Thema: melancholie

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    128

    Unhappy

    du zerfällst in meiner seele,
    langsam stirbst du,stück für stück,
    und nicht einer deiner funken,
    bleibt in meinem geist zurück.

    leichter wirst du...immer heller,
    bis du eines Tags verblasst,
    fortgetrieben von der sehnsucht,
    welche mich seither umfasst.

    täglich spür ich deine nähe,
    die du auf die haut mir brennst,
    und für augenblicke fühl ich,
    was an wahre liebe grenzt.

    nur ein paar sekunden später,
    wandelt hoffnung sich in pein,
    wieder mal erkenn' ich es:
    sie liebt ihn,ich bleib allein.

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    wunderschön....und so traurig...

    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    So wie ich es mag

    .... Sprachlos ....
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    26
    Ist das schön!!! Ich werde es mir aufheben ...

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166

    :-)

    *fleißigabschreib*
    Hab ne Gedichtewand an die ich die schönsten meiner Gedichte schreib. Hab mir vorgenommen wenn ich ein besonders schönes von nem anderen Autor find kommts dazu...tja ´dein Gedicht wird ein ehrenplatz an meiner Wand bekommen ! Wunderschön !!!

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2002
    Beiträge
    102
    muss das gedicht nochmal nach vorne holen *g*
    Ist so mega schön !!!!!
    Die erste Strophe ist einfach genial..kann die einfach nicht mehr aus meinem Kopf bekommen seit ich sie gelesen hab !!!Ist traurig und hoffnungsvoll zugleich !
    D.

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    128
    Es ist beeindruckend so etwas zu lesen, und befremdlich zugleich. Die Vorstellung, dass manche meiner Gedichte nicht nur überlesen werden und in irgendwelchen Archiven verstauben, sondern lebendig sind in den Köpfen einiger Leute, das denke ich, ist das ertäumte Ziel eines jeden Dichters.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Melancholie
    Von Elektra im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 16:18
  2. Melancholie
    Von Maglor im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2008, 15:47
  3. Melancholie
    Von wirbel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 19:30
  4. Melancholie
    Von gürkschen im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2007, 17:25
  5. Melancholie, süße Melancholie...
    Von Meril im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 02:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden