1. #1
    Registriert seit
    Jan 2002
    Beiträge
    11
    Er atmet so schwer,
    Seine Augen sind schmerzverzerrt.
    Er leidet immer mehr.


    Ich glaub es nicht,
    Er kann nicht gehn.
    Jetzt noch nicht.


    Ich bete zu Gott,
    Das er uns hilft.
    Mit seiner heiligen Kraft.


    Gott erhört mich nicht,
    Er ruft ihn zu sich.
    Mein Herz bricht.


    Wieso tut er das?
    Mein Liebstes mir zu nehmen.
    Ich versinke auf ewig.


    Hab nur einen Wunsch,
    am Sterbebett.
    Bei ihm sein,
    für immer.


    Kein Sinn hat mein Leben,
    Ich werde nun gehen.
    Ihm folgen, bestimmt.


    Ich leige bei ihm,
    Betrachte ihn.
    Er scheint als ob er schliefe.


    Ich küsse seine noch warmen Lippen,
    Schließe meine Augen.
    Und mein Herzklang verstummt.


    Psychocat

  2. #2
    Registriert seit
    Dec 2001
    Beiträge
    214
    Das ist total schön und doch sehr traurig.
    Es ist schon schade wenn man was verliert was man liebt.
    Nimm das Leben wie es ist, denn es kann sehr schnell vorbei sein...

    WhiteRose

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Gewissheit des Todes
    Von Noah Noel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 14:38
  2. Der Tag deines Todes
    Von San im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.2007, 20:29
  3. Todes Bruder
    Von vibeke im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2007, 19:38
  4. Ort des Todes
    Von Lenaa im Forum Gesellschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 17:27
  5. Der Bann des Todes
    Von Amy_Lee im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2005, 15:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden