1. #1
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    2

    Exclamation

    Wer kennt ein paar gute Gedichte, mit dem Hauptmotiv Wanderschaft? Es ist egal aus welcher Zeitepoche, und von welchem Autor, allerdings sollte es nicht zu lang sein.

  2. #2
    Registriert seit
    Nov 2001
    Beiträge
    76
    hallo,
    vielleicht kann ich helfen. In letzter Zeit, ich habe ein Gedicht gelesen von Eichendorff. Es heisst "Die zwei Gesellen". Wenn du Text brauchst, kann ich das für dich schreiben. Viel Glück

    rina

    I’d like mornings better if they started later.

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    2
    Danke, is net gemeint, aber ich habe schon eins gefunden, brauche keins mehr, aber trozdem danke.

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    2
    Hier zwei Vorschläge zur Wanderschaft, wenigstens eines mit erfreulicher Aussicht...


    Vereinsamt

    Die Krähen schrein
    Und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
    Bald wird es schnein. –
    Wohl dem, der jetzt noch Heimat hat!

    Nun stehst du starr,
    Schaust rückwärts, ach! wie lange schon!
    Was bist Du Narr
    Vor Winters in die Welt entflohn?

    Die Welt - ein Tor
    Zu tausend Wüsten stumm und kalt!
    Wer das verlor,
    Was du verlorst, macht nirgends halt.

    Nun stehst du bleich,
    Zur Winter-Wanderschaft verflucht,
    Dem Rauche gleich,
    Der stets nach kältern Himmeln sucht.

    Flieg, Vogel, schnarr
    Dein Lied im Wüstenvogel-Ton! –
    Versteck, du Narr,
    Dein blutend Herz in Eis und Hohn!

    Die Krähen schrein
    Und ziehen schwirren Flugs zur Stadt:
    Bald wird es schnein. –
    Weh dem, der keine Heimat hat.

    Friedrich Nietzsche



    Wenn der Schnee ans Fenster fällt ...

    Wenn der Schnee ans Fenster fällt,
    lang die Abendglocke läutet,
    vielen ist der Tisch bereitet
    und das Haus ist wohlbestellt.

    Mancher auf der Wanderschaft
    kommt ans Tor auf dunklen Pfaden.
    Golden blüht der Baum der Gnaden
    Aus der Erde kühlem Saft.

    Wanderer tritt still herein;
    Schmerz versteinerte die Schwelle.
    Da erglänzt in reiner Helle
    auf dem Tische Brot und Wein.

    Georg Trakl


Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Auf Wanderschaft
    Von charisma65 im Forum Natur und Jahreszeiten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.05.2017, 22:34
  2. Wanderschaft
    Von Beazy im Forum Alltägliches, Biographisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2014, 20:15
  3. wanderschaft des plural n
    Von leporello im Forum Bibliothek - Interpretationen und Gespräche
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2010, 15:08
  4. Auf Wanderschaft
    Von hendrik martin im Forum Erotik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 18:03
  5. Urisk auf Wanderschaft
    Von christian243 im Forum Mythisches, Religiöses und Spirituelles
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 15:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden