Thema: Der Neue

  1. #1
    barfly Guest
    vom autor gelöscht
    Geändert von barfly (28.08.2006 um 18:02 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    478
    Na hmmh ja deine Hinweise sind ja nicht unbedingt clever verschlüsselt "barfly". In einem einem von Bukowskis Büchern wird es sich schon lesen lassen..

    Interpretiert:

    schnell vom Postausträger zum Aushängeschild einer Beatnicks-Generation, was unfreihwillig geschah,da der Autor selbst bei den Wurzeln blieb.


    Markus
    ARTOFVOICE says NeveroddoreveN

    ich werde JAPANI(S)CH

  3. #3
    Registriert seit
    Feb 2005
    Beiträge
    7
    pupalé

    [Geändert durch AristoleS am 23-05-2005 um 21:14]

  4. #4
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    478
    Narr gut
    dann will ich es dir mal erläutern...

    Es bedeuted nicht, wenn man die Wesenszüge eines wirklich großen Poeten annimmt das man zu selbigen wird. Das was du dir da von der Nudel geleiert hast haben schon tausend x tausend grüne Jungen getan. Es ist also so: Du reflektierst etwas von dem du wirklich überzeugt bist, und ich weis "Bukowski" weisszu überzeugen,: Aber du tust es nicht gründlich genug!Und glaube mir, Bukowski ist das ganze Gegenteil von Raab der sich zwar wünschen würde so wie dieser zu sein, aber dafür bedarf es eines gewissen Quantums an Genialität und dahingehend hat Raab schlechte Karten weil seine Ideen so mittelmässig sind wie die Zahl 3. Wenn du deine Interpretation von Buk. also an einem Typen wie Raab festmachst, begibst du dich auf die gleiche Stufe wie eine hochbezahlte Amöbe. Nun ich will keine Amöbe sein und außerdem habe ich in Japan mein Fernsehn abgeschafft. Warst du schon mal so weit wie Bukowski? Weist du was es heist durch die Slums zu stromern? Ich verwette meine Leber darauf das Bukowski dem Mann mit dem Raab am Ende seines Namens zumindest ein Bier ins Gesicht geschütted hätte. Wahrscheinlich hätte er ihn sogar aus dem Ring geprügelt!
    ARTOFVOICE says NeveroddoreveN

    ich werde JAPANI(S)CH

  5. #5
    barfly Guest
    Markus

    sie sollten auch nicht clever verschlüsselt sein. sie sollten nicht einmal verschlüsselt sein, sondern auf eine bestimmte denkrichtung hinweisen.

    ich weiß nicht, ob buk. jemals ein elfchen geschrieben hat. was aber auch ziemlich egal ist. deine "übersetzung" des gedichtes bezieht sich auf meinen namen. das ist harnebüchen wie nur irgendwas.

    meinst du in deinem 2. post mich, oder aristoleS?

    klingt so, als wenn du mal was los werden wolltest.

    etwas verwirrt
    barfly

  6. #6
    Registriert seit
    Dec 2003
    Beiträge
    478


    Na gut, vielleicht ist es ja so das du die empfundene Belanglosigkeit als eine Gott, gegebene Tugend empfindest. Ich tue das nicht und habe mit Texten die sich auf Spontanität beziehen also meine Probleme. Das was du da geschrieben hast entspricht nicht dem was ich darunter verstehe sondern ist nur ein Zusammengeraufe eines schon mal gehörten Hörspiels. Dadurch das du dir nicht mal bei der Zeichensetzung- entschuldige ich esse-, Mühe gegeben hast und dieses auch noch verteidigst, wird der Mist nicht besser.Sorry , aber bei mir lösst es nichts weiter als einen Brechreitz aus den ich noch weit genug wegschieben kann, das er keine Beteiligten trifft.

    Mein Gott, eine Kritik ist doch dazu da das man reflektiert was man da gerade verzapft hat und du willst mir doch nicht wirklich weißmachen ,daß du diesen Müll schon seit Jahren mit dir rumträgst und es erst jetzt nach reiflicher,reiflicher,reiflicher Überlegung zu Papier gebracht hast.Pass auf, entweder du hast Interesse daran dich mit solcher Art Poesie zu beschäftigen oder du lässt es sein.
    ARTOFVOICE says NeveroddoreveN

    ich werde JAPANI(S)CH

  7. #7
    barfly Guest
    markus, du brauchst mir nicht den sinn und unsinn von kritik darzulegen und darüberhinaus eine grundasatzrede raushauen. ich empfinde rein gar nichts als gott gegeben, nicht mal klugscheißen.

    ich gebe zu, dass das gedicht aus aktuellem anlass geschrieben worden ist. das heißt noch lange nicht, das ich mir nicht über den inhalt keine gedanken gemacht habe. vielleicht nicht im dem maße, wie du es gerne gehabt hättest. aber in diesem gedicht, die abwesenheit des durchten zu proklamieren, ist aberwitzig und zeugt ein stück weit von oberflächlicher betrachtung. da hilft auch dein argument, dass meine hinweise nicht clever genug verschlüsselt sind, wenig bis gar nicht.

    dass du mit solchen gedichten deine probleme hast, interessiert mich nicht, denn es stellt ebenfalls keine kritik dar.

    @aristoles: ich gucke aber nicht tv total
    was euphorie gepaart mit blindem aktionismus doch alles anrichten kann

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der neue Tag
    Von Twiddy4you im Forum Humor, Satire
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 16:41
  2. Der neue Hut
    Von Elektra im Forum Gesellschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 06:44
  3. neue
    Von DAS LAB im Forum Experimentelle Lyrik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.2009, 22:07
  4. Die Neue
    Von Aquanautilus im Forum Erotik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 20:18
  5. Der neue Tag
    Von grinch09 im Forum Hoffnung und Fröhliches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.01.2006, 09:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden