebeskrank, Schizophren.
    Ich liebe weiter bis meine Liebe
    weg ist.
    Ich lebe weiter bis mein Atem
    weg ist.
    Geändert von Roro (15.07.2020 um 04:34 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2008
    Beiträge
    1.342
    Hi roro, vorweg, ich bin einfach baff inwieweit du deine Ausdruckskraft der deutschen Sprache zu nutzen und zu verbessern weißt, hier nun eine Lyrik die ein Symbol andeutet, welches in Deutschland "post bellum" nur schwer fassbar ist. Lieber hält man sich fern von derartigen Umschreibungen, denn die Wewelsburg lässt sich nicht wegdenken und eine Reduzierung auf ein frühalemanisches Symbol, mit nichtklärbarer Symbolik kann kaum gelingen. Es soll nicht an mir liegen, die Symbolik der "schwarzen Sonne" als esotherisch nationalsozialistische Kennung brandmarken zu wollen, aber aufgrund unserer Geschichte ist und bleibt es ein Symbol des Grauens. Neben diesem Symbol steht ein blonder, großer, kräftiger Mann mit blauen Augen, kalt, seine "Haut fühlt sich kalt an." Das LI (Lyrische Ich) sieht sich in seinen Augen, es spiegelt sich in seinen Tränen wieder.

    Diese Verse: Ich sehe mich in deinen Augen,
    . . . . . . . . . . . . dass spiegelt in meinen Tränen.
    . . . "das" spiegelt, oder: es spiegelt sich in meinen Tränen.

    Hier verschwimmt die Sinnhaftigkeit, ich will nicht meinen das jene zerfiele, aber einerseits sieht ein LI sich in den Augen eines anderen, andererseits spiegelt es sich in seinen Tränen, wozu es entweder den Blick des "immaginären Germanen" oder den Blick einer dritten Person bedarf. Dieser Passage fällt also besondere Aufmerksamkeit zu, ich bin deswegen so frei und frage dich als Autoren, was sollen diese beiden Verse vermitteln?

    Nach diesen Versen kommt: Raus aus meinem Sinn!
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Liebeskrank, Schizophren.
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Ich liebe weiter bis meine Liebe
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .weg ist.
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .Ich lebe weiter bis mein Atem
    . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .weg ist.


    Diese Verse interpretiere ich als Zweifel: Raus aus meinen Sinn, ich lebe weiter....

    Ich wäre geneigt, das Symbol der schwarzen Sonne hier posten zu wollen, es ist als wikimedia commons verfügbar, aber, entspräche dieses der Netiquette des hohen Hauses? Ich vermute, es wäre besser, dieses zu unterlassen, mag sein, ich weiß es nicht genau, jenes Bild ist in Deutschland verboten.

    lg aus dem Norden

    . . . . . . . . . . . . . . . . . Fietje Butenlänner

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    73
    Hallo Fietje

    Danke dir für deinen Kommentar.
    Das mit der schwarzen Sonne höre ich zum ersten mal. Das war nur meine Fantasie. Ich werde gerne über das lesen. Die Arier als Volk hat mich immer interessiert.

    Das mit den zwei Versen meinte ich,
    wie das leben so schwer sein kann ohne sie.
    Ihr abwesendes Wesen hat
    mich in einen lebenden Toten verwandelt.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Liebeskrank
    Von nimmilonely im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 16:39
  2. Liebeskrank
    Von monalisa im Forum Erotik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.05.2009, 23:48
  3. Liebeskrank
    Von falscher Denker im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.05.2006, 12:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden