Thema: apotropaion

  1. #1
    Registriert seit
    May 2018
    Beiträge
    43

    apotropaion


    ein kleiner schritt für mich
    ein großer hieb des rechenschafts
    mein kopf zieht sternchenkreise
    bin bloß erpicht auf rechenschaft
    abseits der märchenreisen

    zog aus
    wie raketen
    zog an
    mit magneten
    zog nie in erwägung
    dass münzen die regnen
    von wünschen geprägt sind

    nur die kurze erregung
    brummt im bauch aller hummeln

    und tausend macheten
    taufen den dschungel

    ich bummel in beeten
    unsummen zertreten
    bin stumm vor pamphleten
    und erleg den asketen
    .in mir grummeln planeten

    wand‘re

    ins unbekannt‘re
    doch and‘re
    gehn tummelnd daneben

    grab nen tunnel bis eden
    durch tumbes zerreden
    wird eben jenes nichts profundes
    im so bunt erlebten fundus
    münden stunden zu des grundes mund

    wundes fleisch an geschund‘nen fingerkuppen
    ist vielleicht ein immer schnuppern
    in den himmeln aus erinn‘rungslücken
    wo empfindung unter kuppeln wimmelt

    kann den flimmer meines blicks verpuppen
    und das blubberherz mit grips kalfatern
    wenn ich raues seh entrücken stets
    jäh winde die das nichts zermartern

    während atemlos die welt
    prometheus um sein feuer bittet
    brenn‘n farbenfroh gefühle heartverkittet
    durch adern des salzsäuerlichen selbst

    spiel meine rolle
    spielt keine rolle
    was ein neues trübsal in mir hält
    weil es wohl fügsam schier zerfällt
    zu hydrahaut und winterfell

    fiel frau holle
    tief auf‘s wolk‘ne küssen
    bin inmitten zwischen sollen oder müssen
    und schlußendlich doch entschlüsse schuldig

    wie‘s auch wollte
    ich verfolgte ziele ungeduldig
    als würd einzig dem erfolg gehuldigt
    wenn wut mit blinden füchsen tollt

    mein stolz
    die schwarze witwe bolte
    der staat ein glückskeks der revolte
    im ofen lodert grünes blut

    zum trotz des rufs von gold‘nen pulten
    sput ich mich entwegt vom groll

    ein zauberkelch voll kauderwelsch
    bleibt mein innerstes atoll


  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2020
    Beiträge
    130
    Hallo Sydney,

    was bitte sind "reschenschafts"?

    Lese ich Strophen, wie: " ich bummel in beeten bis: in mir grummeln planeten" erinnert mich das an: Reim dich, oder ich fress dich.

    Einzig der Schluss mit dem Kauderwelsch konnte mich überzeugen.

    Einen schönen Abend

    Rocco
    Ich behaupte nicht, das Abendland ginge davon unter,
    aber Tee mit Zitrone, Milch und Zucker?!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden