1. #1
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    in der schönen schweiz
    Beiträge
    139
    Hey ich hab eine mir ganz wichtige Aufgabe an euch ich hatte in den letzten Tagen immer einige Worte die mir im Kopf herum geschwirrt sind aber ich komme einfach nicht weiter damit... habt ihr eine Idee wie man diese Worte zu einem Gedicht formen könnt???
    Ich habs versucht doch nichts hat mich wircjlich gut gedünkt... nun hier sind diese Worte...

    Ich schliesse die Augen
    und wage den Schritt
    ich öffne sie wieder
    und falle zurück



    nun denn ich hoffe ihr könnt mir helfen danke schon mal im Voraus
    You can not change the direction of the wind, but you can always adjust your sails...

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    128
    Hallo hexenkatze ich habs mal versucht und auch betitelt
    lg shaky


    Einsamkeit


    Ich schliesse die Augen
    und wage den Schritt
    ich öffne sie wieder
    und falle zurück

    Ich dreh mich im Kreise
    Gedanken sind stumm
    ich denke ganz leise
    wieso und warum

    Ich hoff auf ein Zeichen
    will Klarheit mal spürn
    mein Herz zu erreichen
    kannst du es berührn



    Shaky

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    hallo!

    ich hab mir deine zeilen durch den kopf gehen lassen, und folgendes ist dabei rausgekommen:

    Nur Freundschaft

    Ich schliesse die Augen
    und wage den Schritt
    ich öffne sie wieder
    und falle zurück

    mein Herz wünscht
    ich könnte dich lieben
    doch mein Verstand sagt
    ich würde mich selbst betrügen

    so gerne würde ich mehr empfinden
    doch Liebe müssen wir bei anderen finden
    trotzdem brauch ich dich
    und du brauchst mich

    so haben wir mit Irrwegen und Wunden
    eine andere Art der Liebe gefunden
    drum sag ich dir:schön das es dich gibt,
    als Freund, ich hab dich lieb.

    ich hoffe, du kannst damit etwas anfangen....hab mir auch ein paar dinge von der seele geschrieben, die deine worte hervor brachten.

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    in der schönen schweiz
    Beiträge
    139
    Hey vielen Dank für eure Antworten
    es hat mich echt gefreut das ihr mit diesen worten etwas basteln konnten und shaky dein gedicht gefällt mir echt es sagt genau das aus was ich in etwa damit sagen wollte...
    liebe (r) sternentraum auch dein gedicht zu meinen Worten ist echt schön geworden habs mir gerade in meine agenda reingekritzelt.... (wie auch das von shaky)
    naja nochmals danke

    falls noch jemand ideen hat... einfach hinschreiben
    You can not change the direction of the wind, but you can always adjust your sails...

  5. #5
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    128
    bitte gern geschehen

    stells halt mal auf die Gedichte Seite wenn du Lust hast

    lg shaky
    Shaky

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    hab ich gern gemacht...deine worte, die du vorgegeben hast, haben etwas in mir zum klingen gebracht...da haben meine hände fast wie von selbst getippt =:0)

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2001
    Ort
    in der schönen schweiz
    Beiträge
    139
    hey liebe(r) Sternentraum
    ich finde es schön das ich mit meinen Worten etwas in dir bewegt habe...
    Ich habe sie wircklich schon ca. 3 monate in meinem Kopf gehabt aber alles was ich dazu geschrieben habe klang irgendwie falscvh oder hatte nicht den Sinn der dazu passte also hab ich es hier hinein geschrieben und jetzt haben meine Worte die passenden Enden bekommen.... Also nochmals Thanks

    liebe Grüesse
    You can not change the direction of the wind, but you can always adjust your sails...

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Sollte ich weiter Gedichte schreiben oder ist es hoffnungslos?
    Von Assassin Annika im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.07.2014, 09:44
  2. für alle, die hier schreiben
    Von Leuchtturm im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 18:34
  3. Macht es Sinn weiter zu schreiben?
    Von bengroh im Forum Von User für User
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 18.03.2007, 19:45
  4. Wie soll es weiter gehn?
    Von *vivi* im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 19:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden