Thema: Der alte Mann

  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    26
    Einsam sitzt der alte Mann,
    gebeugt auf einer grünen Bank,
    schaut stumm die Gräber um ihn an -
    er fühlt sich alt und krank.

    Jeden Tag seit vielen Jahren,
    sitzt er hier zur gleichen Zeit,
    denkt zurück als sie noch waren -
    als Ehepaar glücklich vereint.

    Er erzählt ihr von dem Tag,
    der ihm nicht lebenswert erscheint
    und er die Nächte nicht mehr mag -
    in denen er vor Kummer weint.

    Plötzlich sieht er helles Licht,
    als er an dem Grabe steht:
    "Gottes Segen, fürcht' dich nicht!"
    und der alte Mann versteht.

    "Morgen", sagt er leis' zu ihr,
    "werden wir uns wiedersehen,
    sitzen werd' ich nie mehr hier -
    endlich darf ich zu dir gehen!"

    Als der Morgen erwacht,
    blieb die grüne Bank leer,
    Gottes Segen kam in der Nacht -
    er fürchtet sich nicht mehr!

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    302
    hui bin verblüft. echt gut.

    was bewegte dich dazu das zu schreiben?
    Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche?
    Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.

    (Erich Mühsam)



    ACHTUNG: (c) strickt beachten

    Attention: (c)

  3. #3
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    28
    wow, es ist wunderschön, ich habe eine gänsehaut bekommen.
    Jeder Stein im Leben ist wichtig, aber pass auf, dass du dich nicht zu sehr verletzt.

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    26
    Ich habe es nach dem Tod meines Großvaters geschrieben,
    der 1 Jahr nach meiner Großmutter gestorben ist. Ich habe
    die Situation so empfunden und mich hat seine gelassene
    Ruhe tief bewegt. Er hat sich ohne Worte in dieser Zeit
    verabschiedet.
    Die grüne Bank gibt es und ich sehe ihn heute noch dort
    sitzen.
    Ich danke euch für die Antworten. Ich weiss, dass ihr das
    Gefühl nachempfunden habt.
    Alles Gute, Venedig

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    28
    genauso ist es.
    ausserdem ist es die angst vor dem tod, die viele in sich tragen, andererseits diese ruhe in diesem gedicht, die nicht zusammenpassen und doch hand in hand gehen. beeindruckend.
    Jeder Stein im Leben ist wichtig, aber pass auf, dass du dich nicht zu sehr verletzt.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. der alte mann
    Von moorvolk im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2013, 22:19
  2. Der alte Mann
    Von SD4785 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 03:33
  3. Der Alte Mann
    Von 3hit1der im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2008, 02:10
  4. Der alte Mann
    Von k im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.07.2005, 17:17
  5. Der alte Mann
    Von Turmfalke im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.10.2003, 20:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden