1. #1
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    138

    Angry

    Warst so verzweifelt,
    Wußtest nicht mehr weiter.
    Hattest nur noch den einen Gedanken,
    Alles hinter dir zu lassen,
    Es zu beenden.
    In jener kalten Nacht,
    Wolltest du es tun-springen.
    Weinte,hielt deine Hand,
    Sprang mit dir,
    Begleitete dich in den Tod!

    In diesem Moment gingen mir tausende von Worten durch den Kopf,
    Und diese eine Bitte,dich nicht von mir gehen zu lassen.
    Du lagst nur da,deine Augen weit aufgerissen,
    Das fließende Blut über deinem Gesicht.
    Lichter,Stimmen,nichts nahm ich richtig wahr,
    Dieser eine Gedanke dich zu verlieren,niemals wiederzusehen.
    Meine Bitten,meine Hoffnung,
    Alles umsonst.
    Du bist fort,und mir doch noch so nah!

    Schon wieder sitze ich hier,
    Und weiß nichts mit mir anzufangen.
    Schon wieder laufen mir Tränen übers Gesicht,
    Wegen der endlosen Trauer um dich.
    Ich habe gehofft ich könnte dich vergessen,
    Doch das schaffe ich einfach nicht.
    Jedes mal,nur die kleinste Erinnerung,
    Macht mich aufs Neue verzweifelt.
    Kann nicht alles nochmal von vorne beginnen?
    Können wir uns nicht nocheinmal die erste Umarmung schenken?
    Du weißt nicht,dass du die jenige bist,
    Die mir Tag und Nacht im Kopf herumschwirrt.
    Die jenige,der ich bereit war mein Herz zu schenken.
    Nein,du hast es längst vergessen,denke ich.
    Sag mir warum das so kommen musste.
    Warum hast du dein Leben aufgegeben ?
    Wahrscheinlich weißt du es selbst nicht,


    Ich sehe wie du durch den Raum schwebst,
    Wie das Blut deine Hände herabläuft.
    Wie dein blasses Gesicht,so zierlich und fein mich anguckt.
    Immernoch höre ich deinen schweren Atem,dass Stöhnen,dein Seufzen.
    Will es nicht wahr haben,will es einfach nicht.
    Fühle diese Leere,diese Kälte,jetzt wo du fort bist.
    Diesen stechenden Schmerz bei dem Gedanken: du bist tot!
    Öffne ich die Augen,ist das Bild verschwunden,
    Die Erinnerung jedoch bleibt,wird nie vergehen.
    Und auch du wirst immer bei mir bleiben,
    Kann dich fühlen,kann dich hören - du bist tot und doch immer bei mir!


    Ich werde Dich niemals vergessen und werde Dich ewig in meinem Herzen bewaren !!!!


    Träume nicht Dein Leben,Lebe Deine Träume !!!!
    - Eure Kristin -

  2. #2
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.300
    Wow, Biene, dass ist einfach wundervoll und unendlich traurig!! Weisst du, es tut mir verdammt Leid, dass dir so etwas was passiert ist, ich könnte mir gar nicht vorstellen meine beste Freundin zu verlieren, schon der gedanke tut weh.. Trotzdem wünsche ich dir alles Gute!!!
    Der Schlüssel zu den Herzen der Menschen wird nie unsere Klugheit, sondern immer unsere Liebe sein.
    gez.:Hexchen

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2001
    Beiträge
    5
    Das Gedicht ist einfach "wow" so unheimlich traurig und doch so toll. Mir sind beim Lesen die Tränen gekommen weil ich an meine beste Freundin gedacht hab! Sie ist mein Leben!! Anja wenn du das liest: Du bist für mich die Größte und du bist kein A**** auch wenn du das immer behauptest!! Bitte, denke nie wieder daran mich einsam zurück zulassen!!!

    StgtNordGirl

  4. #4
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    18
    wow das gedicht ist echt gut geschrieben nur einen sehr traurigen Hintergrund! ich hoffe dir geht es bald besser.
    +*~Ti Amo~TiTo~*+

  5. #5
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    138

    Smile

    Ich danke euch allen für eure Einträge und euer Mitgefühl.Ich hoffe das euch allen nie soetwas passiert.Eure Einträge haben mich sehr aufgebaut und ich weiß jetzt,dass sie zwar tot ist aber trotzdem in meinem Herzen weiterlebt.

    P.S.: Gia ! Bitte kümmere Dich um deine Freundin so viel es geht und versuche selber stark zu sein ! Möchte nur nicht das dir und deiner freundin auch sowas passiert !

    Eure Biene
    Träume nicht Dein Leben,Lebe Deine Träume !!!!
    - Eure Kristin -

  6. #6
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    51
    Dieses Gedicht ist so wunder, wunderschön, obwohl es so schrecklich traurig ist. Ich hatte auch schon Angst, meine allerbester Freundin zu verlieren, und manchmal habe ich sie immernoch. Und ich hoffe, dass sie es niemals tut.

    So wie du dein Gedicht geschrieben hast, musst du etwas ganz schreckliches erlebt haben. Es tut mir wirklich sehr leid, und ich hoffe, du kannst die schrecklichen Bilder irgendwann verarbeiten und ich finde es toll, dass du so gut damit umgehst!!
    Du lebst so lange, bis andere aufhören, dich zu lieben

  7. #7
    Registriert seit
    May 2001
    Beiträge
    260
    Hallo Biene,
    du hast deine Gefühle sehr gut in deinem Gedicht verarbeitet. Ich habe auch ein Gedicht zu diesem Thema geschrieben, ich habe gestern erfahren, dass ein Bekannter (18), ein Freund von meinem Freund, sich das Leben genommen hat. Ich war nicht in der Lage so ein tolles Gedicht, welches deine Trauer so stark ausdrückt, zu schreiben. Meinem Gedicht merkt man vielleicht die Sprachlosigkeit an. Man ist einfach so hilflos. Keiner hat etwas von alldem mitbekommen. Aber es passiert so oft, und man kann nichts dagegen tun.
    Ich wollte mir auch mal das Leben nehmen, nur wegen einem Typ, den ich nicht haben konnte, einige wußten es und waren sauer. Eigentlich habe ich es ernst gemeint, und sie dachten wohl, es wäre ein Scherz. Auf jeden Fall waren sie sauer. Wenn ich nicht selbst darauf gekommen wäre, dass er es nicht wert ist, dass ich mein Leben aufgebe, dann gäbe es mich wahrscheinlich nicht mehr und keiner hätte versucht, mich abzuhalten. Aber nachher hätten die, die sauer auf mich waren, auch um mich getrauert...
    Darf ich dich was fragen? Warst du dabei, als es passierte? Du beschreibst es so genau. Das fänd ich so schrecklich.
    Ich weiß nicht, wie es meinem Freund geht. Wir haben uns seit gestern nicht mehr gesehen. Das find ich so schade, aber ich denke, ich sollte warten, bis er bereit ist zu mir zu kommen.
    Auch, wenn ich meinen Bekannten nicht allzu gut kannte, trifft es mich ungemein, weil ich immer dachte, ich könnte so etwas nie so nah erfahren.

    Alles Liebe,
    Herz der Sonne
    Nicht alle Menschen sind glücklich, die froh erscheinen. Ich habe schon oft gelacht, um nicht zu weinen ...

  8. #8
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    8

    Thumbs up

    Dein Gedicht hat mich wirklich bewegt.
    Es ist unwichtig ob die Zellen gleich und ob
    die Reime stimmen.( habe so eine Kritik heute gelesen)
    Ein Gedicht hat Recht das zu sagen was das Herz fühlt.

    Mit dem Werk hast Du uns bewiesen, dass deine Freundschaft wirklich etwas wunderbares in sich hat.

    Paul
    Pajacek

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Meine beste Freundin
    Von stefan97 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.01.2013, 16:42
  2. Meine beste Freundin ist der “ Beste Mann”
    Von dream of death im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 00:00
  3. Suche das beste Gedicht für meine beste Freundin!!!!!!!!!
    Von MaPe412 im Forum Suchanzeige aufgeben ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.09.2003, 14:33
  4. Meine beste Freundin
    Von Dragonheart im Forum Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2002, 11:01
  5. Für meine beste Freundin
    Von Biene007x im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.01.2002, 11:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden