Thema: Die Nacht

  1. #1
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Suhl
    Beiträge
    25

    Arrow

    Die Nacht

    Oh edle Sonne, wunderschön,
    gepriesen und hoch angeseh'n.
    Du bist es die die Menschen ehren,
    beten dich doch gottgleich an.
    Dein Schein ist es den sie begehren,
    da er die Herzen wärmen kann.
    Du hauchst der Welt das Leben ein,
    ach, könnt ich wie die Sonne sein.

    Oh edler Mond, Herrscher der Nacht,
    erstrahlst am Firmament mit Pracht,
    schenkst Hoffnung und auch Zuversicht
    allen die dich erblicken
    und dein stolzes Angesicht
    lässt jede Angst ersticken.
    Bei dir finden die Menschen Ruh'
    ach, wäre ich doch nur wie du.

    Doch nein, ich bin die Dunkelheit,
    bringe den Menschen nichts als Leid.
    Erfüll' alle mit Angst und Trauer,
    bin ein Nichts, ein Fluch.
    Nur eine schrecklich schwarze Mauer,
    ein dunkles Leichentuch.
    Mich nutzt der Tod, der letzte Schrecken,
    um die Menschen zu bedecken.

    Oh Dunkelheit, geliebte Nacht
    vergessen hast du deine Macht,
    drum hör mir zu und sei ganz still
    bei dem was ich erzählen will.
    Du erfüllst auch einen Nutz,
    denn seit Beginn der Ewigkeit
    gewährst du allem Leben Schutz
    in deinem schwarzen Abendkleid.
    Du bringst Ruhe in ihr Herz,
    befreist vom täglich Leid und Schmerz.

    Ohne dich würd' niemand sehen,
    dass hoch am Himmel Sterne stehen.
    Tag und Nacht wären vereint,
    es gäbe keine Gnade
    da immerzu die Sonne scheint
    ohne dunkle Blockade.
    Geliebte Nacht, du siehst, das Licht
    ohne Schatten gibt es nicht.

  2. #2
    Registriert seit
    Jul 2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    485
    hallo amira may

    ein inhaltlich wunderschönes gedicht!!!! auch die anordnung der reime ist außergewöhnlich und gefällt mir.
    allerdings holpert deine metrik in dem gedicht von zeit zu zeit, so, dass es nicht so besonders schön zu lesen ist. ich denke konkret an die kreuzreime in der mitte der strophen. vielleicht kannst du die noch ändern? ansonsten ein wunderbares gedicht!!
    gruß, dancefloor
    Ich freue mich über eine Kritik:
    Die Gedanken sind frei , Geheimnisse der Liebe, Gitterstäbe , Nacht der Menschheit , Zweifel ,

    Schwarze Engel , Vergängliches Glück
    (unter Liebe und Romantik)

    Winternacht eines Waldes , Herbst (unter Natur)

    Eine Definition der Leidenschaft (unter Kurzgeschichten)

    Wer bin ich? , Der Mord (unter Philosophischem)

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Stille Nacht, Heilige Nacht
    Von Psycho im Forum Humor, Satire und Rätselhaftes
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.12.2009, 20:31
  2. Heute Nacht, die letzte Nacht
    Von Einervonvielen im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 17:05
  3. Stille Nacht - Stressige Nacht?
    Von crazzyman2526 im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 15:24
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.08.2006, 00:19
  5. Stille Nacht, heilige Nacht...
    Von claudia im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.12.2001, 20:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden