1. #1
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    152
    Wieder weine ich tränen, tränen ohne grund
    glänzende tränen, schimmernd rund
    sie laufen über meine wangen geschwind
    bis sie davongetragen werden vom wind
    von einem wind erfüllt vom sommerduft
    der ist durchwanderd die von der sonnenduruchflutete luft
    die tränen zu einem anderen menschen tragend
    nicht nach einem grund fragend
    er sucht sich einfache einen aus, einfach einen
    und lässt diesen weinen
    weinen ohne grund
    grosse tränen, galänzend und rund
    die ihm über die wangen laufen geschwind
    bis sie wieder vortgetragen werden vom wind
    in irgendeine himmelsrichtung
    vom dunkeln über eine lichtung
    streift irgedeinen an der hand
    in einem fernen land
    vielleicht unter palmen oder am strand
    zu einem menschen liegend im sand
    der dort die sterne betrachtet in der nacht
    plötzlich anfängt zu weinen und gleichzeitig doch lacht
    weil er weiss von wem die träne ist
    sie ist von mir zu dir geschickt, der du in der ferne bist
    tränen ohne trauergrund
    tränen glänzend und rund
    die dir einfach sagen sollen...bitte warte auf mich
    denn ich liebe dich

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    gefŠllt mir gut!!
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2001
    Beiträge
    1.201
    *wow* echt schön!
    Stir of time, the sequence
    returning upon itself, branching a new way. To suffer pain, hope.
    The attention
    lives in it as a poem lives or a song
    going under the skin of memory.

    "Heavy" by Denise Levertov

  4. #4
    Registriert seit
    Jun 2001
    Beiträge
    51
    gefaellt mir auch sehr.

    kia977

  5. #5
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    152
    vielen dank! es ist zwar schon eine weile her, dass ich es geschrieben hab ( natürlich wieder ohne versmass ), aber ich muss sagen, es ist eines von denen, die ich am anfang geschrieben habe, das mir auch gut gefällt.......wenn ich
    das sagen darf....

  6. #6
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    1.233
    sicher darfst du das sagen!!
    auch der schwerste weg beginnt mit
    einem schritt

  7. #7
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    324

    ...wenn ich das sagen darf...

    *ggg* lustig ...

    die frage könnte von mir sein

    ich bin eigendlich notorisch unzufrieden mit allem was ich schreibe - gehört für mich scheinbar dazu - und fühl mich irgentwie immer komisch wenn ich mal von einem eigenen gedicht sage das ich es "garnicht so schlecht" finde...

    P.s. mir gefällt es auch hat wirklich was ... und ...eiß doch aufs versmaß. manchmal paßt`s halt nicht und dann sollte man ausbrechen um auszudrücken was man fühlt

    P.p.s und das sag ich mister ich-kanns-nicht-schreiben-wenns-sich-nicht-reimt

    Nicodemus

    "Möget ihr in interessanten Zeiten leben!"(Fluch)

    "UGH!"(universelle erklärung)
    ___________________________________
    - Grußgedicht
    - Cultes des Goules
    - neugotisch
    - Herbstgesichter
    - traum vom wahn

  8. #8
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    152

    Wink

    dake erst mal....das mit dem versmass war ironisch gemeint,
    da blackmarket ein gedicht, dass nicht mit versmass geschrieben ist, anscheinend nicht als gedicht empfindet.
    nein, wenn ich ein gedicht gerade geschrieben hab, dann
    finde ich es eigenlich "gar nicht so schlecht".....aber dann
    einige tage später.....; (
    ich weiss allerdings nicht, was dir an deinen gedichten
    nicht gefällt : ) aber solange du trotz notorischer
    unzufriedenheit weiterschreibst, kanns ja nicht so schlimm sein : )

  9. #9
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    324
    erst mal danke für das lob... aber ich poste ja auch nur was ich als einigermaßen zumutbar ansehe... du solltest mal sehn was ich an fragmenten auf meinem rechner, in meinem buch und auf losen zetteln stehn hab

    aber .. naja wie heißt es so schon?
    "es ist noch kein meister..."
    "Wer nicht kämpft..."
    usw.usf.

    ich versuchs ja wie gesagt erst seid weniger als nem halben jahr...
    kommt schon noch


    Nicodemus

    "Möget ihr in interessanten Zeiten leben!"(Fluch)

    "UGH!"(universelle erklärung)
    ___________________________________
    - Grußgedicht
    - Cultes des Goules
    - neugotisch
    - Herbstgesichter
    - traum vom wahn

  10. #10
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    152
    ich finds ja gut, wenn man den ehrgeiz hat, um besser zu
    werden......aber ich habe mich gerade gefragt, ob es dir
    auch bei anderem so geht, dass du nicht zufrieden bist...
    ich will aber nicht zu persönlich werden.
    jedenfalls finde ich, dass du das gefühl nicht zu haben
    brauchst.....deine gedichte müssen nicht perfekt sein,
    um etwas aus zu sagen....und das was ich bis jetz von dir
    gelesen( und verstanden ) hab, sagt sehr viel aus.

  11. #11
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    324
    *gg* nene mach dir mal keine sorgen... wenn mir bei anderen was unangenehm auffällt deute ich das erstmal nur an... meistens hab ich auch das glück bei anderen lesen zu können was sie ausdrücken wollten und wenn mir das gefält ist mir die art und weise meist ziemlich egal... wirkliche verbesserungsvorschläge kommen von mir nur wenn ich darum gebeten werde... wie ich schonmal irgentwo geschrieben habe ich kauf ja nicht auf dem schwarzmarkt *ggg*

    nene ich kritisiere nur mich in grund und boden...

    ich finds auch anmaßend einem anderen poeten(und das sind für mich die meisten hier) zu sagen "nett, aber ich zeig dir jetzt mal wie das richtig geht" ... oder "hast du schonmal H. Heine gelesen? so macht man das..."

    ich will ja auch nicht das andere das bei mir machen ... gegen konstruktive kritik hab ich nix... aber ...

    weißt was ich meine? komm mir wieder so unverständlich vor

    Nicodemus

    "Möget ihr in interessanten Zeiten leben!"(Fluch)

    "UGH!"(universelle erklärung)
    ___________________________________
    - Grußgedicht
    - Cultes des Goules
    - neugotisch
    - Herbstgesichter
    - traum vom wahn

  12. #12
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    152
    ja ich weiss glaube ich, was du meinst.
    allerdings, bitte kritisier mich, wenn dus
    für angebracht empfindest.....denn ich bins
    mir gewohnt, dass ich kritisiert werde und
    irgendwie mag ichs jetzt schon fast, denn
    so kann ich mich verbessern, wenn ich will.
    ja ja, kritisier mich ruhig und sei ganz
    ehrlich!

  13. #13
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    324
    okay werd ich machen ... aber dazu muß ich das erstmal in ruhe lesen... ich schick dir dann per email

    Nicodemus

    "Möget ihr in interessanten Zeiten leben!"(Fluch)

    "UGH!"(universelle erklärung)
    ___________________________________
    - Grußgedicht
    - Cultes des Goules
    - neugotisch
    - Herbstgesichter
    - traum vom wahn

  14. #14
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    152
    ja mach das! hüm, hätte auch nichts dagegen, wenn andere
    meine gedichte etwas genauer unter die lupe nehmen würden,
    muss ja nicht unbedingt dieses sein.

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 00:57
  2. Ohne Titel, ohne Reim, ohne Plan...Hilfe erbeten
    Von Lailany im Forum Arbeitszimmer - Die Gedichte-Werkstatt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2006, 03:37
  3. ohne Tränen
    Von Garahn im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 21:46
  4. Ein Leben ohne Tränen
    Von Michi1893 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 08:50
  5. Tränen gelacht.- Tränen geweint
    Von Peter Graedel im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.12.2004, 04:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden