Das salzige Wasser für dich

Dein Elend schmerzte mich sehr.
Wir haben nie miteinander geredet.
Es war auch gleichgültig.
Ich verstand dich auch so.
Immer wusste ich was du wolltest,
was du denkst, einfach alles...
Ein Blick in deine Augen.
Und ich wusste es.

Als du dann mit Schmerzen da lagst.
Nicht ganz tot, nicht ganz lebendig.
Da schaute ich dir in die Augen.
Ich sah die Zukunft:
In deinen Augen war ich alleine – ohne dich.
Meine Augen füllten sich mit Wasser.
Die Träne lief langsam die Backe runter.
Ich schaute alte Bilder von dir an.

Nun ist es Wirklichkeit.
Ich kann nicht aufhören an dich zu denken.
Manchmal weiß ich du bist noch da.
Du wurdest befreit von deinem Elend.
Den Schmerz hast du mir gelassen.
Er sitzt ganz tief in meinem Inneren.
Von Außen unerkannt.
Doch wenn der Wassertropfen kommt,
- weiß es jeder.