1. #1
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    "Nehmend und Gebend verzehren wir unsere Kräfte"

    Der Fortschritt, erzeugt seit Ahnenväter
    Kräftezehrend – bar edler Retter
    Gemessen von jedem mit anderen Uhren.

    Schläft vorgebeugt mit wahrem Täter.
    So alles Nehmen – gar jeder Meter
    Heißt Fressen auf Kosten anderer Kreaturen.

    [Geändert durch scheurecker anton am 17-03-2004 um 15:15]

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Löschung meiner Erklärung aus erw. Gründen

    [Geändert durch scheurecker anton am 17-03-2004 um 15:17]

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    münchen
    Beiträge
    888
    ich verstehe deine mathematisch anmutenden variablengleichungen im ersten post nicht ganz.
    Besucht mich auf meiner Insel des Infantilen
    Letztes Werk:
    Der Makel der Rose

  4. #4
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Löschung aus erw. Gründen

    [Geändert durch scheurecker anton am 17-03-2004 um 15:17]

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2003
    Ort
    Ludwigsburg
    Beiträge
    177

    Hm

    In gewisser Hinsicht interessant, doch sollte eine Interpretation dem Leser überlassen werden. Wenn man die Aussage eines gedichtes nachliefern muss, so hat es seinen Zweck nicht erfüllt. So wird man nur erschlagen, was der Wirkung abträglich ist - wobei eine Erläuterung hier tatsächlich vonnöten zu sein scheint. Was versprichst du dir hierdurch, möchtest du belehren ?
    Das Lust- und Luftschloss der Eliten
    steht im Grunde nur auf(s) Streben.
    Ohne hunderttausend Nieten
    werdet ihr euch dran verheben...

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    Ich will lehren, in dem Sinne, daß ich mein naturwissenschaftliches und philosophisches Wissen manchmal, so auch hier, in komprimierter Versform darlege. Deshalb braucht es auch eine Erklärung, genauso wie ein Beipacktext eines Fruchtsaftes. Natürlich kann man ihn auch einfach nach Gefühl verdünnen und trinken, ja genießen. Aber man kann auch nachschauen wie die Verdünnung ist, was die Inhaltsstoffe sind und welche Frucht sich hinter dem schönen Etikett verbirgt... Da jeder einen anderen Wissenschatz hat, ist es oft ganz schön, wenn eine "Gebrauchsanleitung" vorliegt.

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2003
    Beiträge
    883
    2 Einträge wurden gelöscht, das Gedicht selbst wurde inhaltlich nicht verändert, lediglich formal umgebessert. Danke.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. " Unsere Nacht unser Morgen "
    Von Gerlut im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 14:56
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.04.2009, 16:30
  3. Suche Gedichte mit den Themen "Stadt", "Dorf" & "Gruppen"
    Von Watchuseek im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 15:20
  4. "Nehmend und Gebend verzehren wir unsere Kräfte"
    Von scheurecker anton im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.03.2004, 00:43

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden