Thema: Selbstmord

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    302
    Selbstmord


    Jeden Tag ertragen.
    Und nie klagen.
    Nie verzagen.
    Ja nur sagen.

    Nie Recht bekommen.
    Nur fühlen beklommen.
    Immer handeln müssen besonn.
    Nie genießen dürfen auch nur eine Wonn.

    Lebenswille vergeht.
    Äußerste Gefahr besteht.
    Wind eisigkalt weht.
    Die Seele auf die Reise geht.

    Kam zu spät, die letzte Wende?
    Sah die Welt nur noch mit Blende?
    Zu spät kam die letzte Wende!
    Alles hat ein Ende.



    Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche?
    Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.

    (Erich Mühsam)



    ACHTUNG: (c) strickt beachten

    Attention: (c)

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Schön und unglaublich wahr..
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    16
    ich kann nur sagen,
    einfach super,
    wie du diese gefühle in worte gepackt hast!!!
    Einer allein gegen alle,
    ist schwach.
    Aber einer mit allen,
    ist stark.
    Lasst dem Hass keine Chance!!!

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    einfach super geschrieben, ich kenn ediese gefŸhle!
    alles liebe
    dein moony
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166

    hmm

    hmm, sorry aber rein psychologisch betrachtet ist dieses Gedicht schwer mit der Wahrheit zu vergleichen.
    Ich finde es ist für so ein Thema ein bißchen oberflächlich und unzutreffend. Höchstens du sprichts von dir selbst ...dann kann es wahr sein.

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    was meinst du mit rein psychologisch gesehn???
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    302
    das will ich jetzt aber auch mal wissen
    Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche?
    Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.

    (Erich Mühsam)



    ACHTUNG: (c) strickt beachten

    Attention: (c)

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166

    unzutreffend

    ich mein mit "psychologisch betrachtet" dass das Gedicht sehr einseitig geschrieben ist...die letzte Verszeile "Alles hat ein Ende", was meinst du damit ? Meinst du jemand der sich umbringt will ein Ende setzen ? Ich denke jemand der sich umbringt hofft auf ein besseres Leben ! Das Gedicht beschäftigt sich allein mit negativen Gefühlen aber ich glaube Menschen die sich selbst umbringen oder Schaden zufügen sind meist sehr zweigespalten !Selbstmord begeht man nicht nur aus Verzweiflung...es ist immer auch Hoffnung dabei...Hoffnung das Alles besser wird.

  9. #9
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166
    Eigentlich finde ich dein Gedicht recht gut...nur die überschrift nicht !Ich mein jemand hatt als Antwort geschrieben dass er/sie es gut findet wie du die Gefühle in Worte gepackt hast..aber derjenige lebt doch...kann man wissen wie sich jemand fühlt der sich umbringt, wenn man noch lebt ??

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    302
    oho, da hast du aber die letzte Verszeile total falsch verstanden. Es stimmt das Gedicht befasst sich nur mit negativen Aspekten. Doch gerade die letzte Verszeile steht für die Befreiung und für die Erfüllung der Hoffnung die in den Tod gestetzt wurde. Halt für das Beenden alles Schlechten was im Leben war.
    Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche?
    Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.

    (Erich Mühsam)



    ACHTUNG: (c) strickt beachten

    Attention: (c)

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    ich weiss es glaube mir...
    ich war selbst soweit, habe mir die pulsadern aufgeschnitten, sah kein sinn mehr in diesem leben...
    ja sass da hatte diese leben abgeschlossen war ganz unten, meine letern sollten eigentlich erst am abend kommen, doch sie kamen zu früh und retteten mich...
    20 minuten später und ich wäre jetzt nicht hier..
    weisst du ich bin nicht stolz darauf dasich soweit gesunken war, doch es ist ein teil von mir.
    heute bin ich froh, dasich noch lebe
    ich weiss nun was für ein geschenk es ist..
    und ich werde es nie mehr vergessen...
    und den grossen teil dieser gefühle kann ich nachvolziehen(aufs gedicht bezogen) weil einem das durch den kompf geht zumindest mir.....
    alles liebe moony
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    und weisst du ich weiss nicht es sind gefühle, ich finde, das mann gefühle nicht als psychologisch korrekt oder nicht beziechen sollte..
    aber ich finde es gut das es auch leute mit anderen meinungen gibt!
    für mich war es in der zeit als ich fast ging eben einseitig das leben war einseitig, ich lebte nicht mehr dachte nicht mehr....
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Selbstmord
    Von .::SadEyezz::. im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2013, 23:03
  2. Selbstmord?
    Von Lord Abortion im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 22:33
  3. Selbstmord
    Von Immer einsam im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.06.2006, 21:50
  4. Selbstmord
    Von Lenya Elley im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 20:56
  5. selbstmord
    Von Tiger im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 10:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden