Jeder von uns geht seinen eigenen Weg.
Er wird vom Schicksal geleitet.
Dieser Weg prägt einen Menschen.
Mal mehr, mal weniger.
Auf diesem Weg verändert sich ein Mensch.
Meistens ist der Weg sehr schwer.
als ich dachte, ich könnte diesen Weg nicht mehr weitergehen,
als ich aufgeben wollte,
da kamst du.
Du gingst ein Stück dieses meines Weges mit mir zusammen.
Es war plötzlich so einfach, diesen Weg zu gehen!
Du zeigtest mir den Wegrand.
Wo ich vorher nur die schlechten Sachen gesehen hatte,
erstreckten sich jetzt wunderschöne Dinge.
Du zeigtest mir, wie einfach es ist, den Weg zu gehen,
solange man nur jemanden hat,
der den selben Weg hat.
Zusammen kann man die höchsten Berge erklimmen und die tiefsten Abgründe überwinden.
Zusammen kann man sich gegenseitig helfen.
Zusammen ist man stark!
Doch diesen jemanden zu finden ist manchmal sehr schwer.
Doch man darf nicht aufgeben.
Irgendwann findet man jemanden, der den Weg mit dir teilt.
Doch hat man diesen jemanden gefunden,
muss man alles tun, um ihn nicht zu verlieren.
Man darf sich nicht nur selber helfen lassen.
Nein, man muss auch dem anderen helfen.
Denn sonst sucht er sich bald jemanden anderes,
mit dem er seinen Weg teilen kann.
So wie du...