Seite 1 von 2 12 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Ich stehe in Mitten der Dunkelheit
    Bin umgeben von blinden Dämonen
    Sie tragen lange Beine und Arme
    Ich spüre Ihre Bewegungen auf meiner Haut

    Meine Nackenhaare stellen sich auf
    Ich beginne zu weinen, doch strahle ich
    Denn sie sind hinter mir her
    Weil ich anders bin, als andere

    Greifen nach mir, berühren mich
    Doch ich habe nichts zu befürchten
    Bin ein Kind des Lichts
    Meine Lebenskerze wird niemals ausgepustet
    Brennt für immer und ewig

    Die Gestalten ängstigen mich
    Sie versuchen mich zu verführen
    Wechsel ihre Haut, machen sich attraktiver
    Doch sind sie abgrundtief hässlich

    Sie versuchen mich zu verbiegen
    Zerren und reissen an mir
    Versuchen mich in ihre Schublade zu schieben
    Doch bin ich nicht so klein

    Denn ich bin ein Kind des Lichts
    Trotzdem bin ich umgeben von lebenden Toten

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    wunderschön....*wow*...echt toll...gefällt mir total gut, dein gedicht....kann dich auch sehr gut verstehen...solche gedanken habe ich manchmal auch...

    wirklich super!!

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Hast Du's aber auch verstanden, um was das es geht? Es sollten nicht einfach nur Gedanken sein, sondern Sie haben einen Ursprung im Glauben!

    Gruss dein Slug

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    hm..denke schon, dass ich es verstanden habe...zumindest habe ich es so ausgelegt, dass du damit die menschen meinst....ich habe es so verstanden:

    die dämonen sind die menschen im täglichen leben, die versuchen, dich auf ihre seite zu ziehen, dich anzupassen, dir ihr weltbild und ihre auffassung aufzudrängen und einzubläuen....

    der glaube an dich selbst hilft dir, dein anderssein....dass sie dir nicht schaden können...das du so bleibst wie du bist...

    so habe ich es aufgefasst.....falls das nicht so von dir gemeint war...würde mich sehr interessieren, welche gedanken od. motivation du hattest, als du es geschrieben hast...

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Im grossen und ganzen hast Du recht! Aber:

    Die Dämonen sind eigentlich nicht die Menschen, sondern der Teufel, welcher die Menschen als Werkzeug für seine Interessen benutzt.

    Mit Kinder des Lichts meine ich: Das jeder, der Jesus im Herzen trägt ein Kind des Lichts ist. Alle andere sind Kinder der Schattenwelt, bei denen der Teufel alle Macht ausüben kann.

    Aber im grossen und ganzen hast Du es richtig verstanden.
    "Wow" zurück.

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    danke...

    ein interessanter blickwinkel...das mit dem teufel....aber gehören schatten und licht nicht zusammen, ich denke...in jedem von uns gibt es gut und böse....

    der "teufel" offenbahrt sich eher in der oberflächlichkeit, die von den meisten menschen besitz ergriffen hat..wenn man so die werte betrachtet, die heute zu zählen scheinen: geld, aussehen...und der trend...das hab ich irgendwie nie verstanden...

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Das was du hier versucht hast zu erklären, ist das Jing Jang-Prinzip. Das ist aber nicht korrekt! Wenn das Licht einmal oberhand genommen hat, kann sich die Schattenwelt nicht mehr durchsetzen.

    Machen wir ein Beispiel!
    Du siehst einen Mann auf der Strasse, der eine Waffe in der Hand hält und einem kleinen Knaben in den Brustkasten schiesst. Der Junge ist sofort Tod! Nun finde einmal etwas gutes in diesem schlechten? Oder etwas Licht in dieser Schattenwelt.

    Nicht alles was gut ist, hat auch etwas schlechtes darin. Oder umgekehrt.


  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    möglich.....aber kennst du das leben dieses mannes? weisst du warum er das getan hat bzw. was ihn dazu getrieben hat? natürlich ist das eine tat, die grausam und unverzeihlich ist...aber man sollte immer beide seiten kennen...

    ich denke, man kann es so und so sehen....ich will zumindest die hoffnung nicht aufgeben, dass in jedem menschen auch was gutes steckt....

    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  9. #9
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Wunderschön gwschrieben, mir läuft eine Gänsehaut über den Rücken!!
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  10. #10
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    da muss ich hexchen zustimmen...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  11. #11
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Ihr seit einfach zu gütig.
    Danke schön
    Gruss euer Slug

  12. #12
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    war doch gerngeschehen...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  13. #13
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Wenn jede Person einem Schwächeren die Hand reichen würde, so hätten wir einen eltumspannenden Kreis!
    Denn niemand ist so erhaben, wie er vielleicht denkt.

    Denkt einmal über meine Worte nach.
    Grüsse euch
    Slug

  14. #14
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Du hast Recht, aber viele Menschen stellen sich ebend meistens auf eine Stufe, dass tue ich glaube ich selbst manchmal und da wird keiner von verschont werden..
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    86
    Siehst Du! Die Menschen nennen das Realismus. Ich denke aber, dass wir doch viel zu sehr in dieser "Wahrheit" leben. Das können wir ja eh nie schaffen. Wir sind nun mal so. Und wenn die Erde eine Platte wäre, dann wäre alles viel leichter! Ich denke, dass wir entlich mal in diese Traumwelt eintauchen sollten! Denn wenn ein Traum gelebt wird, so wird er schlussentlich auch zur "REALITÄt"!

    Danke fürs lesen.
    Gruss Slug

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Licht?! Dunkelheit?!
    Von Kaschon im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.07.2012, 21:07
  2. Licht in der Dunkelheit
    Von Mrs.Spirit im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 14:10
  3. Gedicht aus dem Film "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"
    Von Jil2000 im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 18:10
  4. Licht und Dunkelheit
    Von feuerteufel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.03.2006, 18:16
  5. Aus der Dunkelheit ins Licht
    Von Wölfchen im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.01.2002, 23:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden