Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: traumphase

  1. #1
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    128

    Smile

    wieder einmal sitz ich hier,
    träumend,so wie alle tage,
    bring den zauber aufs papier,
    klär mit ihm so manche frage.

    lachend schaff ich zauberwelten,
    gebe ihnen einen sinn,
    halte mich für ihren gott,
    nur weil ich überheblich bin.

    denn was ich im traum gesehen,
    was kein Aug' zuvor erblickt,
    hab ich selber es ersonnen,
    ward es mir nur zugeschickt?

    woher kommen all die träume,
    die kein mensch erfassen kann,
    wenn sie nicht schon dagewesen,
    gestern,heute,irgendwann?

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166

    boahhh

    das beste Gedicht auf der ganzen Gedichte.com Seite !!! Ist wirklich sehr sehr schön, mit Gefühl, super ausgedrückt, es reimt sich und stellt die interessanteste Frage die man sich überhaupt stellen kann...auch wenn ich keine Antwort darauf weiß. !!
    sarah

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Dein Gedicht ist toll, wirklich!!! Ich denke deine Gefühle lassen dich diese Traumwelt erschaffen!!
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    214
    Deine Gedicht ist sehr gut.
    Träume jeden Traum zweimal, dann bleibt dir sein geschehen länger im Sinn.
    Noch schöne Feiertage und guten rutsch ins Neue Jahr.
    Nimm das Leben wie es ist, denn es kann sehr schnell vorbei sein...

    WhiteRose

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    wirklich schšn, ich denke die trŸme sidn we die ehnsŸchte.. das was du gerne hŠttest!!
    ich habe mal ibn galileo gesehen, das trŠŸme dazu dienen, mit dingen aus dem altag vertig zu werden.. wenn das eben nicht gelingt entstehen dann sogenante alptrŸme...
    das ist natŸrlich rein wissenschaftlich, doch ich habe es interessant gefunden!
    bla bla bla ich hšr mal auf zu labern
    also wŸnsch euch allen einen guten rutsch ins neue jahr, und verwirklicht eure treume!!
    $alles liebe
    eure moony
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    128
    Es tut mir leid,daß ich mit meiner Antwort so lange auf mich warten lasse.Jedenfalls war ich weg,bin jetzt wieder zu Hause und danke euch für euer Lob

    Das ist eine Frage die ich mir wirklich oft stelle,da ich mir nicht denken kann,allein für all das verantwortlich zu sein.Doch ist es nicht schön,sich selbst überraschen zu können?

    Bis dann

  7. #7
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166

    ist wirklich cool...

    ich mag es zu träumen ! Jetzt in den Ferien weiß ich auch immer was ich geträumt habe. Dann ist es natürlich noch besser.
    LG Sarah

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    128

    und nun zu etwas völlig anderem

    Leicht und tänzelnd schwebt sie hin,
    im Seidenglanz verborgen;
    blass schimmernd,wie er sie umfängt,
    im Glanz des neuen Morgen.

    So scheint es mir,
    wenn ich sie seh,
    als wär mein Herz verloren;
    und ich,vom Schicksal arg verhöhnt,
    zum Weinen auserkoren.

    Doch,dank eben jenem Schicksal,
    fällt's mir nun unendlich schwer,
    denn die letzte fiel vor Jahren,
    ich hab keine Tränen mehr.



    [Geändert durch D am 27-12-2001 um 13:52]

  9. #9
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    wunderschšn doch so traurig........
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  10. #10
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    128
    so,wie ich eben bin...

    ps:nicht wunderschön,aber traurig,manchmal...

  11. #11
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    wunderschšn doch so traurig........
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  12. #12
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    ich wollte es nicht nocheinmal schreiben doch mein comp spinnt! ich wŸnsche dir alles gute das du bald wieder lachen kannst
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  13. #13
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    126
    Echt wunderschön,aber gleichzeitig eben total traurig!Aber ich muss schon sagen ich "beneide" dich du schreibst wirklich wunderschöne Gedichte.weiter so
    Und ich hoffe das es dir bald wieder besser geht...
    Bye Soul
    Wer nicht kämpft hat schon verloren!

  14. #14
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    166

    noch so ein schönes Gedicht...

    wie lange brauchst du um so eins zu schrieben ??
    sarah

  15. #15
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    *wow* wirklich ein tolles gedicht.....gefällt mir gut!

    träumen ist wichtig...und es ist toll, wenn man sich daran erinnern kann, was man geträumt hat.....aber manchmal gibt es träume, an die ich mich lieber nicht erinnern wollen würde...und gerade die bleiben einem lange im kopf.....

    aber träumen allgemein ist schön....egal ob nun in der nacht...oder am tag.

    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

Seite 1 von 2 12 Letzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden