Menschenfeind

Ich bin bekannt als "der Menschenfeind"
als nörgelnder, vergrämter, depressiver Mann
Ich bin der, der entzweite Menschen eint
Denn jeder macht, was er am besten kann

Sehe ich ein altes Mütterlein
Trauernd an des Gatten Grabe
"Ach, könnte ich nur bei ihm sein"
Dann sind gezählt schon ihre Tage

In Wirklichkeit, flehen sie mich darum an
Ihr Geist, ihre Seele schreien zu mir auf
Ich wiederhole: Jeder macht, was er kann
Der Tod kommt aus dem Pistolenlauf

Das ganze geschieht, ohne Mienenverzug
Denn Menschen kann ich nicht leiden
Hinter jedem wittre ich Hass, und Betrug
Am liebsten möcht ich sie meiden

Doch sind zwei Seelen durch den Tod getrennt
So ist das für mich nur ein besserer Grund
Denjenigen, der den Verstorbenen kennt
Hineinzustossen, in des Todes Schlund

Und irrt er auf ewig, durch dunkle Gänge
So sei das auch nicht mein Problem
Das zieht mein Gesicht auch nicht in die Länge
Ich helfe ihnen nur hineinzugehen.

Doch heute ist mein Sohn verstorben
So muss auch ich sterben, seis drum
Wurde tot aus dem Mainsee geborgen
5...4...3..2.1........BUMM