Tränen der Nacht

Immer denk ich an die Nacht,
denn sie hat mich um den Schlaf gebracht.
Ich kann meine Augen nicht mehr schließen,
und meine heißen Tränen, die fließen.

Das eine Wort, das hat sie mir gesagt,
und meine Gefühle, sie haben versagt.
Jahre sind jetzt nun vergangen,
und mein Herz sehnt sich nach ihrem Verlangen.

Mein Verlangen wird größer von Tag zu Tag,
und sie weiss ganz genau wie sehr ich sie mag.
Sie war mein Herz und meine Seele,
und soll nun wissen ,wie sehr ich sie liebe.

Auf der Straße lag sie da,
und ich war bei ihr, ganz hautnah.
Ihre letzten Worte waren "vergiss mich nicht",
dann begegnete sie dem ewigem Licht.

Heute soll sie nur noch eins wissen,
ich werde sie für immer vermissen.
Und kann ich auch meine Augen nicht schließen,
werd ich meine Tränen für sie vergießen.

In ewigen Gedanken an den besten Menschen den ich je gekannt habe und immer in Erinnerung behalten werde.
Luv ya