Seite 1 von 3 123 Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Achtung: Dieser polarisierte Diskurs will belehren und vorallem abschrecken.
    Ich bin kein Anhänger falscher Höflichkeiten, also mache ich hier auch keinerlei Hehl aus meinen Ansichten. Natürlich darf man einwenden, daß ich mitunter sehr unfair und auch gemein sein mag - doch es interessiert mich nicht. Dies ist die offene und vorallem grundehrliche Abrechnung des Users Danse_Macabre und hat nichts mit verweichlichten Idealen grundgütiger Harmonien und Taschentuch-spendender Rührseeligkeit am Hut. Wenn nun die angesprochenen User in Schreckensangst vor mir oder meinen Kritiken erzittern, so sehe ich darin nur die wirkungsvollste Triebfeder, daß sie sich endlich zusammenreißen und nicht mehr so maßlos viel Müll hier abladen.

    Aber lest selbst:


    Die Gebote des dichterischen Guten Stils:


    [List=1][*]Schreibt nicht bei Bohlen ab!
    Der hamburger Konservendosenverkäufer hat es leider längst aufgegeben, sich noch etwas neues auszudenken - bitte nehmt euch daran kein Beispiel. Der Umstand, daß dem kommerziellen Pop rund um diesen Globus die Ideen
    ausgegangen sind, ist keine Entschuldigung für Eure Ideenlosigkeit. Denn wenn Euch nichts einfällt, habt Ihr auch nichts zu sagen.
    Haltet Euch daran!

    [*]BLOCKBUCHSTABEN sind weder cooool, noch irgendwie ausdrucksstärker!
    Jeder geschriebene Text hat sich der Etikette der Lesbarkeit unterzuordnen.
    Solche aufdringliche Mätzchen wie ein Blockbuchstabenfetisch laufen außerdem der Netiquette zuwider und werden im Internet entsprechend als asozial eingestuft, da sie den Informationsaustausch vorsätzlich und völlig ungerechtfertigt behindern.

    Persönlich bin ich der Ansicht, daß dieses Mätzchen, genau wie 1337-Speek und [00||/|3§$-Zeichnerei, auf absolut kleinkindliche Manier mit ihrer aufdringlich-belästigenden Lautstärke genau jene Aufmerksamkeit erheischen sollen, die aufgrund inhaltlicher und formaler Inkompetenz in jedem Fall ungerechtfertigt ist.

    Wenn es jedoch Eure Intention sein sollte, Verachtung hervorzurufen, so kann ich die intendierte Wirkung solcher BLOCK-Zeilen bestätigen. Wolltet Ihr aber sonst noch irgend etwas vermitteln, so seid Ihr damit kläglich bei mir gescheitert.

    [*]Der Herz-Schmerz-Reim hat längst keine Existenzberechtigung mehr!
    Dieser Reim ist so ziemlich das Geleé Royale der schmalzigen 08/15-Stereotypenorgien.
    Er ist einfach dermaßen vollkommen verbraucht, daß auch die zehntausendste Wiederholung dieser zutiefst einfallslos-ausgetretenen Kombination nicht zu neuem Glanz verhilft.
    Leider ist solch ein Mißgriff in der Regel auch signifikant für eine allgemein das Stück belastende inhaltliche und stilistische Einfallslosigkeit. Es wirkt, als kopiert Ihr lediglich die Klischeephrasen aus Schlager und bohlen´scher Popmusik.

    [*]Seelenstriptease und Selbstmitleidsorgie sind out!
    Leider kann sich nicht mehr jedes so schlimm geplagte Seelchen in den Armen von Arabella ausheulen - also verfallt ihr statt dessen aus mir unerfindlichen Gründen immer wieder auf dieses Forum als Schauplatz zum Hosen runterlassen. Das lyr Ich zelebriert dann bei Euch weltkranken Klagemauerpoeten gerne eine hochgradig
    egoistische Konzentration auf reichlich Selbstmitleid und generelle Vorwürfe an die Schuldigen (/die Allgemeinheit) der Misere des lyr Ichs. Diese Sichtweise ist m.E. äußerst beschränkt und stellt sich überhaupt nicht den das lyr Ich in Wahrheit belastenden Problemen.

    So bleibt solch ein Text nur im heroisch-inszenierten und maßlosen Selbstbemitleiden einer egozentrierten Weltsicht stecken. Das lyr. Ich ist noch nichtmal in der Lage, sich selbst und seine eigene Mitschuld an seiner Kriese zu erkennen - geschweige denn, darüber zu reflektieren. Stattdessen ergibt es sich einfach (weil es ja so viel leichter ist) in diese so fürchterlich heldenhafte Leidens-Pose und ignoriert jede rationale Erkenntnis, daß seine Schicksalsergebenheit der eigentliche Auslöser seiner Agonie ist. Sich selbst zu hinterfragen - dazu ist es nicht in der Lage.

    Daher sind solche Texte auch für den ambitionierten Dichtern ein absolutes Tabu.
    Sie wirken zwangsläufig hochgradig sinnflach und trivial, kennzeichnen sich gemeinhin auch immer durch die völlige Abwesenheit künstlerischer Merkmale und laaaangweilen ob ihrerewigen Wiederholung des völlig gleichen Musters. Dank des ernsthaften, lyrikbezogenen Anspruchs dieses Forums darf man hier, auf Gedichte.com, zumindest erwarten, daß man von den heulenden Teeniehorden und ihrer Entäusuchung (von Alexander verschmäht!) verschont bleibe. Dies ist kein Walldorf-Therapie-Stuhlkreis annonymer Möchtegern-SSVler.
    Kinder, sucht euch wieder ein Tagebuch!

    [*]Grammatikvergewaltigungen sind absolut lächerliche Fehler!
    Wer nicht in der Lage ist, halbwegs zivilisiertes Hochdeutsch zu sprechen, geschweige denn, sich überhaupt klar zu artikulieren, sollte dringendst wieder in die Schule zurückkehren und diesmal auch wirklich aufpassen! Es gibt kaum ein lächerlicheres Phänomen unter Euch mutmaßlichen Hauptschulabbrechern, als diesen schwachsinnigen Versuch, mittels syntaktischer Vergewaltigungen wenigstens noch Euren sein-mein-Reim hinzubrechen. Nun, Grammatik ist kein perfides Folterinstrument des Deutschlehrer-e.V. - ohne sie geht es einfach nicht, wie man in solchen Fällen immer hervorragend erkennen kann:
    Die Zeilen werden zu unleserlichen Grotesken entstellt und ich als Leser werde von bösen Lachkrämpfen geschüttelt, die sich wirklich nicht auf den humorigen Inhalt gründen.
    Sprich: Solche Sprachverstümmelung wirkt sofort sehr lächerlich - ganz so, als beherrsche der Autor seine eigene Sprache nichtmal ansatzweise.
    Grunz! Honk honk!

    Für ein visuell konsumiertes Sprachwerk wirklich untragbar.
    Ein Gedicht hat den Anspruch eines sprachlichen Kunstwerkes - und nichts weniger.

    Persönlich bin ich darüber hinaus auch noch so vermessen, anhand der sprachlichen Begabungen eines Autoren gleich auch grundsätzliche Rückschlüsse auf dessen geistige Fähigkeiten und sein Bildungsniveau zu ziehen. Sprich: wenn Ihr Euch soviel Mühe gebt, bekloppt und unterbelichtet zu erscheinen (respektive sowenig Arbeit investiert, daß Ihr nicht so dasteht), dann komme ich Euch gerne entgegen und beschließe, es nur mit Idioten zu tun zu haben.

    [*]Der Kritik kann es nur egal sein, ob Euch gerade die Taschentücher ausgehen!
    Gedichte pflegen höchsten sprachlichen Anspruch und entsprechend müssen sie auch größtmögliche Kunstfertigkeit aufweisen. Es ist längst nicht alles ein Gedicht, was Ihr
    mit zuvielen Zeilenwechseln in Euer Tagebuch schmiert. Schaut gefälligst in unser Sprechzimmer, um zu begreifen, wovon Ihr bisher keine Ahnung habt!
    Daraus resultiert genauso, daß es nicht reicht, einer unangenehmen Kritik mit Sprüchen á la "Deine Gedichte habe ich alle auch gelesen und ich muß sagen, die sind alle auch ganz mies und Du bist wirklich kein guter Dichter und kannst mich gar nicht kritisieren!!! Weil...? Na, weil das so ist! Basta!! zu begegnen. Der Kritiker ist weder Euer Kindergärtner noch als Therapeut hier eingestellt - also begegnet seiner qualifizierten Analyse mit den angemessenen Argumenten. Oder schweigt lieber verschämt, wenn Ihr ohnehin nicht wißt, wovon Ihr redet.

    [*]Argumentiert, anstatt Blödsinn zu plappern!
    Wenn ihr wirklich einmal etwas ernsthaftes zu sagen habt (soll ja mitunter sogar bei meinen hier angesprochenen Spezialisten vorkommen), so bedient Euch der deutschen Hochsprache und jener neumodischen Erfindung, die seit Sokrates Zeiten mit der Bezeichnung "Argument" hinlänglich bekanntsein sollte. Es ist vollkommen sinnlos, mich als "gemein", "unmenschlich", "grausam", "Arschloch" oder "Drecksau" zu bezeichnen - derartige Netiquette-Brüche werden ohnehin zensiert und führen nur auf ziemlich direktem Wege in die rasche Verbannung.
    Laßt es doch einfach bleiben, ja?
    Hunderte User vor Euch sind diesen Weg schon erfolglos gegangen und haben sich bloß eine blutige Nase geholt. Glaubt mir einfach: so gut wie ich es mache, kann ohnehin keiner von Euch Unfreundlichkeiten in regelgerechte Formulierungen verpacken. Der lautstark plärrende Sandkastendjango sollte ab einem im Grunde ja sehr schnell erreichbaren geistigen Alter wirklich nicht mehr die erste Wahl darstellen - oder lutschen all die Schreihälse auf der Verbannungsliste etwa auch den Schnuller?[/list=1]


    -to be continued-
    Continued once.


    [Geändert durch Danse_Macabre am 10-10-2004 um 19:22]

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    367

    Red face :o

    Was ist daran polarisierend? Das sind die üblichen, alten Textbausteine von Dir, die Du schon tausendmal um Dich geschmissen hast. Nicht "abschockend", sondern langweilig...
    *kluger Spruch*
    *keine Auflistung meiner Gedichte*

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    353
    Muß es nicht heißen > Meine Abrechnung mit dem Schlechten Stil?

    Du bringst hier nichts Neues vor Danse. Die einzelnen Punkte hast du uns schon bis zum Erbrechen oft vorgesetzt, so daß für sie das gleiche gilt, wie für den Herz/Schmerz-Reim. Aber daß ist nur meine persönliche Meinung. Als pädagogische Maßnahme taugt dieser Topic auch nicht viel, da er viel zu subjektiv eingefärbt ist und einen starken Hang zum Fanatismus aufweist. Letztendlich glaube ich, daß dieses Schriftwerk im Wohnzimmer besser aufgehoben wäre, aber auch das ist nur meine persönliche Meinung

    Greetz
    Expulsor

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    367
    Die Frage ist, was macht ein Mod Provocateur, wenn die Luft raus ist? Wird er eine neue Stichelei finden? Wird er vielleicht selbst zur Zielscheibe provozierender Kommentare? Fragen über Fragen...
    *kluger Spruch*
    *keine Auflistung meiner Gedichte*

  5. #5
    Registriert seit
    Feb 2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    8.658
    ->>

    Sprechzimmer
    "Allgemeine Fragen über Literatur? Leute, die es wissen sollten, antworten."


    ...


  6. #6
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    1.113
    Ich lese es immer wieder gerne.

    Aber vielleicht bin ich auch einfach nur masochistisch veranlagt.
    Back I am.

    Drei recht alte Gedichte von mir:
    The Shining Star
    The Restless
    Des Dichters Nero

  7. #7
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Nun Micha, ich beantworte damit die üblichen Anfängerfehlergrotesken.


    Cascardian,
    Schweige still und verkrieche Dich zu all den Herz-Schmerz-Reimen Deines Lebens.

  8. #8
    Registriert seit
    Feb 2004
    Ort
    Berlin, PrenzlBerg
    Beiträge
    1.812
    Also Danse, das helle Rot der großen Überschrift paßt nun wirklich nicht direkt zu dem dunklen Rot der kleinen Überschrift. Ich hoffe nicht, daß dich mein Design zu solch farblichen Schandtaten inspiriert hat.

    Ich hätte Lust, mich mit dir mal zu den dieser Absage zugrunde liegenden ästhetisch-literarischen Ansprüchen auszutauschen, denn die sind das interessante und zustimmenswürdige an diesem Text. Mich interessiert die Ausarbeitung eines ästhetischen Konzepts, vielleicht in einem Essay oder sonstigem in der Richtung. Etwas das den ästhetischen Anspruch, den du hier kommunizierst, performativ nach außen trägt. Ich glaube, unsere Ansichten gehen da in eine ähnliche Richtung.
    LG vamp
    --LeV

    Man sollte keine Dummheit zweimal begehen, schließlich ist die Auswahl groß genug. ~ J.P. Sartre

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Viel Arbeit, mal schauen, vielleicht finde ich demnächst auf Mallorca die Zeit dazu...

    Die Farben ändere ich schnell noch.

  10. #10
    Registriert seit
    Aug 2004
    Beiträge
    35
    Heyho heyho...

    na dann will ich meine zu Reimen verarbeiteten Dieter Bohlen Zitate, die trotz vereinzelter Rechtschreib- und Grammatikfehler zumindest meine kleine Schwester zu Tränen gerührt haben, mal wieder zurück in mein Tagebuch schieben, das hübsch ordentlich neben all den Taschentüchern in meinem Nachtschränkchen liegt.

  11. #11
    Registriert seit
    Jun 2004
    Ort
    jamaika
    Beiträge
    752
    hallo danse

    ich finde dass du zwar beschreibst,was du nicht
    magst,
    aber nicht das, was du magst oder schön findest?

    was genau bedeutet die lyrik für dich ?
    gibt sie dir auch irgendwas?
    hast du spass beim schreiben von gedichten?

    oder was hast du für ein verhältnis zur kunst?

    siehst du schönheit oder ästhetik als motivationsgrund
    deiner lyrischen tätigkeit ?
    oder was treibt dich an ?

    das sind alles fragen,
    die ich mir manchmal stelle.
    vielleicht hast du ja zeit und lust darauf zu antworten.

    grüsse rudi

  12. #12
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Deine Fragen sind hier nicht Thema.

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    9
    [deleted]


    [Geändert durch Danse_Macabre am 07-09-2004 um 07:08]

  14. #14
    Registriert seit
    Sep 2004
    Beiträge
    9
    [deleted]


    [Geändert durch Danse_Macabre am 07-09-2004 um 07:07]

  15. #15
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.918
    Laura,
    Meine Antwort ist ganz einfach:
    Ich lösche Deine unqualifizierten Beiträge und verwarne Dich.
    Beleidigungen sind in diesem Forum nicht gestattet und werden nicht toleriert.
    Wenn Du nicht in der Lage bist, Dich auf erwachsenem Niveau zu unterhalten, brauchst Du gar nicht erst den Mund aufmachen - es interessiert eh keinen.

    Was Du hier äußerst, muß ich gemäß unserer >Netiquette für Gedichte.com< als Beleidigung einstufen. Hiermit verwarne ich Dich offiziel: Wenn Du weiterhin mit Beleidigungen um Dich wirfst, wird die Moderation von Gedichte.com Dich verbannen und Dir Deine Postingrechte entziehen.


    Beachte hierzu unsere Regeln und halte Dich daran:
    Aus der Netiquette für Gedichte.com:
    IX. Unterlasse unbedingt Beleidigungen und andere offensive Übergriffe
    Beleidigungen sind in eigentlich allen Internetbereichen strickt verboten und werden von den Moderatoren durch die Löschung des jeweiligen Beitrags hart geahndet. Im Wiederholungsfall können starke Beleidigungen auch zum Entzug der Postingrechte und Ausschluß von Gedichte.com führen. Hierzu protokollieren die Moderatoren die jeweiligen Verstöße im Internen Bereich und stimmen gemeinsam darüber ab, ob eine Verbannung angemessen und notwendig ist. Eine solche Verbannung wird später auch nicht wieder aufgehoben, da jeder User zuvor mehrfach deutlich verwarnt wurde und damit genügend Gelegenheit hatte, sich einsichtig zu zeigen.

    IX-I. Als Beleidigung betrachtet die Moderation von Gedichte.com:[list=1][*]Jede Art von direkten Beschimpfungen (z.B. "Du Arschloch").
    [*]Rechtsradikale und/oder extremistische Parolen.
    [*]Böswillige Verunglimpfungen anderer User, die deutlich darauf abzielen, die Person des betroffenen Users zu erniedrigen.
    [*]Verleumdung anderer User mittels übler Nachrede, Lügen, etc...
    [*]Behauptungen, die einen User diskreditieren sollen und von keinem Argument gestützt werden.
    Klassisches Beispiel: "Ich habe Deine Gedichte auch gelesen und finde, sie sind auch schlecht und Du kannst in Wirklichkeit auch gar nicht gut schreiben!"
    [*]Spekulationen über die Herkunft, Hintergründe, Motive, Geschlecht(sleben), Alter oder Privatleben eines Users, die sich nicht mit Fakten belegen lassen und nur darauf abzielen, die Person des Users zu erniedrigen.[/list=1]


Seite 1 von 3 123 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Guten Morgen, Guten Tag und guten Abend :)
    Von Katzentanz im Forum Vorstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 20:40
  2. Das Wichtigste der 10 Gebote
    Von Steppke im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 18:06
  3. meine Gebote
    Von tae im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.06.2006, 22:02
  4. Die 10 Gebote wie ich sie sehe
    Von almanhoca im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 03:32
  5. Die 10 Gebote
    Von Unknown im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2002, 16:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •