Seite 5 von 70 Erste ... 345671555 ... Letzte
  1. #61
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    605

    ich beklage mich nicht selten, aber selten bei jemandem direkt.
    ich glaube die meisten leute machen das genauso wie ich.
    ich glaube die meisten leute machen das falsch.
    donnerstag - nie wieder
    fernsehzimmer

    Ahora soy un axolotl. Julio Cortazar

    Malgré soi, on est de son siècle. Auguste Comte

  2. #62
    Registriert seit
    Dec 2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    336
    Der Tsunami hat 150.000 Menschen das Leben gekostet und mir ist im Kühlfach eine Flache Heineken explodiert.
    Wat dem einen sin Uhl is dem annern sin Nachtigall

    "If celebrities didn't want people pawing through their garbage and saying they're gay, they shouldn't have tried to express themselves creatively" (Homer Simpson)

    Meine Jüngsten: Sockel der Unschuld und der Rest: My Lyrography

  3. #63
    Registriert seit
    Mar 2004
    Beiträge
    33
    Ab der 11. Dimension wirds Kompliziert.

    Heute ist morgen besser und morgen wäre gestern besser gewesen


    "Ich schäm mich so"
    "Warum denn?"
    "Weil ich so nakt bin"
    "Na dann schämst du dich zurecht"

    Meine Gedichte im Forum:
    Kassandra
    Malacosteus Niger

    Kurzgeschichten:
    Tag des absoluten Stillstandes

  4. #64
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    114
    Autofahren: Kreischend gelang es ihr knapp, das Passantengefährdene Ungetüm in eine andere Richtung zu lenken, wobei sie nicht nur ihre Zulassung, sondern auch die Stoßstange verlor.

    Aufstehen: Sein im Schneckentempo stattfindender Versuch sich aus dem übergroßem Watteball hinaus in die Eiszeit zu bewegen, schlug auf fatale Weise fehl...

    ein Flugzeug besteigen: Nachdem sie ihren tragbaren Kleiderschrank mit ca. 30 Kilo Übergewicht bei einem bemittleidenswertem Schaltermenschen abgegeben hatte, schulterte sie eine Tasche von der Größe des Pariser Eiffelturms-in der sie, wie sie immer wieder betonte, nur das Nötigste aufbewahrte- und machte sich, umweht von einer Parfümwolke, die in ihren Ausmaßen an ein Gasattentat des ersten Weltkrieges erinnerte, an die Eroberung des Flugzeugs.
    „Und was ist, wenn du einen Unfall baust, und dadurch einen vierköpfigen Familienvater umbringst?“ - Arabella Kiesbauer

  5. #65
    Registriert seit
    Mar 2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    811
    Wer mit Kindern arbeitet, muss damit rechnen, am Ende als Clown dazustehen. (M.S.B.)

    *g

  6. #66
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    162
    -Wenn die Sonne lange auf den Haupt scheint sticht sie!
    © by *pränumerando* am 16.03.2005

  7. #67
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    558
    Verfolg deine Ziele, aber lass dich nicht von deinen Zielen verfolgen.

    Träume sind Wünsche, Alpträume sind Ängste und das Leben ist das Irgendetwas dazwischen.

    Es gibt dumme Menschen und es gibt fehlende Begriffe.

    Die Dummen sehen im Schein ein Sein und gerade im Sein ein Schein, darum sind große Geister oftmals missverstandene Geister.

    Individualität ist nicht unbedingt ein „Anders-sein“, es ist vielmehr ein „Man-selbst-sein“.

    Das Leben ist um es zu leben, nicht um es zu sterben.

    Wir suchen den Kreis und vergessen die Kugel.
    Und wenn wir selbst die Kugel finden, wird sie zum Kreis.
    Erkennen selber braucht einen Augenblick, die Erkenntnis auszudrücken ein Leben.

  8. #68
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    50
    wat is dat muss is!
    -meine mutter

  9. #69
    Registriert seit
    May 2004
    Beiträge
    113
    "Wer nur ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt."
    - aus dem Film Schindlers Liste
    "Wer ein einziges Leben rettet, rettet die ganze Welt."

  10. #70
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    797
    Und am Ende ihres Lebens musste sie feststellen, dass es noch gar nicht begonnen hatte.

  11. #71
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    162
    -Die Welt ist nur ein Quantensprung!
    © by *pränumerando* am 06.03.2005

  12. #72
    Registriert seit
    Nov 2004
    Beiträge
    797
    Zukunft ist die Chance, die Vergangenheit in ihrem neuen Kleid zu durchleben.

  13. #73
    Registriert seit
    Dec 2004
    Beiträge
    605

    Jeder Millimeter an Platzgewinn, ist ein Verlust an Idendität.


    Die Zeit vergeht viel zu schnell für die Dinge, die ich mag und für Dinge, die ich verachte.
    Die Zeit vergeht viel zu langsam für Dinge, die mir gleichgültig sind und leider sind das ziemlich viele Dinge.
    donnerstag - nie wieder
    fernsehzimmer

    Ahora soy un axolotl. Julio Cortazar

    Malgré soi, on est de son siècle. Auguste Comte

  14. #74
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    58
    ironie und sarkasmus...ein deutsches wort für schweizer und wiener schnitzel

    Mein neustes Werk:
    Verkaufsanzeige

  15. #75
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    7
    gutes ende wurstsalat..(c)

Seite 5 von 70 Erste ... 345671555 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Aphorismen, 13.07.13
    Von Wolfgang Luley im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2013, 21:16
  2. Aphorismen
    Von Wolfgang Luley im Forum Minimallyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.07.2013, 15:51
  3. Aphorismen-Sammelthread
    Von Ego3001 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2010, 17:07
  4. Aphorismen-Forum?
    Von marvinalbert im Forum Ablage
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.03.2006, 02:07
  5. Aphorismen
    Von angelheart im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2003, 19:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden