1. #1
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3
    Es geht um eine Vergewaltigung... man kann es aber auch anders sehen...

    Es sind so viele Gefühle die in mir existieren,
    doch ich hoffe das sie mit der Zeit anfangen zu frieren.
    Vor mir sehe ich immer noch die hand,
    Hinter mir sehe ich die Wand.

    Egal, wie ich es habe gesagt,
    es fing an damit, dass du an meinen Gedanken nagst.
    In mir ist eine solche Wut,
    Erst wenn du stirbst geht es mir gut.

    Du drangst in mich mit Gewalt hinein,
    Damals war ich doch noch klein.
    Ich hatte davor gedacht du wärst lieb,
    doch wusste ich nicht das so was böses in deiner Seele liegt.

    Für mich bedeutet es heute sehr viel,
    doch für dich war das alles nur ein Spiel.
    Du hast mit deiner Tat praktisch mein Leben verschenkt,
    Ich weiß jetzt echt nicht was mich überhaupt noch lenkt.

    Heute weiß ich was ich damals noch nicht wusste,
    dass ich mich umbringen musste.
    Vielleicht denkt jetzt jeder ich bin krank,
    doch weiß keiner wie meine Lebenslust sank.

    So nun ist es jetzt vorbei,
    Es ist eine Rasierklinge die ich mir leih.
    Ich sah das Blut fließen,
    Ich weiß nicht wieso mich so viele Menschen ließen.

    Ich sank auf den boden
    Sah Engel die umher flogen.
    Ich musste ziehen,
    Um auf Gottes Schoß zu liegen.

    bitte um kritik.
    lil sister14

  2. #2
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3
    Kritik??

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2005
    Beiträge
    45
    hallo,

    die frage nach Kritik, war/ist
    total überflüssig. Du kannst nicht
    erwarten, das irgendwelche Leute,
    dir hier Kritik hinschreiben nur weil du es willst.

    das Gedicht, ist meiner Meinung nach total
    schlecht, es hat nichts besonderes.
    Okay ich habe es nicht so oft erlebt,
    das hier dass Thema von einer Vergewaltigung
    aufgegriffen worden ist, und dennoch, ds was Du da
    aufgeschrieben hast, ist ausgelutscht. Dass schreibt jeder,
    oder zumindest so ähnlich wie Du das geschildert hast.

    Die Metrik ist überhaupt nicht gut,
    bis gar nicht da.
    Die reime0 sind total einfach,

    existieren-frieren
    Hand-Wand
    hinein-klein

    usw.

    Und die Rechtschreibung lässt auch zu wünschen
    übrig. -Okay jeder ist nicht perfekt in Rechtschreibung,
    ich weiß, ich auch nicht-aber dennoch kann man sich mühe geben.

    Also dieses Gedicht muss wirklich viel überarbeitet werden,
    und ich weiß nicht, ob dass geht,
    aber die Grundidee ist schonmal da.
    ALs meine Liebe gegangen ist,
    Verließ mich die Hoffnung.
    Nie wieder kann ich hoffen wie Zufor.
    Ja,
    Es gibt neue Liebe,
    und Schönheit,
    Aber die Hoffnung
    habe ich begraben mit Dir.


    Safi Nidiaye
    "Zauberworte der Liebe"

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    3
    Danke!! Bin froh das du das sagst. Ich wollte ne errliche Kritik und die hast du gegeben. DANKE!!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wer sieht
    Von Francesca im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2014, 08:56
  2. Was man sieht
    Von Hans Plonka im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2009, 20:38
  3. Wie man´s sieht
    Von Condor im Forum Gesellschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2006, 20:27
  4. So sieht es aus
    Von silent-writer im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 20:32
  5. A. sieht Rot
    Von Loipilicious im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.08.2004, 07:58

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden