Thema: Der Herrscher

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    466
    Der Herrscher

    Kinderhand hat schon ein Zepter getragen,
    seine Worte verschwammen unklar.
    Er hat gesandt mich zu Suchen und Jagen,
    zu dem Orte, den ich noch nie sah.

    Himmelträumend Höllenqualen erlitten.
    Ungelenk und auch wenig geschickt,
    viel versäumend ist mir alles entglitten.
    Ein Geschenk hab’ ich niemals erblickt

    Doch er befahl es mir weiter zu suchen:
    „Find’ den Schatz, sagt der Prinz, such’ danach!“
    Wie viele Mal wollt’ ich alles verfluchen,
    flog der Spatz dann als Taube auf’s Dach.

    Rief der König wütend mich vor die Schranken
    und sein Fluchen war wirklich kein Spiel,
    fragte wenig, was mein Wunsch und Gedanken,
    weiter Suchen sei, schimpft er, mein Ziel.

    Endlich bereiste ich Länder voll Wonne
    und es blieb mir kein Wunsch unerfüllt.
    Leider vereiste ein Wort dann die Sonne
    und ein Dieb nahm die Farben vom Bild.

    Greiser König, warum sendest du Boten,
    bin ich Untertan so zum Empör’n?
    Halt’ ich wenig davon, auch wenn sie drohten
    denn gut kann ich inzwischen schlecht Hör’n.

    Aber was bringt es zu sitzen und warten,
    ist die Stille doch trügerisch nur.
    Etwas dringt mich zu den Blumen im Garten
    und sein Wille schickt mich in die Spur.

    [Geändert durch krähe am 09-11-2004 um 17:21]
    [Geändert durch krähe am 14-07-2005 um 02:07]

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    478
    Hallo Krähe.
    Der Geschichte zu folgen fällt mir ehrlich gesagt schwer. Aber du hast zwei absolute Juwelen im Text verarbeitet.

    -.. ein Dieb nahm die Farben vom Bild.

    -.. denn gut kann ich inzwischen schlecht Hör`n

    obwohl ich mir bei letzterem Satz nich ganz sicher bin ob es Gut heisen sollte und hör`n.
    Aber egal, das sind nur Regeln, die haben nichts mit dem Transport zu tun. ( Jedenfalls vordergründig)
    Sind `Bös`und `Gut` eigentlich Eigennamen?
    Was denkst du?
    ARTOFVOICE says NeveroddoreveN

    ich werde JAPANI(S)CH

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2004
    Beiträge
    466
    Hallo Markus,
    kennst du den wirklich dummen Spruch: "Gut Hören kann er schlecht, aber schlecht Sehen kann er gut!"?
    Ich meine aber mit gut schlecht Hören können die Fähigkeit, einigen, scheinbar verlockenden Zeichen nicht zu folgen, weil man ja schon zu wissen glaubt, wie das endet. Also Nase voll haben. Das darüber hinweg Hören. Eine bei Untertanen weitverbreitete Art der minnimalen Pflichterfüllung.
    Zu deiner Frage kann ich nur sagen, in dir steckt ein Philosoph. Das Feld der Übergänge von Gut auf Böse ist auf jeden Fall gigantisch grösser als das "reine" Gute oder "Böse". Und die Bösen, so es sie denn gibt, halten sich im realem Leben höchstens für durchschnittlich schlecht. So einfach wie man es manchmal in Filmen oder Märchen serviert bekommt: Dass da ist "der Böse"- ist es leider normalerweise nicht.
    Um aber zum Gedicht zurück zu kommen, es hat vom Inhalt sogar, je nach Interpretation , Parallelen zur "Dämmerung", die mir aber erst nach deinem letzten Eintrag klar wurden.

    Krähe

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Herrscher des Waldes
    Von Phönixfeder im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.01.2013, 13:49
  2. Arkanum 4: Der Herrscher
    Von yarasa im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.05.2007, 13:10
  3. Der Herrscher aller Qual
    Von Plesure&pain im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 03:08
  4. Die Herrscher
    Von Jupe im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2007, 19:30
  5. Herrscher über den Tod
    Von Angel-of-death im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.03.2005, 20:25

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden