Seite 2 von 21 Erste 123412 ... Letzte
  1. #16
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    das wars dann
    erschöpft, schlapp
    kopf so voll
    nichts geklappt

    und das
    bei einer wahrscheinlichkeit
    von 1:1000000.

  2. #17
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    wachstum

    man befiehlt
    dem windvollkopf,
    wild zu werben:
    "taube wörter,
    werdet."

    gräßlicher
    stufenpalast -
    zur krone:
    die worte.

    grüße.
    AB
    Mehr von mir? Arno Boldt, seit Jahren mit Blog auch auf Wordpress: arnoboldt.wordpress.com

    --------------------------------
    Das letzte Angebot von mir auf dot-com:
    The Lyrical Battleground von Schorschen und mir (+ diverse Gäste im Prolog des Worttanzes).

  3. #18
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    nicht ungewöhnlich
    nur umgewöhnen
    mit kurzer hose
    diese peinlichkeit

    meine lila socken.



    @ AB0907: ich verdrehe einfach die bedeutung der offensichtlichen aussage im kopf und freue mich über deine netten worte

  4. #19
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    Traurigkeitsnachricht

    im nachlaß
    der kinder verlaufen
    der rotz,
    rostigrot.

    stubenklar
    verwaist
    das graue
    großgrabhirn.



    grüße.
    AB
    Mehr von mir? Arno Boldt, seit Jahren mit Blog auch auf Wordpress: arnoboldt.wordpress.com

    --------------------------------
    Das letzte Angebot von mir auf dot-com:
    The Lyrical Battleground von Schorschen und mir (+ diverse Gäste im Prolog des Worttanzes).

  5. #20
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    Ich und mein Zwangsjäckchen


    Nichts kehrt sich
    Schert sich nichts
    Gross und ganz dann
    Dann und wann

    denn

    Ausuferndes überwuchert Gram
    Schlicht nur unser Tod gibt den Ton an
    Erbärmlich schief und grässlich grelle
    Dies Leben gezeichnet in Schnelle.


    aus der Reihe: Gedichte die die Welt nicht braucht.


    p.s.: dank ab klettert dieser faden über die schwelle der lyrischen nichtigkeit


    deine gedichte hier erinnern mich sehr an ingo caesaro.

    hab "fischblut" von ihm.
    sogar mit persöhnlicher widmung (das buch war ein geschenkt meiner mutter die es von ihm signieren liess, mit dem hinweis dass ich auch gedichte schreibe...ist lange her):


    Auf der Seerose sitzt ein Frosch
    Vielleicht ist er träumend schon König.

    (Ingo Caesaro)

    [Geändert durch Kuhkotter am 01-06-2004 um 01:14]

  6. #21
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    - aufgrund von Veröffentlichung editiert/gelöscht -


    grüße.
    AB


    ps. i.c.? sagst du anscheinend zu jedem, "clown"
    Geändert von AB0907 (06.12.2006 um 11:59 Uhr)
    Mehr von mir? Arno Boldt, seit Jahren mit Blog auch auf Wordpress: arnoboldt.wordpress.com

    --------------------------------
    Das letzte Angebot von mir auf dot-com:
    The Lyrical Battleground von Schorschen und mir (+ diverse Gäste im Prolog des Worttanzes).

  7. #22
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    Morgengräul
    das ist so viel mehr
    Überdrüss
    nur eins ich begehr'.



    p.s.: du bist der zweite.

  8. #23
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    Dem der seine Libido der Verdrängung opfert
    oder
    Den Wasserhahn aufdrehen heisst: dem Meer die Tropfen entnehmen.

    Grosses vernichtend Kraft
    halte es schlichtend
    auf dass sich's niemals
    Freiheit verschafft.


    edit: irgendwie habe ich das gefühl, dass ich mindestens fünfzig prozent meiner kraft darauf verwende zu vergessen und es vergessen zu lassen.
    das dritte auge öffnen heisst wahrscheinlich alles rauslassen, alles gleichzeitig sein, nicht nur das was man ist, alles was man war und die angst davor und alles was man sein könnte und jene angst davor.
    im prinzip ist es wie mit dem jonglieren:
    der prozess läuft automatisch, nur sieht man alles gleichzeitig, man studiert das bild der szenerie ohne zu fixieren.

    [Geändert durch Kuhkotter am 04-06-2004 um 15:22]

  9. #24
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    man fragte mich, ob ich denn wasser halten könne.
    ich antwortete tröpfchenweise.



    im heitren
    da_sein

    verloren.

    die gedanken
    massen als

    u-bahnrauschen.

    schneller der
    impressionismus;

    dort -
    an vertrauter hauswand.


    grüße.
    AB
    Mehr von mir? Arno Boldt, seit Jahren mit Blog auch auf Wordpress: arnoboldt.wordpress.com

    --------------------------------
    Das letzte Angebot von mir auf dot-com:
    The Lyrical Battleground von Schorschen und mir (+ diverse Gäste im Prolog des Worttanzes).

  10. #25
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    dein stil ist freie form die spass macht und die interpretationsfreiräume sind durchdacht versträut.

    ich hoffe, dass die meinung eines laien hier angebracht ist .

  11. #26
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    ich neige dazu, deinen worten die ironie rauszulesen -
    auch, wenn ich mir die zeilen erst erdenken müßte.

    wir sind uns näher, als du jetzt vielleicht noch zu
    glauben bereit bist....

    grüße.
    AB
    Mehr von mir? Arno Boldt, seit Jahren mit Blog auch auf Wordpress: arnoboldt.wordpress.com

    --------------------------------
    Das letzte Angebot von mir auf dot-com:
    The Lyrical Battleground von Schorschen und mir (+ diverse Gäste im Prolog des Worttanzes).

  12. #27
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    609
    Bin ich müde?
    Der heutige Tag
    brachte
    Helden hervor.
    "Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen."
    (Konrad Adenauer)


    "Vor Ihro Kaiserliche Majestät hab ich, wie immer, schuldigen Respekt. Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsch lecken!"
    (Götz von Berlichingen-Goethe)

  13. #28
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    528
    solche kommentare hinterlassen immer so ein komisches "big-brother" gefühlt.

    beständig gezähmt
    peinlich: verdrängt!


    @ ricarda: hallo!

    [Geändert durch Kuhkotter am 05-06-2004 um 03:19]

  14. #29
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    468
    hm, stimmt. ich meinte dies jedoch text-qualitativ.

    an ric: schön, ein neues langeweile-mitglied.

    grüße
    AB
    Mehr von mir? Arno Boldt, seit Jahren mit Blog auch auf Wordpress: arnoboldt.wordpress.com

    --------------------------------
    Das letzte Angebot von mir auf dot-com:
    The Lyrical Battleground von Schorschen und mir (+ diverse Gäste im Prolog des Worttanzes).

  15. #30
    Registriert seit
    Jun 2003
    Beiträge
    609
    Meine (Er-)
    Kenntnis (er-)
    bricht sich
    an (Mittel-)
    Latein
    "Machen Sie sich erst einmal unbeliebt, dann werden Sie auch ernst genommen."
    (Konrad Adenauer)


    "Vor Ihro Kaiserliche Majestät hab ich, wie immer, schuldigen Respekt. Er aber, sag's ihm, er kann mich im Arsch lecken!"
    (Götz von Berlichingen-Goethe)

Seite 2 von 21 Erste 123412 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. in der u-bahn
    Von haifisch im Forum Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 01:06
  2. U-Bahn
    Von .Sehnsucht. im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.02.2012, 12:14
  3. In der S Bahn
    Von Osm im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 22:21
  4. In der Bahn, mit der Bahn
    Von Regenläufer im Forum Gesellschaft
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2006, 20:00
  5. In der S-Bahn
    Von barfly im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2004, 19:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden