in ew'ger bestrebung
die richtung zu halten
doch jenseits starrer geradlinigkeit
gekrümmt deinem leben begegnend
ermüdest du niemals
dich zu verbiegen

zur heilung des selbstverlusts
ins eigene ende verbissen
unaufhörlich trotzend
in rotation und fließenden formen
und durch eben dies gleichmaß
sickert dein hungern nach zornigen zacken

gelenkt von routine
setzt bewegung gleich stillstand
lückenlos und vollkommen
schließt der perfekte kreis
entschlüpft verzerrender perspektive
so kann keiner dich greifen

-------------------------------------------------------

ro|ta|to|ri|en die (plural) <lat.-nlat.>:
rädertierchen (mikroskopisch kleine, wasserbewohnende
tiere mit charakterischem strudelapparat)
[lt.def.duden]

[Geändert durch magrathea am 22-04-2005 um 22:29]