1. #1
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    2

    Question

    Bin kein Profi im Dichten - benötige deshalb dringend eure Hilfe. Im Juni werden wir uns unseren Traum erfüllen und unser Hochzeitsfest auf Mallorca (Finca) feiern. In den Einladungskarten möchten wir bezüglich den Geschenken - sagen, daß wir keine möchten. Denn es freut uns sehr, daß unsere Freunde überhaupt mitkommen um mit uns dort zu feiern.(Denn den Flug und Aufenthalt wird jeder selbst übernehmen). Jetzt bekomme ich kein Gedicht/Zeilen zustande, was aussagt, daß wir keine Geschenke möchten sondern, daß es "genug" ist, wenn sie unsere Gäste sind und das wir uns mehr über das Kommen freuen um gemeinsam den Bund zu schließen. Kann mir jemand helfen? Würde mich sehr darüber freuen. Bedanke mich und viele Grüße von der gestressten Hochzeitsfront. Danke!

    Wie findet ihr das, habe aber kein passendes "Ende" gefunden:

    Noch ein Wort zum Schluß
    weil es noch gesagt sein muß

    Wir freuen uns auf´s Hochzeitsfeste-
    wenn Ihr seid unsere Gäste-
    Also bedenke, wozu dann noch die Geschenke.
    Allein das Ihr dabei seid-
    und mit uns die Zeit teilt-
    in fröhlicher Runde-
    zum Schließen der "Ehe-Bunde".

    All das - ist Freud genug
    Also, laßt uns genießen den besonderen Tag
    .............

    hier bleibe ich hängen. Kann man das überhaupt so schreiben? Ich verzweifel bald...Hoffe, ihr könnt mir helfen.

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    4
    also ich find das wirklich gut,EHRLICH!laß es so und mach dir keine sorgen!alles gute für die hochzeit!!!!

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    hallo!

    vorab herzlichen glückwunsch!!
    ich kann mich estelle nur anschliessen, es ist gut so, wie es ist...wenn dir der schluss wirklich zu aprubt ist, dann könntest du es noch so formulieren:

    All das - ist Freud genug
    Also, laßt uns genießen den besonderen Tag
    damit er uns allen - ich sags ohne Trug
    für immer in Erinnerung bleiben mag


    alles liebe,
    sternentraum
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2002
    Beiträge
    49
    Ich schließ mich dem an, lass es wie es ist denn es ist alles gesagt! Alles gute für euer Fest und achtet einander in all eueren Jahren!
    Träume sind Wahrheit
    Wenn man versteht
    Es gibt keine Zeit
    Nur das Leben vergeht

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Aller anfang ist schwer
    Von Zapped im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.06.2008, 23:59
  2. Aller Anfang ist Schwer
    Von RuSSianDIamonD im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.08.2006, 22:15
  3. Aller Anfang ist schwer
    Von mauseengel im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 16:47
  4. Aller Anfang ist schwer
    Von Marijay im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 16:37
  5. aller Anfang ist schwer
    Von Rosen_Krieg im Forum Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.09.2002, 09:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden