Seite 1 von 4 123 ... Letzte
  1. #1
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46
    Hallo ich bitte euch hier drinnen nicht zu antworten,
    würde gerne mal so alles sammeln,

    danke euch vom ganzen Herzen...
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Eine Welt aus Glas

    Ich stehe vor den Toren meiner Gefühlswelt,
    der Weg war lange Dunkel, doch du hast ihn erhellt,
    die traenen nehmen ihren lauf auf meinen Wangen,
    haette nicht gedacht ich würde hierher gelangen,
    doch hinein gehen, das traue ich mich noch nicht,
    habe einfach Angst das diese Welt dadurch zerbricht,
    denn dieses Reich scheint voller Glas und Kristall,
    kanns nicht glauben, doch die Liebe funkelt überall,
    ich kann sie sehen, sie ist so ergreifend nah,
    warum habe ich Angst, warum erscheint es mir nicht klar,
    doch ich habe geduld, nun stehe ich vor dem Tor,
    denn richtigen Weg flüsterst Du mir irgendwann ins Ohr.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Ein Herz im Feuerwerk

    In diesem Moment sehne ich mich nach Dir,
    ein Feuerwerk der Gefühle explodiert in mir,
    die letzte Nacht ich fühlte mich so allein,
    weiss nun es kann auch anders sein,
    der Abend war viel schöner als erwartet,
    was mein Engel, haben wir da bloss gestartet,
    denn mein Herz verlangt nach deiner naehe,
    weiss nicht wie ich das alles durchstehe,
    doch irgendwie wirst du mich finden,
    und unsere Zweifel und Sorgen verschwinden,
    Mäuschen das ist ein Anfang und nicht der Schluss,
    doch in diesem Moment geht nur dieser digitale Kuss.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Mein Rad der Liebe

    ich dreh mal wieder am rad der zeit,
    war in meinem Leben zu lieben oft bereit,
    egal ob dick dünn klein oder gross,
    die wahre Liebe wollte ich bloss,
    doch ich glaube ich liebe zu tief,
    so eine nach der anderen mir davon lief,

    ich bin nicht wirklich anspruchsvoll,
    bin nicht der schönste aber auch kein Troll,
    was ich erwarte ist tiefe ehrlichkeit,
    und die person ist zum lieben bereit,
    bin kein mensch der die hand erhebt,
    nur jemand der für die liebe lebt,

    manchmal glaube ich die menschen sind krank,
    zeigt man ich kann lieben, ist hass der dank,
    ich weiss zum leben gehören einfach zwei,
    doch irgendwie ist für mich noch niemand dabei,
    doch aufhören zu suchen kann ich nicht,
    bin mir aber sicher irgendwann finde ich dich,
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Mein Teddybär

    Ach du mein verloren geglaubter Teddybär,
    wie lang ist unser letztes gekuschel schon her,
    Früher warst du meine Begleitung auf allen Reisen,
    Wir kämpften Seite an Seite gegen die Sturheit der Weisen,
    Doch nun weiss ich deine Stille nicht mehr zu schätzen,
    Bin wie jeder gefangen in Sinnlosen geschwaetzen,
    ich vermisse deine unerschöpliche Aufmerksamkeit,
    Du warst zu jeder Zeit einfach zum zuhören bereit,
    Hiermit verspreche ich dich aus der Kiste zu befreien,
    Und dich wieder in mein Leben einzureihen.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Mein Dank an Gedichte.com

    Wortfuerwort ist gekommen an diesem Ort,
    Gefühle verarbeitet er nun hier mit jedem Wort,
    dankt jedem der seine Zeilen versucht zu verstehen,
    dankt jenen die die Kraft in Gedichten sehen,
    schon denkt er, er ist in seiner Welt nicht allein,
    und glaubt langsam wieder an den Sonnenschein,
    der Ihm hoffentlich Kraft und Lebensmut verleiht,
    und es auch durchsteht wenn es mal wieder Schneit,

    Er weiss jetzt schon er wird viele Faeden spinnen,
    denn Kummer schafft immer wieder von neu zu beginnen,
    doch wortfuerwort fühlte sich sofort hier geborgen,
    und hoert auch gerne des anderen seine Sorgen,

    zeilen für zeilen lese ich die traurigkeit hier,
    ich zittere, es wird kalt, die traenen kommen mir,
    und doch, schreibe ich meine auch hier rein,
    irgendetwas leitet mich, warum lasse ichs nicht sein,
    ich glaube, nur wer leid kennt kann auch leid verstehen,
    als wenn wir hand in hand, unsere traurigkeit entgehen,
    wir sind auf der flucht vor den traenen jeden tag,
    doch geben uns gemeinsam kraft, das ist was ich so mag,
    drum muss ich mal wieder danke an euch alle sagen,
    und wenn ich könnte würde ich auch alle ins glück tragen,
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Zu schön um wahr zu sein

    als wir anfingen da wussten wir nicht was wir tun,
    aber die sehnsucht zerfrisst uns jede sekunde nun,
    noch kennen wir uns nicht so wie wir sollten,
    unsere herzen waren es und nicht wir die es wollten,
    wir haben etwas begonnen wo das ende offen steht,
    sind verwirrt weil keiner weiss wie dies zu ende geht,

    ein spiel mit dem feuer das vieleicht verbrennt,
    das ist leider so weil keiner die zukunft kennt,
    doch tun wir nichts und es zieht einfach vorbei,
    ertönt in unseren traeumen der sehnsucht schrei,
    eine schwere situation klar das wissen wir,
    doch wir zwei leben nun mal heute und hier,

    was werden wir tun das steht noch nicht geschrieben,
    wo ist bloss die benötigte weisheit geblieben,
    wir drehen uns seit tagen wie kinder im kreis,
    und die gefühle kochen, mensch in mir wird es heiss,
    wieso kann ich nicht aufhören an uns zu denken,
    bitte kann mir nicht jemand ein paar antworten schenken,
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  8. #8
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Lass es gut sein?

    Lass es gut sein, nein
    deine logig kanns zwar gut mein,

    lass es gut sein, nein
    so geht das nicht,
    lass es gut sein, nein
    weil mein herz so nicht spricht,
    lass es gut sein, nein
    auch wenn ich mich danach sehne,
    lass es gut sein, nein
    das liegt nicht in meine Gene,
    lass es gut sein, nein
    ich wills einfach spüren
    lass es gut sein, nein
    du solltest meine traurigkeit berühren,
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Verbrannt am Feuer der Gefühle

    Ich spielte mit dem feuer und hab mich verbrannt,
    das es nicht richtig ist, viel zu spät erkannt,
    ich lies meinen wirren gefühlen freien Lauf,
    vom leichtsinn geblendet, nahm ich alles in kauf,
    aber so ein mensch bin ich eigentlich nich,
    doch durch meine fehler, verletzte ich Dich,
    ich kann nur hoffen du wirst nicht ewig hassen,
    und irgendwann deine wut von dich lassen,
    die traurigkeit glaub mir die kann ich sehen,
    kann deine gefühle nur zu gut verstehen,
    doch es ist wohl einfach nich das richtige,
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  10. #10
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    ich weiss es nicht anders

    soviel traurigkeit die ich dir breite,
    doch mein herz hat angst sucht das weite,
    bitte bitte versuche mich zu verstehen,
    nicht nur du auch ich muss es durchstehen,
    ich weiss es nicht anders zu pflicken,
    könnte an meiner traurigkeit ersticken,
    so halte ich mich schon selbst am leben,
    kann im moment einfach nichts weiter geben,
    als zu sagen das es mir wirklich leid tut,
    doch für alles andere, fehlt mir leider der Mut,
    ich kann deine traurigkeit so sehr spüren,
    möchte den Zepter der weisheit berühren,
    um eine Lösung des ganzen zu finden,
    damit die sorgen endlich verschwinden,
    ich hoffe du kannst es erkennen,
    es faellt mir schwer deinen namen zu nennen,
    dir weh zu tun war nicht meine absicht,
    drum schreibe ich dir dieses gedicht,
    mit der bitte um verstaendniss,
    denn des ganzen ende ist nie gewiss.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46
    Und nun?
    nun geht es mir nicht mehr aus dem Kopf,
    findet den nicht jeder Deckel den richten Topf,
    geschunden sind die Gefühle durch Traurigkeit,
    doch ich weiss ich bin auch zur Freude bereit,
    kein Tag ohne einen Traurigen Gedanken,
    das Leben weisst mir meine Schranken,
    durch die es kein durch kommen zu geben scheint,
    sitze vor ihnen und sehe wie der Himmel weint,
    leider merke ich das es meine Traenen sind,
    bitte trage mich doch über sie mein Freund Wind,
    gebe mir die Chance meine Traenenwelt zu verlassen,
    denn langsam aber sicher fange ich an sie zu hassen,
    gebe mir die Chance ein wenig Glück zu spüren,
    lasse mich nur kurz einmal die Liebe berühren.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46
    Diese Welt so Wunderbar gross,
    was ist bloss auf ihr loss,
    überall sehe ich nur kummer,
    tot durch Krieg und Hunger,

    suche in der weiten Ferne,
    da draussen soviele Sterne,
    kann mir nicht einer Asyl geben,
    diese Welt verliert ihr Leben,

    hier mag ich nicht mehr bleiben,
    Politiker die nur mist treiben,
    Leben ist doch mein Ziel,
    nicht eine figur in dem Spiel,

    das andere falsch spielen,
    auf die falschen werte zielen,
    den bin ich auch noch so klein,
    zu diesem Spiel sage ich NEIN....
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46

    Tränen der Angst

    Aus Angst kann ich nicht Leben,
    Aus Angst kann ich mich nicht erheben,
    Aus Angst verzweifle ich,
    Aus Angst spreche ich nicht,
    Aus Angst ist Schlafen eher selten,
    Aus Angst lebe ich in eigenen Welten,
    Aus Angst bin ich der der ich bin,
    Aus Angst macht mein Leben keinen Sinn,
    Aus Angst bleibe ich lieber allein,
    Aus Angst verstecke ich mich vor dem Sein,
    Aus Angst finde ich nie das Glück
    Aus Angst bin ich immer bedrückt,
    Aus Angst lass ich niemanden an mich rann,
    Aus Angst ist Weinen alles was ich kann,
    Aus Angst bekomme ich keine Erben,
    Aus Angst werde ich Einsam Sterben.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    38

    Drei Tage mit Dir

    Nicht all' zu lang ist es her
    doch diese drei Tage vermisse ich sehr
    Drei Tage in unserem Leben
    ist uns heute geblieben
    Doch könnte ich die Zeit zurückdrehen
    würde ich diese drei Tage wieder erleben
    Denn nichts ist so wertvoll gewesen
    als diese drei Tage in meinem Leben...

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    46
    Dein Eintrag hier drinnen sollte er nicht stehen,
    doch bin ich überglücklich ihn hier zu sehen,
    und dann noch an einem Tag wie heute,
    wo ich bin der Traurigkeit seine Beute,
    bauen mich deine Zeilen wieder auf,
    nehme auch erneut die Sehnsucht in kauf,
    schließe die Augen und erlebe es erneut,
    worüber meine Seele sich einst so gefreut,

    Nach all dem was ich Dir angetan,
    tust Du nie mit deinem lächeln Spar’n,
    zu viele Fehler in meinem kurzem Leben,
    konnte Dir nicht das was du verdienst geben,
    ich habe niemals aufgehört mit dem was begann,
    hoffe jeden tag auf das große irgendwann,
    die Frage ob das selbe in Deinem Herzen wohnt,
    mein Glaube ist schon das was mich lohnt,

    Vielleicht trifft mich das Glück irgendwann,
    und ich endlich der, der ich bin, sein kann,
    entzünden wir erneut ein Feuerwerk der Gefühle,
    nur verlieren wir uns dann nicht im Gewühle,
    deshalb machte ich zwei Schritte entgegen des Glücks,
    hatte Angst vor den Konsequenzen des Stücks,
    ich bitte Dich um Verzeihung mein zarter Spatz,
    ich vermisse dich wie Dagobert sein Schatz.
    wortfuerwort schrieb an diesem ort

Seite 1 von 4 123 ... Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Warum kriegt man hier keine Antworten auf Kommentare?
    Von ruelfig im Forum Von User für User
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 15:53
  2. Gefühlschaos (Bitte um Antworten)
    Von Horus im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.01.2004, 02:03
  3. Nummer? ( Bitte um Antworten)
    Von Horus im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 21:35
  4. Marseille (bitte um Antworten....)
    Von Storky im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.12.2003, 09:30
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.12.2002, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden