Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Einsamkeit

  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    Kennst du das Gefühl der Einsamkeit
    das dir Schauer der Kälte über den Rücken treibt?
    meist kommt es Nachts, manchmal auch Morgens - wenn es dich aus dem Schlaf vertreibt
    den Tag einen schlechten Start verleiht

    Die Routine des Lebens fällt doppelt schwer
    nichts kann das Gemüt erheitern
    hält das Herz den ganzen Tag gefangen
    lässt es nicht zur Ruh gelangen

    Dezember - trübes Regenwetter
    macht die Stimmung auch nicht netter
    und am Abend auch allein
    kann denn niemand bei mir sein?

    Denke ständig dann an dich,
    doch du bist unerreichbar für mich.

    (sternentraum, 12.2001)

    hallo!

    wäre nett, wenn ihr mir eure meinung zu diesen gedicht schreiben würdet.

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Hey, dass ist total schön geschrieben!! Ich kenne dieses Gefühl nur zu gut..
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    danke!
    ja, ich bin heute leider damit aufgewacht....ich hasse das wirklich...und der witz daran ist eigentlich, das du in einem wohnhaus eh nicht alleine bist...sogar von menschen umgeben....ist wohl des lebens ironie
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Da hast du Recht... Ich denke, jeder hasst dieses Gefühl...
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    ja ich wache in letzter zeit leider jeden morgen damit auf, sobald ich meine traumwelt verlassen muss kommt sie, die einsamkeit!
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    ich habe dieses gefühl nur manchmal mit solcher wucht....unterschwellig ist es öfter da, begleitet mich durch den tag.....aber hin und wieder ist es allgegenwärtig...

    aber mit grösseren zeitspannen dazwischen, sonst könnte ich das nicht aushalten....

    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    momentan halte ich es manchmal aucht fast nicht aus! dann gehe ich raus und schreie einfach,,,,,
    hilft wunder
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    190

    Smile

    Ich würde auch gerne schreien,trau mich aber nicht- Die Nachbarn. Gia

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    scheiss auf die nachbarn!
    oder gehe am tag mal irgendwo hin wo es fast keine leute hat und schrei mal bis du nicht mehr kannst das tut so gut!
    oder manchmal renn ich bis ich nicht mehr kann, doch das ist weniger gesund!
    grŸsschen
    linda
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  10. #10
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    *gg*..ja, schreien tut gut...ich reagiere mich meist auf meinem boxsack ab....das tut auch gut...wenn du alle wut nehmen kannst..und auf den boxsack einprügeln kannst....das erleichtert....und nebenbei ist es gut fürs training...

    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    auch wenn ich erst jetzt dazu komme zu antworten... ein klasse gedicht...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  12. #12
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201

    Smile

    danke sisty!!
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  13. #13
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    bitte schön... hab jetzt ziemlich lange hier net mehr gescheit reingeschaut, und jetzt fahr ich auch noch drei tage ins konficamp... *heul*
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    ja, hast lange nicht geschrieben...aber schön, das du hin und wieder etwas von dir hören lässt...und so ein konficamp ist sicher lustig,oder?

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  15. #15
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    ja, ist es, und jetzt bin ich ja wieder da und bemühe mich alles aufzuholen... nächstes jahr fahr ich in das camp als betreuer... und jetzt antworte ich schön fleißig auf eure gedichte...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Einsamkeit
    Von LittleGeorge im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 02:11
  2. Einsamkeit
    Von geheimeFeder im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.10.2006, 15:02
  3. Die Einsamkeit
    Von Kitty-Blue im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2006, 23:05
  4. Einsamkeit
    Von Luna13 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 14:07
  5. Einsamkeit
    Von DaMuffin im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 16:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden