Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Liebestrank

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180

    Arrow

    Hallo und einen schönen guten Tag,
    Werde euch schon wieder mit einem neuen Werke beglücken, wer weiß den ein oder anderen vielleicht eher erschrecken...
    Geschmäcker sind ja bekanntlicher Weise verschieden...
    Für konstruktive Kritik wäre ich dankbar!

    Liebestrank

    Erwacht aus nächtlichem Liebesspiel - verwegen -
    traf Donner und Blitz auf wüsten Regen.
    Zerbrassend springen Regentropfen
    auf meiner Seele Abgund - hoffen? -

    Der Atem stockt gar zugeschnürt,
    verangene Liebestrunkenheit mich mit Scherben berührt.
    In meiner innerlichen Kluft,
    mich Einsamkeit zur Stelle ruft.

    Und wenn ich nur schließe mein Augenlid,
    mir dein süßlicher Mund, deine Anmut entgegensieht.
    Durch jede Stunde durchtriebener Nächte,
    mich mein Herzensblut zur Rechenschaft knechte.

    Wenn ich nur könnte berühren
    dein zartes Wesen - zerbrechlich, -
    könnte mein verdorrtes ich wieder Liebe spüren
    - verächtlich? -

    Mein Geiste sehnt sich nach Geborgenheit
    - Erfüllung -
    in meinem Herzen es seid dem Tage an schneit,
    dein dunkles Geheimnis kam zur Enthüllung.

    Nie wieder soll diese Hölle mich finden,
    ich werde kalt muss ihr entschwinden.
    Gar heute Abend wird die Zeit mich einholen,
    der Liebestrank wird wirken, den dein Herz mir einst gestohlen.

    ---> ÜBERARBEITETE VERSION AUF SEITE 2
    --
    -
    [Geändert durch orange am 26-07-2005 um 13:56]

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    im Mond gleich links
    Beiträge
    120
    hmm... ich meine zwar, etwas zu erkennen, aber so recht zu deuten vermag ich es nicht, was meine Augen da an Sinn aufnehmen.
    ehrlich gesagt, etwas verwirrt und gerklüftet erscheint mir der Text.
    wirklich Konstruktives vermag ich allerdings nicht beizusteuern, da wären die mit mehr Erfahrung dieser Sachen angefragt dich zu beraten.
    Auf das die Tauben leuchten - weiß und hell, wie der volle Mond!

    (Liebe und Romantik) - Willst du? / Der (formulierte) erste Schritt?!(7) - Geschöpfe(6)
    Danke daß es dich gibt.(5) - Der erste Schritt?!(2) - Trümmerfeld(1)
    Liebe ist Schmerz(3) - Vom Gedicht zum Dialog in gereimter Fortsetzung
    (Diverse) - Zuviel des Guten?/Essenz der Freundschaft(4)

  3. #3
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    danke dir für deine meinung!
    also im wesentlichen geht es ums betrügen und verlassen werden...
    hmm ich denke auch, dass besonders die äußere form noch nicht optimal sind, weiß aber nicht so recht, wie ich sie verändern könnte... vorschlag?
    lieben gruss orange

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    4
    Auf den ersten Blick vermag ich auch nicht zu sagen, was die Botschaft deines Gedichtes ist und es liest sich nicht so, wie sagt man so schön, wie Butter, da der Unterschied in der Länge der Verse manchmal zu groß ist. Aber die Wortwahl gefällt mir gut...aber trotzdem ein schönes Gedicht!

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    im Mond gleich links
    Beiträge
    120
    dito was die Wortwahl betrifft.
    die Art des Gedichtes ist irgendwie interessant (und gut).
    man kann zwar das Gefühl dahinter herrauslesen, aber den Gedanken nicht direkt erfassen.
    das ham wir zwar schon festgestellt, aber ich wollte das nochmal so formuliert sagen.

    ps: falls jmd. mal was zu meinen zwei Gedichten sagen könnte, wär das auch schön
    auch wenn die längst nich so gut sind, wie die meisten hier. danke
    Auf das die Tauben leuchten - weiß und hell, wie der volle Mond!

    (Liebe und Romantik) - Willst du? / Der (formulierte) erste Schritt?!(7) - Geschöpfe(6)
    Danke daß es dich gibt.(5) - Der erste Schritt?!(2) - Trümmerfeld(1)
    Liebe ist Schmerz(3) - Vom Gedicht zum Dialog in gereimter Fortsetzung
    (Diverse) - Zuviel des Guten?/Essenz der Freundschaft(4)

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    hallo ihr lieben,
    vielen dank für eure meinungen! also ich hab mir selbst schon überlegt wie ich die optische form verändern könnte! ich finde die ungleichen längen in meinen versen auch nicht unbedingt so gut, jedoch find ich keine wörter die ich ersetzten oder streichen könnte! habt ihr eine idee zur umformulierung?
    habt einen schönen tag, orange

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2004
    Ort
    Bad Kreuznach, kleiner Ort in Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    535
    erste strophe rythmisch sehr shcön
    mir gefallen die laute

    "Der Atem stockt gar zugeschnürt,
    verangene Liebestrunkenheit mich mit Scherben berührt"
    find ich zu lang was hälst du von:
    "Der Atem stockt gar zugeschnürt,
    verangene Liebestrunkenheit letzt(end)lich berührt"

    "Und wenn ich nur schließe mein Augenlid,
    mir dein süßlicher Mund, deine Anmut entgegensieht."
    für meinen geshcamck auhc zu lang es stockt beim lesen:
    vielleicht:
    Und wenn ich nur schließ(e) mein Augenlid,
    den süßlich Mund, bloss deine Anmut sieht.


    "Durch jede Stunde durchtriebener Nächte,
    mich mein Herzensblut zur Rechenschaft knechte."
    ^^
    "Durch jede Stunde durchtriebener Nächte,
    mich mein Herzensblut zur Beichte knechte."

    verächtlich und erfüllungg passen wuderbar aber sie sehen einsam aus
    mir gefällt das gedicht
    udn ich hatte auch keine schwierigkeiten der geshcichte zu folgen
    mal gedanken machen die augen schließen und nur klingen lassen dann wird vieles klar
    wie gesagt sind nur ideen
    grüße alexa

    Die neusten: Zerträumte Illusionen - Fremdes Selberfinden

    Meine persöhnlichen Lieblinge: Verlassen... - Einhorn - Muse - Rose aus Papier
    Meine ersten Haiku-Gehversuche: Kirschblüten - Blühender Jasmin
    Die ersten vertonten Gedichte: Stillstand - Auf wiedersehn, Geliebter

  8. #8
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    391
    Ich finde das Gedicht wunderschÖn und würde nichts daran verändern. Sonst würde es doch die liebenswerte Aussage verlieren und vielleicht recht ÖDE wirken.
    O,O - hab' ich vielleicht jetzt den anderen Experten vOrgegriffen?

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    @nomen,
    vielen dank, für dein lob! - freut mich sehr, dass dir mein gedicht gefällt!

    @fairy,
    auch dir danke, dass du dir die mühe gemacht hast mir eine kritik zu schreiben! ich finde deine veränderungsvorschläge (bis auf den letzten, denn "beichten" gefällt mir nicht so gut) sehr passend! das gedicht steht nun schon sehr lang im netz und ich habs auch schon überarbeitet! - dachte nicht, dass ich noch eine antwort darauf bekomme! ich werds demnächst in veränderter version mal einstellen!
    ganz lieben gruß
    orange
    Interpretation ist der erste Schritt zur Wissenschaft...

    Ein Paar meiner Werke:

    GefangeneLiebe
    EsLebt UndPunkt. EinGanzNormalerTag GebtMirNamen
    TotesTier ErgebenesGeben SüssesGift Liebestrank







  10. #10
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hi orange!

    Dein Gedicht gefällt mir gut. Es zeugt von Sprachgewandt-
    heit. Du gebrauchst anschauliche Bilder. Was mich jedoch
    etwas stört ist die zum Teil ungleichmäßige Zeilenlänge.
    Auch hat sich ein kleiner Rechtschreibfehler eingeschlichen.

    verangene Liebestrunkenheit mich mit Scherben berührt.
    heißt bestimmt:
    vergangene Liebestrunkenheit mich mit Scherben berührt.

    Habe aber gern wieder etwas von dir gelesen und würde mich
    freuen bald wieder ein neues Werk von dir vorzufinden.

    Liebe Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    liebe speedy,
    dieses werk war eines der ersten, dass ich eingestellt habe! mitlerweile hab ich es schon überarbeitet, weil auch mich die metrik etwas gestört hat! ich habe leide noch nicht die zeit gefunden die neue version einzustellen, werd das aber noch nachholen!
    es freut mich jedoch sehr, dass es dir zu gefallen vermag und ich bedanke mich für die verbesserung des rechtschreibfehlers! du hast natürlich völlig recht! "vergangene" muss es heißen!

    ganz lieben gruß und bis bald,
    orange - die momentan aufgrund der arbeit leider mit abwesenheit glänzt!...
    Interpretation ist der erste Schritt zur Wissenschaft...

    Ein Paar meiner Werke:

    GefangeneLiebe
    EsLebt UndPunkt. EinGanzNormalerTag GebtMirNamen
    TotesTier ErgebenesGeben SüssesGift Liebestrank







  12. #12
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    54
    Hi orange!

    Also nachdem ich dieses Gedicht schon zum 2. mal lese möchte ich mir endlich mal ein paar Minuten Zeit nehmen.. Das ist es wert^^

    Es ist relativ gut und nach mehrmaligem Lesen kann ich mir eine Handlung, oder eher eine Geschichte dahinter vorstellen..
    Doch wenn es ums betrügen, verlassenwerden und verlangen geht passt das -Erfüllung- in S5 nicht.. Es wirkt verwirrend..


    Mein Geist sehnt sich nach Geborgenheit
    -sucht Erfüllung-
    in meinem Herzen es seit dem Tage an schneit,
    dein dunkles Geheimnis kam zur Enthüllung.


    Wie wäre es damit?
    Denn wenn das Wort Erfüllung so heraussticht, aber nicht verdeutlicht wird dass das lyr. ich sie sucht,
    wird angenommen dass die Erfüllung gegeben ist..
    Was ja dem Inhalt des Gedichtes nach zu urteilen nicht mehr der fall ist.

    Außerdem wäre somit das "Problem" der Zeilenlänge abgeschwächt..
    Wobei ich es nicht schlimm finde wenn die Verse eine unterschiedliche Silbenanzahl haben,
    denn an einigen Stellen ist es wirklich passend oder klingt so einfach besser.

    ..und bei der Strophe würde ich bei V1 "Geiste" auf "Geist" ändern.
    Das ist dann zwar von der Wortwahl her nichts niveauvolleres, passt hier aber meiner Meinung nach besser.^^
    Außerdem glaube ich dass man "..seid dem Tage an.." mit t schreibt: "seit dem Tage an"
    Aber wir wissen eh was du meinst!^^

    Am besten gefällt mir S2, besonders V3 und 4


    Der Atem stockt gar zugeschnürt,
    verangene Liebestrunkenheit mich mit Scherben berührt.
    In meiner innerlichen Kluft,
    mich Einsamkeit zur Stelle ruft.


    Da könnte man aber noch eine Kleinigkeitz ändern:


    In meiner innerlichen Kluft,
    Einsamkeit mich zur Stelle ruft.


    klingt irgendwie besser..

    Also das wärs jetzt einmal, vielleicht gibts ein ánderes Mal noch mehr Kritik^^

    LG tigereye



    Man sieht nur mit dem Herzen gut.
    Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Der Kleine Prinz

    On ne voit bien qu'avec le coeur.
    L'essentiel est invisible pour les yeux.
    Le Petit Prince

  13. #13
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    997
    Hi orange!

    Ich habe mir schon gedacht, dass es sich bei diesem Gedicht
    um eines deiner ersten Werke handelt, denn in den Gedichgten
    die ich sonst von dir gelesen habe, war die Zeilenlänge aus-
    geglichen. Es erstaunt mich ehrlich gesagt sehr, was man
    in diesem Forum innerhalb weniger Monate dazulernt. Ich
    hoffe, dass du bald nicht mehr im Stress bist, denn ich
    würde gern wieder bald ein neues Werk von dir lesen.

    Ganz liebe Grüße
    Speedie
    [FONT="Arial Narrow"]Fantasien sind für manche Menschen unvorstellbar. (Gabriel Laub)

  14. #14
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    180
    @tigereye

    erstmal vielen dank, dass du dir so viel mühe gemacht hast mir eine konstruktive kritik zu schreiben!

    du hast recht! - sucht Erfüllung
    würde hier wirklich besser klingen. ansonsten könnte es wirklich so scheinen, als ob die es für das lyrische ich erfüllung wäre sich nach geborgenheit zu sehnen...

    *wie peinlich...* nattürlich meine ich seit, nicht seid...

    "In meiner innerlichen Kluft,
    Einsamkeit mich zur Stelle ruft."
    --> mir gefällt immer noch "mich Einsamkeit zur Stelle ruft" besser! ich finde das klingt flüssiger! - aber da müsste man wohl einen metrikkenner mal um rat fragen!

    nochmal danke für deine worte...
    lg orange

    @speed...
    freut mich, dass ein fortschritt zu erkennen ist! vielleicht werde ich bald die zeit finden wieder etwas neues einzustellen... aber erstmal werd ich mich wieder am forenleben beteiligen, um nicht in vergessenheit zu geraten!
    lg orange

    Interpretation ist der erste Schritt zur Wissenschaft...

    Ein Paar meiner Werke:

    GefangeneLiebe
    EsLebt UndPunkt. EinGanzNormalerTag GebtMirNamen
    TotesTier ErgebenesGeben SüssesGift Liebestrank







  15. #15
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    54
    @ orange

    du hast recht, was

    "In meiner innerlichen Kluft,
    Einsamkeit mich zur Stelle ruft."

    betrifft.

    klingt flüssiger. aber irgendwie wirkt es nicht so schön, wenn in beiden versen das lyr. ich am anfang steht..
    tja, ich glaube das ist schon ziemlich geschmackssache.^^

    ja... also andere vorschläge hätte ich zu dem gedicht eh nicht mehr!^^

    es ist schön so und gefällt mir inhaltlich gut!!!

    würd mich auch wahnsinnig freuen wenn dich die muse erneut küsst und du noch ein wunderschönes werk hier reinstellst.^^



    liebe grüße, tigereye






    Man sieht nur mit dem Herzen gut.
    Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
    Der Kleine Prinz

    On ne voit bien qu'avec le coeur.
    L'essentiel est invisible pour les yeux.
    Le Petit Prince

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Der Liebestrank
    Von Marinus im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 11:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden