1. #1
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.347

    Fernfahrer Paul

    Ein Gruß, sie lächelt, Blumen stehen in der Vase.
    Der Raum ist hier erfüllt von Frühlingsluft.
    Für Paul ein Paradies, vom Truck in die Oase,
    die reine Anmut naht mit weichem Duft.

    Da, schau nur, diese Haarpracht, die uns ewig glänzt!
    Kein Spliss, so schwarz, auch zeigt sich keine Schuppe-
    Indirahs Glöckchenstimme die du lange kennst.
    Du fändest nie ihr Haar in einer Suppe.

    Und Paul, der sonst mit Anstand schüchtern unterwegs,
    er findet Mut in einer Whiskeyflasche.
    Indirah kommt mit Feigenmus und dicken Steaks.
    Der Flachmann gleitet schnell in seine Tasche.

    Ein großer Schluck noch vor dem Nachtisch mit Rosinen,
    Indirah wischt den Tisch. Er kommt vom Klo,
    hat dort noch frisch geübt die Gestik cooler Minen.
    Paul legt die Hand auf ihren wippend, zarten Po.

    Die Paradiescreme kommt mit Feudel angeflogen,
    direkt in sein Gesicht und auf sein Ohr,
    und ihre Stimme kreischt (ein wenig überzogen),
    mit Haaren auf den Zähnen und davor.

    Ihr Mann tritt noch hinzu mit Messer aus der Küche,
    (dort hat er just ein Ferkel filetiert)...
    So geht manch Paradies zuweilen in die Brüche,
    was Paul im Innern doch schon sehr frustriert.
    Geändert von Anjulaenga (16.09.2020 um 17:44 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Bei Yan
    Beiträge
    1.003
    Hallo Anjualenga,

    ein zartbitterer Humor, und gut gemacht. Macht Spaß, das zu lesen.

    Zwei Häärchen fände ich doch in der Suppe:

    - im allerersten Vers sollte es wohl "in der Vase" heißen, wenn man den gegenständlichen Stil des Nachfolgenden als Maß nimmt.

    - Vers 3 in der zweiten Strophe leuchtet mir auf Anhieb auch nicht ein. Eine Schuppe mit Glöckchenstimme ? Mit einem "wie" am Versanfang gewinnt es etwas an Aussage, aber insgesamt schwächelt dieser Vers.

    Gruß Lé.
    "Die Leute die den Reim für das Wichtigste in der Poesie halten, betrachten die Verse wie Ochsen-Käufer von hinten."
    Georg Christoph Lichtenberg


  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2009
    Ort
    Neu Paris, Exberlin, Virtualondon
    Beiträge
    10.752
    Schön wie du die Geradlinigkeit so kompromisslos bis in den Scheuerlappen durchhältst. Sonst hätte man glauben können Mann dürfe sich alles erlauben mit den Frauen ohne irgendwie die Rechnung von Majolu präsentiert zu bekommen. Aber Humor selber habe ich keinen entdeckt. Vielleicht weil mir das Nachfühlvermögen fehlt und das des Textes schonungsloser Zweck war.

    MFG!
    Der Roman: "Verballistik"
    Die Gedichte: "Auf dem Silbertablett"

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.347
    Zitat Zitat von Terrorist Beitrag anzeigen
    ...Humor selber habe ich keinen entdeckt. Vielleicht weil mir das Nachfühlvermögen fehlt und das des Textes schonungsloser Zweck war.
    Lieber Terrorist,

    ...Humor war auch nicht gefragt, sondern Erotik. Und die hat Paul vermtl. bis zu seinem Nachtisch gehabt. L.G.A.

    LiebeR Lè,

    habe das Haar in der Suppe ausgelöffelt und die Blumen in der Vase zurecht gerückt.
    Danke für dein Feedback, L.G.A.

  5. #5
    Registriert seit
    Aug 2020
    Beiträge
    47
    Hi Anjulaenga,

    ich habe deine Truckergeschichte auch gerne und schmunzelnd gelesen. Und weil sie so leger (und lecker) daher kommt, war ich mir nicht so sicher welches Ende sie nehmen würde. Das feudale Feudelende erschien mir zwar als das Wahrscheinlichste, aber ich hätte nicht darauf wetten wollen.

    Hmm die Anmerkungen von Lé kann ich gut verstehen. Das „sie“ aus Zeile 7 auf die Indirah aus Zeile 5 zu beziehen ist mir auch erst nach etwas grübeln gelungen. Hier leidet der Lesefluß.

    Und in der letzten Zeile hast du eine Silbe zu viel eingebaut.

    Mit Absicht – damit sich das Unwohlsein der Frustration von Paul darin wiederfindet? Oder ist das „schon“ ein Rudiment einer anderen, verworfenen Version der Schlusszeile?

    Aber das sind Kleinigkeiten und es hat mir sehr gut gefallen einmal Zaungast in Pauls Paradies zu sein.

    LG

    vom Gaukel
    ...endlich nahm die Raupe die Wasserpfeife aus dem Mund und redete Alice mit matter, schläfriger Stimme an.

    "Wer bist du?" fragte das Rauptier.

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.347
    LiebeR Gaukel,

    danke für dein konstruktives Feedback, hab die Haare gleich nochmal ein wenig umgesteckt. L.G.A.

  7. #7
    Registriert seit
    Jul 2011
    Ort
    Irgendwo am Niederrhein
    Beiträge
    1.565
    Lieber Anjulaenga,

    klasse geschrieben, und Pauls Entgleisung schieben wir am besten auf den übermäßigen Wiskeygenuss, denn er kennt Indirah ja schon länger, wie man lesen kann. Aber was soll das!?

    Zitat Zitat von Anjulaenga
    mit Haaren auf den Zähnen und davor.
    Hat Indirah etwa einen Bart und ist mit Conchita Wurst verwandt?

    Auf jeden Fall muss Paul seine Stoßstange wohl von Hand putzen.

    LG Sid
    Dichten und dichten lassen

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.347
    Lieber Sid,

    ohne dir jetzt deine bewegten Bilder nehmen zu wollen, aber hier hatte ich eher den Mundvorhof (Vestibulum) im Auge. D.h. das, was Indirah in Pauls Augen bislang so anmutig erscheinen ließ, wird für ihn nun zu einer wirklich haarigen Angelegenheit, in welcher er die ganze Härte einer aufgebrachten Furie zu spüren bekommt. Gerade auch, wenn der Mann noch mit dem Filetiermesser hinzutritt, wird Paul mit Sicherheit andere Probleme haben, als an seine Stoßstange zu denken.

    L.G.A.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Paul
    Von Jim Knopf im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2019, 07:38
  2. Für Paul
    Von irishtinker im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.10.2008, 06:44
  3. Paul und Pugnatz
    Von parlevio im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.04.2008, 19:17
  4. Wer ist eigentlich Paul?
    Von Volker LL im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.04.2008, 08:29

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden