1. #1
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ich dachte
    ich hätte mit nichts ein problem
    ich dachte
    ich wäre tolerant
    und jeder könne wirklich tun was er will
    oder was sie will
    oder eigentlich was sie wollen
    wo immer
    und wann immer
    und wie immer

    ich dachte
    ich hätte kein problem
    wenn er sie auspeitscht und quält
    und sich an ihren schreien begeilt
    solange zwei menschen sich
    freiwillig solchen ritualen aussetzen


    ich dachte
    ich hätte kein problem
    dass es männer gibt
    die wirklich nach ihren worten leben,
    dass frauen nur lustobjekte seien
    und weniger wert als dreck

    ich dachte
    ich wäre offen und tolerant für alles

    doch nun
    als ich diese gierige lust
    in deinen augen sah
    und diese abgrundtiefe verachtung
    in deiner stimmer hörte
    und dein böses lachen
    mir kalte schauer über den rücken jagte
    und dein hass
    mir in meinen magen fuhr wie eine faust
    als du über jene wesen erzähltest
    die du quälst
    nacht für nacht
    frauen, wie ich
    fast
    wie ich,
    nur mit soviel selbsthass bestückt,
    mit so vielen wunden in der seele übersäht,
    dass sie jemandem wie dir macht über sie geben

    frauen, die wie ich
    im grunde ihres herzen auch nur
    auf dieser erde sind,
    um die liebe zu erfahren
    um die liebe zu erleben

    und stattdessen deine peitsche erwählen
    weil irgendwann
    irgendjemand
    ihnen das gefühl vermittelt hat,
    dass sie nicht mehr wert sind
    als peitschenhiebe

    damals
    als sie klein
    und verletzlich waren
    auch wenn der körper wuchs
    und zur frau wurde
    die seele ist noch immer die
    des kleinen mädchens von damals
    verletzlich, ängstlich, hoffend
    auf etwas
    das wärme bringt

    statt dessen fühlen sie
    brennend heiße striemen
    auf ihrem rücken,
    die du mit alkohol übergießt
    um das feuer und die qualen
    noch heller lodern zu lassen

    seit diesem augenblick
    ist mir klar
    dass ich nicht halb so tolerant bin
    wie ich dachte

    seit diesem augenblick
    ist mir klar
    dass ich
    etwas wie hass und verachtung
    fühlen kann

    und auch in mir etwas niederes lebt,
    das dir
    wünschen würde
    einmal
    die striemen zu fühlen
    die du zynisch lachend
    auf dem körper
    eines wesens
    zeichnest
    das wehrlos verschnürt vor dir liegt
    und ein teil gottes ist
    so wie du
    so wie ich
    alles liebe,
    schatzkammer

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    302
    also mir fehlen fast die Worte ...

    ich musste echt schlucken.

    Ich gehöre zwar der männlichen Seite an doch kann ich mir nicht im Geringsten vorstellen was daran befriedigend sein soll. Die Würde der Frau sinkt damit doch auf den Nullpunkt. Wie soll man Frauen achten wenn man sie schlägt und nur als Lustobjekte sieht. Also ich hoffe und wünsche echt das die meisten Männer nicht so sind wie du sie beschrieben hast.
    Warum ich Welt und Menschheit nicht verfluche?
    Weil ich den Menschen spüre, den ich suche.

    (Erich Mühsam)



    ACHTUNG: (c) strickt beachten

    Attention: (c)

  3. #3
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ...weißt du.... gott-sei-dank!!!!!!!!!!!!!! habe ich bis zum gestrigen tag keinen einzigen kennengelernt .... und das war in all den jahren viele, viele, viele..... die ich kennengelernt habe .... und bei keinem hätte ich das gefühl gehabt, dass er derartig veranlagt ist ... hineinsehen kann man natürlich in keinen... ist schon klar ...
    doch gestern... ehrlich ... ich sage dir ... das war eine ziemlich schlimme erfahrung für mich ... und ich MUSSTE.... diese zeilen schreiben ... um diesen schock zu verarbeiten ... obwohl ich natürlich weiß, dass auch dies seine berechtigung hat in dieser welt... und dass dieser mann selber durch tausend höllen bereits gegangen sein mußte.... um so zu werden wie er heute ist .... in vielen leben... oder in seiner kindheit..... dass er frauen so sehr hasst, dass er sie nicht nur nicht achten kann.... er kann sie auch nicht lieben.... er kann seinen hund lieben... aber doch nicht eine frau ... die ist doch kein mensch .... das ist einer seiner wahlsprüche, die er an der wand hängen hat ... und ich weiß, dass er nach wie vor ein suchender ist ... und auf eine andere art und weise ebenso eine arme seele ist ... wie die frau, die das über sich ergehen lässt...
    und doch .... weißt du ..... es war einfach schlimm... ich dachte ich stünde einem henker gegenüber... der absolute erfüllung in seinem job erfährt.... es waren nicht nur die worte ... die er sprach ... es war vorallem dieser blick, das hässliche strahlen, die kalte freude in seinem ton und das gräßliche lachen dazu .....
    .... ich schicke ihm licht auf seinem weg .... und jeder frau, die sich seiner peitsche ergibt...........
    danke für deine antwort .... danke dir!!!!!!!!!!!!!!!1
    alles liebe,
    schatzkammer

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ...
    alles liebe,
    schatzkammer

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    166

    Mir fehlen die Worte!!!!!!

    Alles Liebe
    I am

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    11

    Unhappy

    Hallo Du!
    Echt traurig Dein Gedicht, aber ich hoffe, daß Du den Glauben an die Männer nicht durch ein paar Brutalos zur Gänze verloren hast! Ich verachte solche Menschen, die andere quälen und auch noch Spaß daran haben, das ist wirklich krank sowas!! Alles Gute noch, Tschüss, Flash!!!!
    "Das Leben ist ein Kreis!"

    c 2001 Flash McGorden Gulway Prod.

  7. #7
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Sorry, ich könnte jetzt so viel zu diesem Gedicht schreiben, aber die Worte wollen sich einfach nicht einstellen.... Du hast mich mit diesem Gedicht wirklich sprachlos vor Entsetzen gemacht...
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  8. #8
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    229
    Also ich bin auch total sprachlos... einfach der Wahnsinn! Ich hatte auch mal so eine ähnliche Erfahrung mit nem Typen, war aber zum Glück weit nicht so krass, wie Du es in Deinem Gedicht beschrieben hast... Liebe Grüße
    Es gibt einen einzigen Weg auf der Welt,
    den niemand gehen kann außer Dir.
    Frage nicht, wohin er führt,
    GEHE IHN!

  9. #9
    Registriert seit
    Sep 2001
    Beiträge
    1.031
    ...danke, ihr lieben!!!!!!!!!!!!!!
    ich danke euch gerade bei diesem gedicht für eure zeilen!!!!
    nein, lieber flash... ich habe den glauben nicht an die gesamte männerwelt verloren... doch ich muss dir gestehen, dass ich etliche stunden brauchte um mein weltbild wieder halbwegs klar zu sehen.... in den ersten augenblicken habe ich sämtliche männer um mich als feinde gesehen, die alle das "gleiche" wollen..... nämlich "hard facts" .... und sie womöglich nur nicht ausleben wollen.... schlimm, gell.... ich habe wirklich ein paar stunden gebraucht ... bis es endlich wieder klick gemacht hat in mir .... und ich es so sah wie es ist: es gibt ein paar wahnsinnige... ver-rückte... im wahrsten sinn des wortes..... so wie es kinder-schänder gibt und mörder ..... aber damit hat es sich schon.... und diese erkenntnis hat mich dann wieder befreit... aus den klauen dieses "armen" henkers....
    alles liebe noch... und danke!!!!!!!!!!!!!!!!
    alles liebe,
    schatzkammer

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden