1. #1
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    366
    Wird das Schneidewort in deutschen Haiku meistens als Bindestrich dargestellt? Kann man auch ein Wort benutzen? Beispiel? Wie sieht es bei japanischen Gedichten mit dem Schneidewort aus. Ich habe gelesen, dass es "inhaltslos" (um eine "richtige" Interjektion zu sein?) ist. Was bedeutet in diesem Kontext inhaltslos?

    Fragen über Fragen...

  2. #2
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.613
    Wird das Schneidewort in deutschen Haiku meistens als Bindestrich dargestellt?
    Ja und nein! Dem Problem unterliegt die deutsche Dichtung schon seit Jahren. Das Schneidewort ist ja mehr oder weniger eine Pause. Somit muss man sich also auf den Leser verlassen, an den richtigen Stellen eine Pause zu setzen. Meist liefert das die alltägliche Sprachbetonung mit. An schwierigen Stellen setze ich daher meist einen Bindestrich, statt eine Regieanweisung á la „PAUSE“ zu setzen. Sonst setzt man meist einen Bindestrich um die angedachte Gedankenpause zu signalisieren.

    Kann man auch ein Wort benutzen?
    Siehe Regieanweisung.

    Beispiel?
    Siehe vorhergehende Frage.

    Wie sieht es bei japanischen Gedichten mit dem Schneidewort aus. Ich habe gelesen, dass es "inhaltslos" (um eine "richtige" Interjektion zu sein?) ist. Was bedeutet in diesem Kontext inhaltslos?
    Es ist im Prinzip inhaltslos, da es wie im Deutschen nur ein Signal ist (so weit ich weiss). Bashô's Frosch – Haiku, der wohl berühmteste Haiku überhaupt, hat in der ersten Zeile das Schneidewort „ya“. Die Japaner sind daher wohl glücklicher, dass sie ihre „keri, kana, ya“ haben. Wir hingegen müssen uns auf Bindestriche begrenzen.

    Das Original:
    Furu ike ya
    Kawazu tobikomu
    Mizu no oto


    Die deutsche Version:
    Der alte Teich.
    Ein Frosch springt hinein –
    das Geräusch des Wassers



    Hoffe konnte Dir helfen!

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    366
    Danke für die Regieanweisung
    Ich wollte eigentlich einen Bindestrich vermeiden und "nur" Sprache benutzen, mal sehen...

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.613
    Wenn Du den Text so gestalten kannst, dass er ohne dieses Zeichen auskommt, ist alles in Butter.
    Sonst musst Du halt das besagte Risiko eingehen.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Ähm Frage?
    Von Cries_In_Vain im Forum Von User für User
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.11.2010, 09:52
  2. Frage
    Von AleksandraMaja im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.01.2009, 23:08
  3. Frage
    Von junggirl im Forum Diverse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 13:53
  4. Die Frage
    Von derjenige im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2008, 15:22
  5. Frage
    Von Wimpelhimpel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 01:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden