Thema: Betrüger

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304

    Betrüger

    Wer ist denn wirklich kriminell?
    Sind es nicht die, die uns belügen?
    Erkennen können wir sie schnell;
    daran dass sie uns stets betrügen!

    Mit Worten, die oft täuschend sind,
    erzählen sie von heilen Welten.
    Der Glaube macht die Menschen blind
    und das Verständnis ist dann selten.

    Wer nicht versteht, erkennt auch nicht,
    wenn andre ihn ins Unglück führen.
    Erst wenn die heile Welt zerbricht,
    wird der Betrogne dies dann spüren.
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304
    Lb. Butenlänner,

    kriminelle Machenschaften, die sich gegen das Volk richten sind nicht demokratisch. Das unbegründete Verbreiten von Angst in der Bevölkerung ist Volksverhetzung und ein Straftatbestand. Ich möchte eine bessere Demokratie, deshalb bin ich auch gegen alles kriminelle und gegen alle Feinde der Demokratie, besonders gegen jene in der Regierung.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2006
    Ort
    Hilden, NRW
    Beiträge
    7.022
    Hans,
    genau das liebe ich: "... deshalb bin ich auch gegen alles kriminelle und gegen alle Feinde der Demokratie" (bisher alles so weit klar, aber dann kommt der letzte Halbsatz): "..., besonders gegen jene in der Regierung."
    Wir haben also Kriminelle und Feinde der Demokratie in der Regierung!
    Nun musst Du Verteidiger der Demokratie auch soviel Arsch in der Hose haben und uns sagen, wer "jene" sind.
    Wetten, dass Du nicht eine/einen namhaft machen kannst?
    Festival

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304
    Lb. Festival

    Es gibt das organisierte Verbrechen auch weltweit und wir erleben es deutlich mit der kriminellen Täuschung von einem relativ harmlosen Virus. Jeder, der uns hier wissentlich täuscht, handelt kriminell. Verantwortliche wurden von renommierten Fachleuten ausdrücklich darauf hingewiesen und halten trotzdem an dieser kriminellen Täuschung fest, so wie auch unsere Bundeskanzlerin. Wenn Verantwortliche die Mahnungen der besten Fachleute nicht akzeptieren, können sie später nicht sagen „wir haben nichts davon gewusst“ oder „nachher ist man immer schlauer“. Es handelt sich deshalb um demokratiefeindliche, wissentliche Täuschung (Volksverhetzung) mit der Folge von unermesslichen Schäden.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.389
    Hallo Hans,
    ich schreibe auf einem fremden Computer, weil ich mich gerade bei dessen Besitzerin auhalte. Das zur Klarstellung.
    Deine Antwort erinnert an das Werfen von Nebelkerzen und sind der Versuch, sich um klare Antworten herum zu mogeln.
    Ich hatte gefragt, wer "jene" sind und Du salbaderst "Es gibt das organisierte Verbrechen auch weltweit". Das ist blablabla und bringt niemanden weiter. Wusstest Du das nicht, dass es seit Menschengedenken Verbrechen gibt? Durch die weltweite Vernetzung erfahren wir halt auch, dass nicht jeder Inder ein Heiliger ist.
    "Wir erleben es deutlich mit der kriminellen Täuschung von einem relativ harmlosen Virus" - Du redest von Sachen, von denen Du nicht den Schimmer einer Ahnung hast. Der "relativ harmlose Virus" hat die siebzehnjährige Tochter einer Freundin (wahrscheinlich) zeitlebens in den Rollstuhl gezwungen, vorher eine Woche in die Intensivstation der Uniklinik Düsseldorf, wo sie mühsamkünstlich beatmet wurde.
    Die Bundeskanzlerin heißt übrigens Frau Merkel. Wenn Deine Vorwürfe stimmen und beweisbar sind - zeig sie an!
    Festival

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2017
    Ort
    "Schäl Sick"
    Beiträge
    2.572
    Hallo zusammen,

    ich werde den Faden jetzt in die Diskussionsrubrik verschieben.

    Lieber Heinz,

    der PC ist nur die Hardware. Es ist möglich, sich an jedem PC mit seinem eigenen Account anzumelden. Deshalb wiederhole ich hier nochmal unsere Bitte von damals, nicht unter Caras Account zu schreiben, sondern unter deinem eigenen. Vielen Dank.

    LG
    Richmodis

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.389
    Liebe Richmodis,
    es funktioniert auf diesem vermaledeiten PC nicht (oder ich bin schlicht zu doof, es richtig zu machen). Du kannst Dich darauf verlassen, dass Cara vor dem Drücken der Taste "antworten"den Text gelesen und genehmigt hat-7.
    Gruß,
    Heinz

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304
    Lb. Butenlänner,

    meine Überzeugungen beruhen auf Fakten. Auf der anderen Seite sehe ich Vertrauen, Glauben und Täuschungen. Es geht um darum Angst zu erzeugen, damit Anweisungen gefolgt wird. Infiziertenzahlen wurden nicht Testzahlen und den Krankheitszahlen gegenübergestellt. Todeszahlen wurden manipuliert (von und mit Corona). Gegner wurden und werden Mundtot gemacht, bis hin zu Ausgrenzungen, Beschuldigungen, Beleidigungen, Entlassungen und Verhaftungen dazu kommen noch Zensuren. Dies alles muss bedacht werden. Einer Obrigkeit zu glauben und zu vertrauen grenzt an Dummheit. Von der Politik wurden wir schon oft belogen.

    Mache eine längere Reise und bin ca. 14 Tage weg.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    11.203
    Und wie viele von den Infizierten wohl noch leben? In unüberwachter Quarantäne natürlich. Und was Wasserwerfer mit Demokratie zu tun haben. Wer die Risiken zu wessen Ungunsten abwägt und warum die Diktatoren immer in den Entwicklungsländern sitzen? Ob man Lügen wegimpfen kann?

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304
    Lb. Terrorist.

    90% bleiben ohne nennenswerte Symptome. Dies bedeutet, sie haben schon eine Immunität. Warum also sollten sie geimpft werden, zumal es doch bei jeder Impfung auch Nebenwirkungen gibt, die in manchen Fällen auch zu Spätfolgen führen können (Risiko). Bei ca. 10% der Infizierten liegen Immunschwächen vor, wobei es dann bei Vorerkrankten zu einem schweren Verlauf bis hin zum Tod kommen kann (kann nicht muss). Wer mit von den schwer Erkrankten stirbt, stirbt, stirbt nicht alleine wegen Covid, sondern mit Covid und seinen Vorerkrankungen. Die Coronaimpfung verändert die Gene unumkehrbar. Die Entwicklungs- und Testphase ist auf weniger als ein Fünftel verkürzt worden. Es können keine Langzeitfolgen ausgeschlossen werden. Bei der Schweinegrippe sollte die Elite nicht mit dem gleichen Impfstoff geimpft werden. Wir sollten darauf achten, dass die Elite mit dem gleichen Impfstoff mit gutem Beispiel vorangeht.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    11.203
    Aber das Risiko muss sich ja lohnen aus der dermassigen Defensive so ein Theater abzufackeln. Es gibt keine Elite nur die Vorstellung davon was wir alles entbehren müssen. Keinen Preis zu zahlen ist nicht unbedingt sinnvoller als jeden Preis zu zahlen. Der Nutzen jedweder Art von Information ist in seiner Evaluierung von denselben organisatorischen Vorraussetzungen abhängig wie die Enstehung der Information. Gewichtet wird nach Relevanz, denn je mehr Neuinfizierte es gibt desto wackliger werden die Gegenmassnahmen. Was willste denn noch machen wenn die Hälfte der Welt infiziert ist? Alle Menschen zu Laborratten machen? In Raumanzügen rumrennen? Bevölkerungsdichten ändern, Völkerwanderungen unterbinden? Irgendeine Gegend wird immer hinterhinken oder vorrauseilen mit seinen Gesetzen und deren Umsetzung. Wir werden bald so ungehindert wie das Kapital den Globus zu einem Zoo machen. Es konzentriert sich alles auf den Ausnahmefall ohne den effizientesten Weg des Zusammenlebens auch nur wahrzunehmen.

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304
    Lb. Terrorist,

    in jeder Krise gibt es Risiken sowohl mit Gewinnern, wie auch Verlierern. Wird die Krise von einer Machtelite erwirkt, will sie auch Gewinn daraus ziehen. Die Mehrheit sind dann Verlierer. Die Elite sind die Besten, im Bezug auf ein Kriterium (z.B. Macht). Alle die einmal infiziert wurden, sind immun und müssen nicht mehr geschützt werden. Wenn es eine Herdenimmunität gibt, sind alle Maßnahmen unnötig.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2020
    Beiträge
    155
    Hallo Hans,

    ich lese dein Gedicht unaufgeregt.

    Dass Politiker verlogen, kriminell und korrupt sein sollen, ist ein Allgemeinplatz, man kann Beispiele für und gegen nennen.

    Nun spricht dein Gedicht nicht explizit Politiker an, sondern alle, die eine heile Welt versprechen. Das können auch Gurus sein, oder Makler, die einem überteuerte Eigenheime andrehen wollen.

    Ob man das immer gleich erkennt, ist eine gewagte Behauptung. Aber gut, es ist ein Gedicht und welches Werk kann ganz ohne ein Mindestmaß an künstlerischer Freiheit auskommen?

    Was - pauschal gesagt - stimmt, ist die Warnung, Glaube mache blind. Etwa, weil man einem Guru folgt, der einem ein besseres Leben verspricht; in Wahrheit kassiert er einen nur ab und lebt das Leben, das er uns verspricht. Aber wir folgen ihm trotzdem, weil wir seinen Betrug nicht durchschauen. können wir das wirklich immer? Ich lasse diese Frage offen, gebe aber zu Bedenken, dass es manchmal Freunde im Leben braucht, ohne die man hilflos ist.

    Und selbst wenn der Betrug auffällt, will man dann erkennen oder flüchtet man nicht eher in die Arme eines anderen Guru oder greift zu Drogen oder wird selbst ein böser Mensch?

    Ich vermute, du willst einfach nur sagen, dass man besser aufpassen und nicht alles glauben soll.

    Das ist eine gesunde Einstellung.

    Einen schönen Tag

    Rocco
    Der Pessimist: ein Frustmolch

  14. #14
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.304
    Lb. Rocco,

    die Aussage ist allgemein und kann auf vieles bezogen werden. Zu beachten dabei ist, daß der Glaube blind macht (wozu auch Vertrauen gehört. Es ist richtig, daß ich damit sagen wollte: Glauben ist auch (je nach Erfahrung) ein Risiko, das mit Vorsicht bedacht werden sollte. Danke für Deine Gedanken.

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Betrüger
    Von Doangofe im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.03.2016, 09:19
  2. Betrüger
    Von Bendawo im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:50
  3. Betrüger
    Von Trillian im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 21:02
  4. Die Betrüger
    Von ewelynka im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2004, 08:20

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden