Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte
  1. #31
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Ich erkläre das mal nachher, wenn ich Zeit habe, in aller Ausführlichkeit.

    Also keine Sorge.


    Edit:
    Wird leider morgen draus.
    Tut mir Leid, ich habe gerade recht viel um die Ohren.


    [Geändert durch cascardian am 15-06-2004 um 23:18]
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  2. #32
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    183
    danke dir, das du dir zeit dafür nimmst! hmmm... hab wohl einfach eine zu lange leitung. naja es ist nur so das ich mich vorher nie mit sowas befasst habe...
    ;o)

  3. #33
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Ursprünglich eingetragen von Miss_Flauschohr
    hmm... ich hab mir das jetzt alles durchgelesen, aber ich versteh nicht wie dich das umsetzen soll...

    ich hab versucht mir ein gedicht vorzunehmen, das ihr schon metrisch durchgesprochen habt. aber ich bekomme da jedesmal was anderes raus. könnt ihr nicht mal jedes wort einzeln mit diesen ("X") und ("x") zerlegen damit ich das auch nachvollziehen kann?

    wenn ich zb. sage:
    Wörter fließen in Bächen davon.

    was ist das denn für ein rythmus???wird dabei nur bei subjektiven/namen/Gegenständen auf diese Betonung geachtet, also werden nur diese ausgezählt dabei?

    für mich wäre das: XxXxXxXxXx
    Mir dünkts, du hast Probleme, dich in deiner Aussprache zurecht zu finden. Sprichst du Hochdeutsch?
    Du hast den Vers völlig falsch betont, und dabei sogar eine Silbe zu viel untergebracht.

    Wörter fließen in Bächen davon.
    Wörter fließen in chen davon.
    XxXxxXxxX.
    Ein einleitender Trochäus, gefolgt von einem zweihebigen Daktylus mit männlicher Kadenz.
    Durchaus legitim, sogar sehr abwechslungsreich.

    Die Betonung von "WÖR" und "FLIE" sollte klar sein. Doch dann unterläuft dir ein Lapsus; "in" kann nicht betont sein, denn die Betonung des "BÄ" von den substantivischen "Bächen" ist fest, wie du an jedermanns Aussprache mit deinem muttersprachlichen Betonungsgefühl herausfinden wirst. Es anders zu betonen, widerspricht vehement dem natürlichen Sprachrhythmus und der kausalen Logik des Satzes. Auf "in" müsste - wenn überhaupt - eine starke inhaltliche Betonung liegen ("Ja, in Bächen, und nicht in Meeren oder Horden." Oder was auch immer). "Davon" ist hier ein die Distanz beschreibendes Adjektiv, und kein kausales Bindewort. Daher die andere Betonung, welche ebenfalls festgelegt ist.

    Nach einer Weile der Übung fallen solche augenscheinlich komplizierten Dinge aber sofort auf, man muss gewissermaßen nicht mal mehr darüber nachdenken. Also fleißig weiter das Skandieren (das deutsche Fachwort für das metrische Auslesen) üben!
    Weitere Unklarheiten kläre ich dann hier.
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  4. #34
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Ha - und mir dünkt es, daß es auch bei dir, Casca, noch ganz schön wirr aussieht. Ich würde mich also nicht wundern, wenn Miss_Flauschohr nochimmer wie die sprichwörtliche Sau ins Uhrwerk guckt.
    In der Phrase "in Bächen, nicht in Meeren oder Flüssen" wird das "in" nicht betont sondern das, "Bä-" von "Bächen", da hier zwei Präpositionalphrasen kombiniert werden. Auf Phrasen-/Satzebene würde das "in" in einem Satz wie: "Er befindet sich in dem Zimmer, nicht außerhalb" betont.
    Jedoch ist die Betonungsregelung auf Satz-/Phrasenebene für die Metrik eines Verses gar nicht wirklich ausschlaggebend. Lediglich die Betonung auf Wortebene vermag die Metrik zu bestimmen. So kann daktylisch betont werden bei: In Bächen und Flüssen und tiefblauen Meeren > xXxxXxxXxxXx. Es kann imabisch betont werden: In Teich und Bach ist's Wasser flach xXxXxXxX. Aber auch der Trochäus ist möglich: In und auf dem blauen Meere > XxXxXxXx.

    Auf die Regeln der Wortbetonung und die Art und Weise, in welcher die Wortbetonung das Metrum des Verses bestimmt, werde ich im ersten Teil meiner Übungen zur deutschen Metrik eingehen und sowohl die theoretischen wie praktischen Seiten der Betonungslehre ausführlich besprechen. Bis zur Veröffentlichung arbeite ich noch hart an der Gliederung und Ausarbeitung. Bis dahin bitte ich um Geduld. Die Übungen kommen bestimmt.

    LG vamp

    [Geändert durch levampyre am 16-06-2004 um 23:59]
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  5. #35
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Du hast da gründlich etwas missverstanden, lev. Na ja, ich habe mich wohl unklar ausgedrückt. Also, mein Beispiel der inhaltlich bedingten Betonung ("Ja, in Bächen, und nicht in Meeren oder Horden") sollte um Himmels willen nicht metrisch verstanden werden, sondern die inhaltlichen Unterschiede verdeutlichen. Bitte verzeiht mir Esel die Unklarheit meiner Formulierung. Soll nicht wieder vorkommen.

    Miss_Flauschohr, ich hoffe, ich habe dich damit nicht zu sehr verwirrt.
    Für metrische Beispiele kannst du in levs Beitrag nachsehen.

    Ansonsten, lev, warten wir alle gespannt auf deinen Kurs
    Bei der Dauer der Vorbereitung dürfen wir ja darauf hoffen, dass du jede Kleinigkeit ausführlich und verständlich beleuchtest. Ich zumindest würde mich auf den definitiven deutschen Metrik-Guide freuen, schließlich sollte dieser Thread eigentlich nur eine kurze Hilfestellung sein. Aber keine Sorge, sobald du fertig bist, wirst du natürlich hier verlinkt.


    [Geändert durch cascardian am 17-06-2004 um 20:57]
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  6. #36
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Na ja, ob ich wirklich jede Kleinigkeit darin besprechen werde, ist noch fraglich. Auf jedenfall versuche ich dabei die direkten Bezüge zwischen Theorie und Praxis herzustellen und vorallem - ich fange beim absoluten Urschleim an. Aber ich will nicht zu viel vorwegnehmen. Bis dahin leistet dieser Faden hier ja schon gute und praxisbezogene Arbeit. Weiter so...
    vamp
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  7. #37
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    519

    Frage

    Gibt es auch Bezeichnungen für die Betonungsweise 4- und 5- Silbige Wörter? Oder werden diese schlicht als beispielsweise:
    Bienenstichkuchen
    Xxx Xx
    zusammengesetzter Daktylus und Trochäus benannt?

    Es grüßt S.
    Es waren zwei Königskinder,
    die hatten einander so lieb.
    Sie konnten zusammen nicht kommen,
    das Wasser war viel zu tief.

    Mord durch Mord zu sühnen ist unmöglich. Rache oder Sühne mögen eine Gier befriedigen,doch den Frieden zu schaffen und die Menschheit auf eine höhere Ebene zu heben,das vermögen sie nicht. (Mahatma Gandhi)

    Meine jüngsten Werke:
    Verzeihe mir; Schizophrenie; Der weiße Elefant; Dir zu Ehren; Es läutet drei Uhr; Todessonate; Appell an die Menschheit; Goldene Flügel

  8. #38
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Deine Frage ist etwas seltsam formuliert.

    Die Anzahl der Silben hat so nichts mit der eigentlichen Bezeichnung der verschiedenen Versmaße zu tun. Deine Betonungsfolge ist ist also richtig, ein Trochäus folgt auf einen Daktylus. Du musst dir das metrische Muster verdeutlichen, und dann daraus das Versmaß erkennen und bezeichnen mit den bekannten Begriffen. Dies dürfte für dich -- soweit ich sehe -- kein Problem mehr darstellen.

    Die eigentliche Betonungsweise von Komposita mag lediglich auf den Anfänger verwirrend wirken, doch bei dir sehe ich hier kein Problem.
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  9. #39
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    519
    Hm,vielleicht hast du recht,was das seltsame Formulieren angeht. Entsprechend kann ich deiner Antwort nicht recht entnehmen,ob du die Frage so verstanden hast,wie ich sie meinte.
    Die Betonung Xx nennt sich ja gebräuchlich Trochäus, ebenso wie Jambus etc. Nun würde ich gerne wissen,ob eben diese Form wie in dem Beispiel XxxXx auch eine allgemein gebrauchlte Bezeichnung hat,wie eben Trochäus,etc.?

    Trotzdem schonmal danke für die Antwort!

    Es grüßt S.
    Es waren zwei Königskinder,
    die hatten einander so lieb.
    Sie konnten zusammen nicht kommen,
    das Wasser war viel zu tief.

    Mord durch Mord zu sühnen ist unmöglich. Rache oder Sühne mögen eine Gier befriedigen,doch den Frieden zu schaffen und die Menschheit auf eine höhere Ebene zu heben,das vermögen sie nicht. (Mahatma Gandhi)

    Meine jüngsten Werke:
    Verzeihe mir; Schizophrenie; Der weiße Elefant; Dir zu Ehren; Es läutet drei Uhr; Todessonate; Appell an die Menschheit; Goldene Flügel

  10. #40
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Mir ist keine gesonderte Bezeichnung davon bekannt.
    Es mag sie vielleicht geben (und ich weiß nur nichts darüber), aber es wäre wohl unnötig, diese zu lernen.
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  11. #41
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    519
    Ok,danke dir.
    Es waren zwei Königskinder,
    die hatten einander so lieb.
    Sie konnten zusammen nicht kommen,
    das Wasser war viel zu tief.

    Mord durch Mord zu sühnen ist unmöglich. Rache oder Sühne mögen eine Gier befriedigen,doch den Frieden zu schaffen und die Menschheit auf eine höhere Ebene zu heben,das vermögen sie nicht. (Mahatma Gandhi)

    Meine jüngsten Werke:
    Verzeihe mir; Schizophrenie; Der weiße Elefant; Dir zu Ehren; Es läutet drei Uhr; Todessonate; Appell an die Menschheit; Goldene Flügel

  12. #42
    Registriert seit
    Oct 2004
    Beiträge
    26
    hallo cascardian,

    also danke erstmal für deine hilfestellung. ist wirklich gut zu wissen, dass es hier menschen wie dich gibt, die eben nicht voraussetzen, dass man das alles achon kann. ich hab bevor ich hierher kam noch nie was mit metrik zutun gehabt *zugeb*, sondern eben aus dem bauch heraus geschrieben, was ich gefühlt hab. hab nun, nachdem ich deine hilfestellung gelesen hab, mal den ersten versuch gestartet und mein erstes gedicht geschrieben... wenn du lust hast, kannst du es dir ja mal anschauen... im forum nachdenkliches "Der Sinn", würde mich sehr freuen! der trochäus geht ja noch einigermaßen finde ich... aber die anderen variationen sind wesentlich schwieriger... ich denke, da brauch man na menge übung! auf jeden fall finde ich es super, dass du hier an die anfänger denkst und dir die mühe machst, auf diese einzugehen! so kann man wenigstens was lernen und dafür sind wir ja alle hier! Danke nochmal! lg neuling

  13. #43
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    170
    @cascardian!
    Wenn deine lehrreiche, ausführliche Ausführungen mich nicht ins Aus geführt haben, dann müsste das von dir erwähnte Wort "Komposita" aus einem Trochäus und einem Jambus zusammengesetzt sein. Oder etwa doch?

  14. #44
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    170
    @cascardian
    Nachdem ich im Duden nachgeguckt habe meine ich,dass "Komposita" ein Daktylus mit Auftakt sein muss. Was ist sie wirklich? Vielen Dank im Voraus

  15. #45
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Kom | po | si | ta
    x X x x


    Der Duden hat durchaus Recht in dieser Hinsicht
    Dass du zuerst falsch lagst, ist nicht weiter schlimm. Mit Fremdwörtern ist das halt immer so eine Sache.

    [Geändert durch cascardian am 27-07-2005 um 12:54]
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

Seite 3 von 4 Erste 1234 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Metrik mehrsilbiger Wörter - in einfachen Worten
    Von Nachteule im Forum Metrikfragen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.09.2014, 12:33
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 13:32
  3. Metrum auslesen – in einfachen Worten
    Von Nachteule im Forum Metrikfragen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 19:56
  4. Deutsche Metrik und Versgeschichte
    Von DrDevil im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2003, 21:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden