1. #1
    Registriert seit
    Feb 2021
    Beiträge
    4

    Ein Hund unbekannter Rasse

    Es war einmal ein armer Hund,
    recht struppig war sein Fell.
    Die Rasse, die war unbekannt
    und heiser sein Gebell.

    Der Hund war arm dran alle Zeit:
    Er war ein Opfer, schwach.
    Die Rassehunde quälten ihn
    mit fröhlichem Bell-Krach.

    Das hat ein edler Hund geseh‘n,
    der hatte noch was Herz.
    Es tat ihm in den Spitzen weh –
    von Schwanz zu Schwanz: ein Schmerz!

    Wie kann ein Hund dem Hunde nur
    soviel Gemeines tun?
    Steht doch im Hundegrundgesetz:
    Der Hundekrieg soll ruh’n!

    Kein Hund sei eines Hundes Feind
    und es sei völlig gleich,
    wer woher käm‘, worauf er hofft.
    (Bitte kein Katzenreich!)

    Und dann steht auch im HGG,
    die Rasse sei kein Grund,
    nicht mal für einen kleinen Biss.
    Da hüt‘ sich jeder Hund!

    So hat er bisschen rumgebellt
    und hat sich leicht beschwert
    bei den gemeinen Edlen, doch
    die haben ihn belehrt:

    Wir halten uns ans HGG,
    wir folgen dem Gesetz:
    Der Hund ist Promenade nur,
    der Vorwurf ist Geschwätz.

    Wer also derartig gemischt,
    stammt keiner Rasse ab.
    Rassismus kann es gar nicht sein.
    Drauf bellten sie sich schlapp.

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2020
    Ort
    Bei Yan
    Beiträge
    1.753
    Hallo Ottilie,

    willkommen auf der Plattform.

    du scheinst Hunde und Hundegedichte zu mögen. .

    Das sind ganz flotte ChevyChase-Strophen von dir. Nur die Strophen 2 und 5 schwächeln ein wenig, wegen des fröhlich quälenden Bell-Krachs zum Beispiel, und des Verses "Bitte kein Katzenreich!", der rythmisch rattert.

    Ich erlaube mir zwei unverbindliche Vorschläge:

    Für Strophe2:

    Der Hund war arm dran alle Zeit:
    Er war ein schwaches Tier,
    Die Rassehunde quälten ihn
    In grausamer Manier.

    oder statt "grausamer" jedes andere Xxx-Wort.

    Für Strophe 5:

    Kein Hund sei eines Hundes Feind
    und es sei völlig gleich,
    wer woher käm‘, worauf er hofft,
    nur nicht das Katzenreich!

    Gruß von Lé.
    Man hat mich ermutigt, zu glauben, ich lebte an einem absurden Ort auf einem unbedeutenden Planeten am Rande einer kleinen Galaxie in einem langsam erkaltenden Universum.




Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Unbekannter Soldat ( zum 9 Mai)
    Von Unum im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2016, 15:22
  2. Unbekannter Mond
    Von Cyparissos im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 18:14
  3. Ein unbekannter Ort in mir
    Von Apollon90 im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.10.2011, 11:31
  4. Lieber Unbekannter
    Von Jays im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 01:02
  5. Unbekannter Autor/unbekannter Titel
    Von Thavron im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 10:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden