1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    151

    Siehst du den Schatten an meiner Wand?
    Er wird immer größer
    ohne das ich was dagegen tun kann.
    Er wächst nimmt mich immer mehr in sich auf
    Glaubt er denn er kann mich besitzen?!

    Ich will nicht!
    Hilf mir doch!
    Wie? Du kannst es nicht?!?
    Du hast ihn mir doch gegeben.
    Hörst du mich nicht?
    Ich schrei schon so,
    das mein Herz sich zerreißt.

    Wie sollst du es auch hören,
    du bist zu weit weg
    und doch mitten drin.

    Der Schatten kommt dichter,
    was sage ich er ist schon ein Teil von mir
    Mein Wesen, meine Gedanken, meine Gefühle,
    alles verändert sich.

    Ich renne los ich fliehe vor Ihm,
    und doch führt der weg immer wieder zurück zu Ihm,
    Ihm der eigentlich du bist.

    Tränen trocknen,
    doch das Herz weint weiter.

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    302
    mhhh, ja genau, von ihm - der eigentlich Du bist.
    dieselben Antworten würde auch ich jetzt gerade schreiben, dieselben Zeilen würden aus meinem Herzen sprechen. Danke dass Du liebe Saiph es für mich mitgeschrieben hast.

    Alles Liebe
    Luna
    Die eigentlichen Geschenke des Lebens werden zumeist in der Stille überreicht.
    Freundschaft und Liebe,
    Geburt und Tod,
    Freude und Schmerz,
    Blumen und Sonnenaufgänge.
    Und das Schweigen;
    als eine tiefe Dimension
    des Verstehens!

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Saiph... du schreibst das so wundervoll... ich zittere... mir läuft eine gänsehaut den rücken runter... denn du schaffst es immer und immer wieder... diese gedanken so wundervoll auszudrücken... ach, meine Liebe... ich wünsche dir von ganzem Herzen licht... vor diesem Schatten... entdecke das, was der Schatten verschlingt... entdecke das, was hinter ihm liegt... vor dem du deine Augen verschließt... öffne sie... renne nicht weg... blicke dorthin, ohne furcht... und du wirst sehen, wie der schatten in ihm zu licht wird... dein licht... nimm dir die zeit, den schatten genauer zu betrachten... nimm dir die Zeit... das ist jetzt auch für dich gedacht, Luna...
    Ich wünsche euch zweien alles Liebe... ich bin immer bei euch, in meinen Gedanken...
    Eure

    Sisty
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Mir fehlen die Worte.. Dieses Gedicht ist einfach nur schön..
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  5. #5
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    ja hexchen... genau... einfach nur schön... und unendlich traurig...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. An meiner Wand
    Von nimmilonely im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 15:57
  2. Im Schatten meiner Seele
    Von Marxia im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 16:31
  3. die menschen meiner wand
    Von juney im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2005, 19:34
  4. Schatten meiner Selbst
    Von Eye_of_Mystery im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 19:18
  5. VERDÄCHTIG NAH AN MEINER WAND
    Von Martini im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2004, 16:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden