Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: vater, warum

  1. #1
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    Nebel aus Tränen
    in meinem Herzen
    wie der Tod
    mit tausend Schmerzen
    kommt eine Woge aus Tränen
    über mich
    die Traurigkeit
    vergisst mich nicht.

    Salzig schmecken die Tränen
    salzig die Flut
    wie eine Höllenbrut
    ist das Leben
    für mich
    nichts kann es mir mehr geben.

    Ich weine
    alleine
    in den Tag hinein
    keiner sieht meine Tränen
    keiner hört mein Schreien.

    Ich werde es keinem zeigen
    nicht meine Schwäche zu erkennen geben
    nicht noch einmal
    in diesem Leben
    ich bin allein
    alleine mit mir
    wo gingst du hin
    warum bin ich nicht mehr mit dir?

    Ihr verletzt mich
    und merkt es nicht.

    Und eine einzige Frage
    brennt auf meiner Zunge
    brennt auf meinen Lippen
    brennt in meiner Kehle
    eine Frage
    die ich niemals aussprechen werde
    weil ich das letzte verloren
    was ich verloren konnte.
    Brennt sie weiter
    diese Frage
    und eines Tages
    werde ich sie aussprechen
    eines Tages
    kurz vor meinem Tod
    kurz bevor
    er mich endlich holt.

    Warum ich
    lieber Gott
    warum mein Leben
    das verflucht
    warum ich
    die niemand hat
    warum ich
    die gibt
    doch nicht bekommt
    warum ich
    die Hilfe suchte
    aber nicht bekam
    warum ich
    die alle falsch verstanden
    warum ich
    die ein gutes Leben führte
    und doch
    innerlich
    in der Hölle verbrühte
    warum ich
    oh Vater
    mein Leben legte ich
    in deine Hände
    in die Existenz
    und bekam
    das Leben
    wie ich es niemals gewollt.
    Warum?


    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    schšn und doch so traurig!!!
    diese frage warum, habe ich mich schon oft gefragt, warum ich, warum so??? doch vielleicht werden wir niemals antworten finden! wir mŸssen nehemen wie es kommt!!
    es ist hart, doch glaube auch du wirst belohnt werden!
    und ich werde dich auf deinmem weg begleiten, wohin du auch gehst!
    und glaube mir gott wird dir den weg zeigen, er weiss wieso du noch hier bist, finde es heraus, finde die freude des lebens wieder, das wunderbare am mensch sein, auch wenn es manchmal in den hintergrund tritt....
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  3. #3
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    danke moony... aber dieses warum... warum einen keiner versteht...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  4. #4
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    ich verstehe dich!!
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  5. #5
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Mir stehen die Tränen ins Gesicht ehrlich... Weisst du, all diese Fragen habe ich mir schon so oft als ich am Abgrund war, gestellt und es hinterher wieder verdrängt, doch jetzt kommt alles wieder hoch... Darauf wird wohl nie ein Mensch eine Antwort finden, weil es eben so ist, wie es ist..Und glaube mir, es gibt immer jemanden, der dich versteht!!
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  6. #6
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    danke ihr zwei... ich glaube nicht an gott, um ehrlich zu sein... nicht mehr... weil ich so dran zweifle, dass es jemanden geben kann, der mich so etwas erleben lässt.. wenn es gott geben würde, dann wäre er gemein zu mir, zu vielen anderen... und daran will ich nicht denken... und trotzdem frage ich es immer wieder... wer bestimmt das so grausam, die einen dürfen glücklich sein, die anderen nicht? wer? und vor allen dingen... warum?
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  7. #7
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    dass weiss wohl keiner!
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  8. #8
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    1.418
    das stimmt... doch, irgendwer, der gerade jetzt heimlich über mich lacht... irgendwer weiß es...
    >>Maktub<<, sagte endlich der Händler.
    >>Was ist das?<<
    >>Um das zu verstehen, muss man Araber sein<<, antwortete er. >> Aber die Übersetzung wäre ungefähr so: >Es steht geschrieben.< << (aus: Der Alchimist, Paulo Coelho)

    Maktub.
    ~kratzbeere~

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    wieso sollte jemand lachen?
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    126
    Ich finde dein Gedicht verdammt schön...doch gleichzeitig total traurig.Man sieht aus deinen Zeilen wie schlecht es dir geht!
    Und dieses " warum" ich glaube das kann uns keiner beantworten!Wie oft ich das schon gefragt habe und doch nie eine antwort drauf bekommen habe!
    Aber denk dran es gibt immer irgendwen der dich versteht!
    Und wenn wir es sind,hier im forum!
    Kopf hoch!!!
    Bye soul!
    Wer nicht kämpft hat schon verloren!

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    438
    sisty, weißt du,
    ich versteh dich.,.
    ich kann nicht mehr..
    dieselben frage..
    doch ich werde sie nie fragen..
    nie
    nicht aus eigenen stücken..
    werde auch nie weider weinen..
    nie
    nie meine schwäche zegen.,.
    ich werde eh immer schwächer..
    wenn sie es merken, istes vorbei,
    also maske auf und weiter lachend - aber doch weinend
    durchs leben gehn..
    ich versteh dich nur zu gut..glaub mir..
    ..
    ich wünsch dir trotzdem alles gute..!
    hdl
    Trenne dich nie von deinen Traeumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, doch aufgehoert haben zu leben...



  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    ach angel du schaffst das, verliere den glauben an dich nicht! ich drŸck dich ganz ganz dollschick dir alle kraft die du brauchst!!
    alles liebe dein moony
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  13. #13
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    438
    danke moony.
    doich das ist garnicht so leicht..
    ich verschließe mich immer mehr..
    ich merke es.
    ich war auch lange nicht mehr hier..
    wollte niemandenn sehn, mit niemandem reden.
    wollte immer nur alleine sein...
    wegen ihm..
    ich weiß einfach nicht weiter..
    ich fühl mich so alleine..
    hab so viele fragen ohnme antworten..
    das ist so schrecklich..
    Trenne dich nie von deinen Traeumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, doch aufgehoert haben zu leben...



  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    28
    ich finde das beeindruckend. es geht wohl niemanden richtig gut hier.
    ich fühle mich genauso alleingelassen von der welt und bin entsetzt von dem egoismus, den die menschen um mich herum an den tag legen. ich bin enttäuscht von ihnen. menschen, von denen ich einst dachte, das sie meine freunde sind und die mich dann doch im stich lassen.
    ich weiss auch nicht, wer nun schuld ist. alle anderen oder einfach nur ich.
    ich bin erst vor kurzen daraufgekommen wie schlecht es mir geht. es ist nämlich nicht mehr nur seelisch sondern auch körperlich.
    ich hätte geren ärztliche beratung, doch habe ich angst, meine seele einem fremden menschen in die hand zu legen.
    auf jeden fall, wünsche ich euch allen ganz viel glück. das wichtigste ist, darüber zu reden, und wenn es in einem gedicht ist......
    aber schliesst euch nicht ein, ich tu das auch und es macht es nur schlimmer.
    Jeder Stein im Leben ist wichtig, aber pass auf, dass du dich nicht zu sehr verletzt.

  15. #15
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    438
    das ist aber immer leichter gesagt als getan..
    so ist man geschützt vondiesen blicken,
    diesen nichtsverstehenden fragen.
    und diesen verletzenden worten, die man dann als reaktion auf die gefühle die man preis gibt bekommt..
    ich kann nicht..will dann immer weinen,...
    aber ich will nicht weinen..
    bin dafür zu stark..
    so denken sie jedenfalls.
    und ich finde es gut so!
    sie sollen nicht wissen wie klein verletzbar und traurich ich doch in wirklich keit bin..
    denn midleid ist das letzte was ich jetzt gebrauchen kann,..
    Trenne dich nie von deinen Traeumen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, doch aufgehoert haben zu leben...



Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. du fragst warum? ich frage: warum nicht?
    Von kaspar praetorius im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 20:22
  2. Ich frage euch: Warum, warum? (Achtung, bissig)
    Von Herr Bruno im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 12:02
  3. Warum nur Vater!?!
    Von Lilo im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 15:15
  4. Vater, warum?
    Von TweetyDBR im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.08.2003, 12:57
  5. Vater
    Von soso im Forum Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.02.2003, 10:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden