Sie trafen sich wohl, in jener Nacht,
in internationalen Gewässern,
und wurden getrieben, von höherer Macht (?),
sich an Einander zu bessern.

Das Meer unter sich, ein Blick, ein Kuss,
ihr Puls ging im Rhythmus der Wogen,
so schlugen sie, war später sein Schluss,
einen transatlantischen Bogen.

Sie nutzten die Nacht, trotz knapper Zeit,
trotz schweigend drohender Uhren,
fanden sich ähnlich und begannen zu zweit,
ein Spiel zwischen ihren Kulturen.

Er Dr. F. und sie das G.,
und voller Ernst ihre Frage,
dann R. und J., auf stürmischer See,
zwei Königskinder bei Tage:

Denn angekommen, ein letzter Scherz:
„Was sagt denn wohl dazu mein Opa?“
dann noch ein „good bye“, in geflüstertem Schmerz,
an der Ferse der alten Europa...


[Geändert durch Zacken am 25-04-2005 um 23:55]