1. #1
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.422

    ... und mein Atem führt hinaus

    ...und mein Atem führt hinaus, dann wieder rein.
    Hab mit Pech schon irgendwie gerechnet.
    Dieses scheint jedoch nicht ungerecht.
    Es gab Hinweise, sogar Belege.

    Über Wasser führen tausend Stege
    - so begehbar können Wege sein!
    Hab mein Seelenfenster weit geöffnet.
    Jeder Pfad scheint schlüssig, ist mir recht.

    Wird mein Leben durch den Tod gerächt?
    Neues macht mich hoffnungsvoll und rege.
    Sieh, das Licht dringt langsam in mich ein,
    bitte lüfte, ich bin sehr entkräftet!

    Löse deine Hand, die mich nur knechtet.
    Schweigen klingt betreten, doch nicht schlecht.
    Ich betrete Welten ohne Pflege.
    Und ich atme aus und nicht mehr ein.
    Geändert von Anjulaenga (22.10.2020 um 09:52 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2008
    Beiträge
    11.142
    Lb. Anjulaenga,

    durch freies und offenes Denken wird das Elend erkannt und wir fragen uns ob es gerecht ist. Am Ende muss jeder den Preis für das Leben bezahlen, doch zuvor gibt es große Unterschiede mit denen wir leben müssen. In dieser Zeit ist es entscheidend wie wir uns damit abfinden und damit umgehen. Gut wenn wir jemanden haben der uns dabei hilft..

    LG Hans
    Mein erster Gedichtband Einmal durchs Leben mit Hans Plonka ist nun beim Daniel Gockel Verlag erhältlich. Bei Interesse schaut in mein Profil unter Homepage.

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.422
    Lieber Hans, danke für dein Feedback.

    diese sterbende LyI ist doch eigentlich ganz gut mit sich versöhnt und vollkommen nüchtern. In der Sterbens- Theatralik wird allzu oft das Leid beschworen, mit erlösendem Ausgang. Ob es dem Sterbevorgang gut tut, wenn uns jemand hilft, wird ja meist von der Warte des Außenstehenden beurteilt. Der Todgeweihte "geht" oft dann, wenn der Begleiter kurz mal aus dem Raum gegangen ist. Begleiter wollen den Sterbenden oft noch mal mit menschlicher Wärme zudecken, Sauerstoff reichen, zu trinken geben, oder Speisen zuführen, Händchen halten, erzählen, Begleiter sein, Zuversicht vermitteln, Ängste nehmen etc., obwohl das der Sterbende vielleicht gar nicht mehr alles will. Die beißenden Unterschiede im Leben spielen spätestens hier keine Rolle mehr, und i.d.R. verbleiben verzweifelte Zurückgebliebene in ihrem eigenen Gefühlskosmos. L.G.A.

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2013
    Ort
    Aus dem Wald
    Beiträge
    759
    Hallo, Anjulaenga,

    ich weiß nicht, wie oft ich dein Gedicht jetzt schon gelesen habe! Es beeindruckt durch das fast heitere Annehmen des nahenden Todes, ja sogar Erlebnislust:
    Neues macht mich hoffnungsvoll und rege.
    Sieh, das Licht dringt langsam in mich ein,
    Es zeugt von einem Menschen, der so stirbt, wie er gelebt hat.

    Sehr schön auch die letzte Strophe!

    Du sprichst es an in deiner Antwort an Hans P., dass der Todgeweihte oft erst dann geht, wenn die betreuende Person sich kurz entfernt. Ich habe das kürzlich auch erlebt und versucht, nachzufühlen, warum dem so ist. Neben anderen Erwägungen kam für mich auch das in Frage: Ein letztes Schnippchen schlagen (Humor beim LI während seines Lebens vorausgesetzt); selbstbestimmt gehen.

    LG Hoya
    "Wenn man das Leben nur auf eine Art betrachtet, gibt es immer einen Grund zur Sorge." Elizabeth Bowen

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2014
    Beiträge
    2.422
    Ja, liebe Hoya, die Selbstbestimmtheit ist wohl ein Gut, welches in diesem Moment schwer zu ermessen ist.
    Danke für dein anregendes Feedback, A.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Onanie führt.
    Von wenigviel im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2016, 18:58
  2. bis mein Atem fällt
    Von horstgrosse2 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.04.2014, 15:37
  3. Es führt kein Weg
    Von Joneda im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.04.2009, 20:23
  4. Du bist mein Atem
    Von Luthienne im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 06:34
  5. Wohin führt das
    Von citty im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 14:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden