1. #1
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    3
    Schuld des Schattens

    Am Tag als dein Lachen verhallte
    und mich zurücklies in einer stummen Welt...
    Am Tag als deine Gefühle erstarrten, die aus dem Vulkan unserer Leidenschaft sprudelten
    und mich zurückliessen in einer Welt voller bizarrer Firguren der Vergangenheit,
    wurde der Tod in seiner Schrecklichkeit abgelöst.

    Der hilflose Versuch dich zu halten mit leeren Worten, müden Taten und Werken der Unvernunft
    liesen mich nur erkennen wo die Grenzen meiner Welt liegen...
    ...aber nicht was ich erhoffte...
    ...deine Nähe und Schönheit wieder zum Mittelpunkt meines Universums werden zu lassen.
    So verurteile ich dich und hasse dich.
    Suche die Schuld bei den kleinen Dingen des Lebens
    nur um zu verhindern den wahren Schuldigen zu erblicken,
    dessen Schatten ich bin...
    --ich bin leben das leben will unter leben das leben will...(A. Schweitzer)--

  2. #2
    Registriert seit
    Mar 2001
    Beiträge
    128
    Eins von den interessantesten Gedichten, die ich hier gelesen hab
    lg shaky
    Shaky

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Kind des Schattens...
    Von SaDster im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2011, 07:57
  2. Des Schattens Träume
    Von Deus Ex Mac im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 22:18
  3. Schuld ist sie auch ohne Schuld
    Von Poestic_lady7 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 19:05
  4. Dunkel des Schattens
    Von Patron of Death im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 11:40
  5. Kind des Schattens
    Von moschdi im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2004, 16:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden