Ich sehne mich so sehr nacht der Nacht
Nach ihrer dunkelheit die über mich wacht
Nach ihrem kalten Schleier der mich zärtlich umhüllt
Und kein Geräusch das die leere Stille erfüllt

Spürtst du denn kalten hauch der nacht
Das ist ein Zeichen das sie über uns wacht
In der Nacht kannst du dinge tun die du bei Tage nicht mal denkst
Doch das geschieht nur wenn du ihr dein vertrauen schenkst

Doch der schleier löst sich
Und mich umgiebt der sonn licht
Weil ein neuer Tag anbricht

bin für kritiken, anregungen und verbesserungsvorschläge offen. danke