Seite 1 von 2 12 Letzte

Thema: Verschmelzung

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    90
    Verschmelzung


    Deine Augen sind verwischt
    Du siehst mich durch Blätter
    Meine Finger sind freudig
    Ich fühl' in dir Rosen

    Deine Lippen sind benetzt
    Mit dem, was dich nässte
    Meine Lunge ist gierig
    Durch das, was du wolltest

    Uns're Seelen sind vereint
    Du suchst in mir Sonne
    Meine Zunge schmeckt Liebe
    Dein Herz pocht durch Meines!

  2. #2
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Du reihst einer Aufzählung gleich lediglich Aspekte untereinander, es gelingt Dir jedoch nicht richtig, diese auch miteinander zu verweben. Damit wirkt das Stück sprunghaft und unausgegoren, es bildet keine erzählerischen Ablauf, wenig Entwicklung und dadurch auch nur wenig Stimmung ab. Kitschige Bilder verwendest Du wenigstens noch in halbwegs individueller Sprache aber der "Höhepunkt" ist in seiner 0815-Wiederholungsmonotonie trivial.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    90
    Thx ....

    So habe ich das nicht gesehen
    Langsam frage ich mich dorch wirklich, was ich alles falsch mache, dass ich nie aber auch wirklich nie ein halbwegs positives Feedback in diesem Forum bekomme...


    Schade
    ""Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!""

    Aus "Also sprach Zarathrustra" von Friedrich Nietzsche

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    im Mond gleich links
    Beiträge
    120
    nicht jeder kann "gut" schreiben oder dichten.
    entweder man kann es oder man übt eben.
    ist Ersteres nicht der Fall und führt Letzteres auch nicht zum Erfolg, darf man schonmal resignieren: jeder findet seine Art sich auszudrücken.
    Gedichte sind ja nu wirklich nicht alles.

    aber zurück zum Gedicht:
    in den ersten beiden Zeilen muß ich Danse einfach völlig zustimmen. es ist definitiv zu sprunghaft, da fehlt der Fluß der Wörter. Es wirkt eher wie Kopfsteinpflaster.
    da solltest du nochmal was dran machen
    Auf das die Tauben leuchten - weiß und hell, wie der volle Mond!

    (Liebe und Romantik) - Willst du? / Der (formulierte) erste Schritt?!(7) - Geschöpfe(6)
    Danke daß es dich gibt.(5) - Der erste Schritt?!(2) - Trümmerfeld(1)
    Liebe ist Schmerz(3) - Vom Gedicht zum Dialog in gereimter Fortsetzung
    (Diverse) - Zuviel des Guten?/Essenz der Freundschaft(4)

  5. #5
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Ursprünglich eingetragen von Heiress
    Thx ....

    So habe ich das nicht gesehen
    Langsam frage ich mich dorch wirklich, was ich alles falsch mache, dass ich nie aber auch wirklich nie ein halbwegs positives Feedback in diesem Forum bekomme...


    Schade
    Wie der Schattenspieler es schon andeutete:
    Vielleicht kannst Du es einfach nicht und taugst somit nicht zum coolen Dichter?

    Daß Du diese Frage selber nicht beantworten kannst, demonstriert zumindest anschaulich, daß Du auf jeden Fall längst noch nicht sonderlich viel vom Dichten verstehst - denn sonst müßtest Du durchaus in der Lage sein, sie selber zu beantworten. Die Dichtkunst ist eben keine Profession, in der man es mal eben so mit dem grundnaiven Vorsatz "Och, heut´ ist mir langweilig, heut´ schreib´ ich mal den Goethe an die Wand! *Schwanzwackel" zu einem Meistergrad bringen kann...


    [Geändert durch Danse_Macabre am 03-05-2005 um 15:13]

  6. #6
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    90
    Es ist ja nun wirklich nicht so, dass ich mir eure Kritik nicht durchlese, nicht zu Herzen nehme und nicht darüber nach denke... Wenn ich selbige nicht vertragen könnte, würde ich hier nichts reinstellen und nicht um Kritik beten.

    Auch habe ich mir bereits Seitenweise Metrikdefinitionen und verschiedene Gedichtsformen ausgedruckt, denn nach längerem drüber nachdenken sah ich diese kritischen Betrachtungen durchaus angebracht. Ihr seht also, ich bin bereit dazuzulernen (und das ist auch der einzige Grund, warum ich hier etwas poste) und ich stelle mich auch nicht als DIE Dichterin vor und habe auch nicht vor Goethe an die Wand zu schreiben....



    "Vielleicht kannst Du es einfach nicht und taugst somit nicht zum coolen Dichter? "

    Danke, dass du diese eher unkonstruktive Kritik durch dieses schöne Fragezeichen abgeschwächt hast... Du rettest damit mein Ego. Leider ist das einzige, was ich hier herrauslesen kann, die Tatsache, dass du mich nicht ernstnimmst, was ich schade finde, denn was gab Anlass dazu? Meine unprofessionellen, hingeklatschten "Gedichte" doch wohl nicht... Das wäre wirklich enttäuschend...


    Und ich gebe gerne zu, noch nicht besonders viel vom Dichten zu verstehen, wie soll ich auch....
    Ich mache nächstes Jahr mein Abitur und habe zur Zeit auch andere Dinge im Kopf als Poesie ... und trotzdem fasziniert sie mich ... und ich lese viel wenn ich Zeit finde...

    Und im Gegensatz zu manch anderen nehme ich eure Kritik doch noch recht dankbar und unpersönlich auf...

    Aber letztendlich ist es wirklich niederschmetternd, was man hier zu hören bekommt. Vor allem wenn man es nicht gewöhnt ist ...
    Trotzdem hoffe ich, dass ihr irgendwann hier ein Gedicht von mir findet, in welchem sich kein Metrikfehler findet, welches nicht ungekonnt und hohl ist, keine Spur 08/15 ist, nicht zu klar konstruiert ist und euch genügend Interpretationsmöglichkeiten gibt.
    Kurzum: Ein GUTES Gedicht!

    Liebe Grüße Heiress
    ""Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!""

    Aus "Also sprach Zarathrustra" von Friedrich Nietzsche

  7. #7
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    im Mond gleich links
    Beiträge
    120
    Ich wollte auch nicht zu negativ rüberkommen.
    netzer hat völlig Recht damit, wenn er sagt, daß einige Formulierungen wirklich interessant sind, auch wenn ich daraus nicht so recht ein Bild schaffen kann (aber das kann auch für einen Mangel an Phantasie meinerseits sprechen ;)
    Ich wollte dich keineswegs entmutigen, sondern eher sagen, daß eben einige interessante Ansätze enthalten sind,
    die du vllt. aber etwas weniger "geräumig" formuilieren könntest.
    Der Spruch von "Och, heut´ ist mir langweilig, heut´ schreib´ ich mal den Goethe an die Wand! *Schwanzwackel" ist allerdings etwas daneben geraten.
    (wenn er auch kuhl rüberkommt)

    In diesem Sinne: ich warte gespannt auf weitere Zeilen von dir :)
    Auf das die Tauben leuchten - weiß und hell, wie der volle Mond!

    (Liebe und Romantik) - Willst du? / Der (formulierte) erste Schritt?!(7) - Geschöpfe(6)
    Danke daß es dich gibt.(5) - Der erste Schritt?!(2) - Trümmerfeld(1)
    Liebe ist Schmerz(3) - Vom Gedicht zum Dialog in gereimter Fortsetzung
    (Diverse) - Zuviel des Guten?/Essenz der Freundschaft(4)

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Na, Netzer - notorisch gutgläubig?
    Du bist wohl noch nicht so lange dabei...?



    Ursprünglich eingetragen von Heiress

    Auch habe ich mir bereits Seitenweise Metrikdefinitionen und verschiedene Gedichtsformen ausgedruckt, denn nach längerem drüber nachdenken sah ich diese kritischen Betrachtungen durchaus angebracht. Ihr seht also, ich bin bereit dazuzulernen (und das ist auch der einzige Grund, warum ich hier etwas poste) und ich stelle mich auch nicht als DIE Dichterin vor und habe auch nicht vor Goethe an die Wand zu schreiben....
    Und warum äußertest Du dann nach mickrigen zwei Tagen dieses angeblich ach-so-unglaublich-intensivem Studiums Deine obige Frage?
    Angesichts Deines "unermeßlichen zweitägigen Aufwands" wirkt sowas doch arg lächerlich. Du bist gerade mal einen Wimpernschlag lang hier und heulst mir die Hucke voll, daß Dich keiner mag und keiner Deine Verbesserung anerkennt...

    Da frage ich Dich: Inwiefern hast Du dich denn in diesen "ewigwährenden zwei Tagen" hier schon weiterentwickelt und begriffen, was Du Dir ausgedruckt hast? Du mußt ja ein wahres Wunderkind sein, wenn Dir zwei Tage und fünf Gedichte reichen sollten, um zu lernen, wozu andere grundsätzlich mehrere Jahre und hundert Versuche benötigen...


    "Vielleicht kannst Du es einfach nicht und taugst somit nicht zum coolen Dichter? "

    Danke, dass du diese eher unkonstruktive Kritik durch dieses schöne Fragezeichen abgeschwächt hast... Du rettest damit mein Ego. Leider ist das einzige, was ich hier herrauslesen kann, die Tatsache, dass du mich nicht ernstnimmst, was ich schade finde, denn was gab Anlass dazu? Meine unprofessionellen, hingeklatschten "Gedichte" doch wohl nicht... Das wäre wirklich enttäuschend...
    Dein kindliches und geistloses Auftreten, z.B. in diesem Topic.
    Wie ich es schon oft sagte:
    Mit ein wenig mehr Einsatz nachdenkendem Aufwands hätte es Dir selbst vorher klar sein müssen, daß Du Dich mit solch einem Lamenti nur zum Affen machst.


    Und ich gebe gerne zu, noch nicht besonders viel vom Dichten zu verstehen, wie soll ich auch....
    Und warum krähst Du dann in Deinem zweiten hiesigen Kommentar so enttäuscht in die Landschaft, daß Dich keiner mag?
    Da wurde recht offensichtlich, daß es Dir noch erheblich an gewissen selbstreflektierenden Erkenntnissen mangelt...


    Ich mache nächstes Jahr mein Abitur und habe zur Zeit auch andere Dinge im Kopf als Poesie ...
    Toll.
    Und dann sollen jene fabulösen zwei Tage ausdrucken-und-lesen reichen, um aus Dir eine gute Dichterin zu zaubern?


    Und im Gegensatz zu manch anderen nehme ich eure Kritik doch noch recht dankbar und unpersönlich auf...
    Bemerkenswert: Du hast halbwegs recht.
    Die wenigstens versuchen zumindest, durchzublicken.


    Aber letztendlich ist es wirklich niederschmetternd, was man hier zu hören bekommt.
    Dein Auftritt in Kommentar zwei.
    Ursache und Wirkung.


    Trotzdem hoffe ich, dass ihr irgendwann hier ein Gedicht von mir findet, in welchem sich kein Metrikfehler findet, welches nicht ungekonnt und hohl ist, keine Spur 08/15 ist, nicht zu klar konstruiert ist und euch genügend Interpretationsmöglichkeiten gibt.
    Kurzum: Ein GUTES Gedicht!
    Das könnte durchaus sein - aber verabschiede Dich von dem irrwitzigen Gedanken, daß es diese Woche, diesen Monat oder diesen Sommer schon soweit ist. Denn so schnell lernst und reifst Du nun wirklich nicht...

    Und trenne Dich bitte schnellstens von dem naiven Anspruch an Dich, daß Du dies alles in einem Schwung zu beherrschen lernst. Das klappt gar nicht und daher kommst Du nur weiter, wenn Du erstmal nur einzelne, wesentliche Aspekte übst und später darauf aufbaust, um weiteres zu lernen. Für´s erste solltest Du einfach nur versuchen, den Inhalt zusammenhängend zu verdichten und dabei originelle eigene Bilder zu entwickeln, anstatt lischees bloß zu übernehmen.


  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    366
    Auf alle Fälle bereitet es auf das RL vor...
    *kluger Spruch*
    *keine Auflistung meiner Gedichte*

  10. #10
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Ich forme keinen Nachwuchs.
    Den Anspruch stelle ich nun wirklich nicht an mich.


    Ich jäte Unkraut.

  11. #11
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    366
    War das jetzt eine Freudsche Fehlleistung oder verwechselst Du mich mit DM? Da müßte ich eigentlich beleidigt sein...
    *kluger Spruch*
    *keine Auflistung meiner Gedichte*

  12. #12
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    90
    "Du bist gerade mal einen Wimpernschlag lang hier und heulst mir die Hucke voll, daß Dich keiner mag und keiner Deine Verbesserung anerkennt... "

    Aha, wo sagte ich, dass ich mich verbessert habe?



    "Dein kindliches und geistloses Auftreten, z.B. in diesem Topic.
    Wie ich es schon oft sagte:
    Mit ein wenig mehr Einsatz nachdenkendem Aufwands hätte es Dir selbst vorher klar sein müssen, daß Du Dich mit solch einem Lamenti nur zum Affen machst. "

    Ich empfinde allerdings grobes und unhöfliches Auftreten auch als ein wenig peinlich







    "Toll.
    Und dann sollen jene fabulösen zwei Tage ausdrucken-und-lesen reichen, um aus Dir eine gute Dichterin zu zaubern?"

    Damit wollte ich lediglich zum Ausdruck bringen, dass ich mich mit der Materie beschäftige, meine Fehler anerkenne und BEREIT bin zu lernen und nicht einfach nur selbstverliebt durch die Gegend laufe, wie manch andere.
    Ich habe nie, nicht auch nur ein einziges Mal erwähnt, dass ich dadurch eine gute Dichterin geworden bin. Ich habe lediglich erwähnt, dass ich ebend das tat .. ausdrucken und lesen.

    Danse_Macabre du brauchst meine KOMMENTARE nicht zu interpretieren, es reicht wenn du sie liest. Also verdrehe bitte keine Tatsachen.


    Und ich muss netzer Recht geben, dass dieses Forum wohl wirklich keine "wichtigen" Leute interessiert...

    Eine Freundin von mir hat hier mal ein Gedicht gepostet... ohne Metrik, ohne Metaphern, 08/15 ... nichts besonderes und hat wirklich gutes Feedback bekommen.... ( nur mal so nebenbei)

    Und ich gehe jetzt einfach mal ein Jahr üben und stelle euch zwischendurch meine mickrigen Versuche vor, damit immer noch genug zum zerreißen habt...

    Schattenspieler ich habe es gar nicht so negativ aufgefasst.. ich fasse Kritik einfach nur als Kritik auf (solange man sie noch als Kritik bezeichnen kann)...
    Und ein winziges Stückchen meiner Seele freut sich doch riesig, dass wenigstens Ansätze vorhanden sind



    Liebe Grüße Heiress






    ""Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!""

    Aus "Also sprach Zarathrustra" von Friedrich Nietzsche

  13. #13
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    NichtDichter,
    Das ist wie mit den schreienden Kindern - die bringen auch immer alles durcheinander.



    Netzer,
    Deine Spekulationen über mich stellen Dir nur ein Armutszeugnis aus.
    Wenn Du halb so reflektierend agiertest, wie Du es so gerne glauben machst, wäre auch Dir aufgegangen, daß solche Spekulationen auf erbärmlich krummen Beinchen daher gewackelt kommen. Schlimmer noch: Auch Dir wäre bewußt, in welch ausgetretenen Klischeesümpfen Du Dich bewegtest. Dieses Forum hat sogar einen eigenen Punkt in die Netiquette aufgenommen, der sich solcherart Unsinn widmet...

    Doch offensichtlich hatte ich gerade begonnen, Dich zu überschätzen.
    In Deiner naiven Raserei würfelst Du ja noch munter alle Namen und Zusammenhänge durcheinander. Also, setzt dich erstmal wieder hin, wisch den Sabber ab, atme durch die Papptüte und lausche dessen, was ich Dir mitzuteilen habe:


    Es interessiert mich nicht, was andere von mir denken und ob sie mein agieren womöglich für moralisch verwerflich halten. Derartige Angriffe, wie Du sie gerade wiedermal nachäffst, mußte ich schon zu hunderten erdulden - und dennoch hat mich nichts dergleichen bisher meßbar berührt. Ließ doch einfach meinen Kodex und mein Profil. Da ist längst alles breit erklärt, was Du mir "vorwirfst". Wie Du dort nachlesen kannst, ist mir dergleichen nur zu bekannt.

    Ich benehme mich nicht zufällig so scheiße, weil ich ein verklemmter Schwanzlutscher bin, sondern weil es mir schlicht und ergreifend sehr viel Spaß macht, meine fachliche und rhetorische Überlegenheit auszuspielen. Ich bin der Typ mit dem Baseballschläger nachts in der dunklen Toreinfahrt.
    Ich wil nur spielen.



    Heiress,
    Du beklagtest, daß Du trotz exorbitanter Mühen kein positives Echo bekämest.
    Das impliziert, daß Du selber zumindest selbstverliebt erwartest, daß man Dir Beifall klatschen müsse - und eben nicht begreifst, weshalb dem nicht so ist...



  14. #14
    Registriert seit
    Apr 2004
    Beiträge
    366
    Hatte ich fast vermutet, aber heutzutage muß man auf Nummer sicher gehen. Außerdem bin ich, wie schon gesagt, zuweilen doch etwas phantasielos..

    [Ernst]
    Es hilft dem Autor nicht, nur auf positive Dinge hinzuweisen oder ihn nicht verletzen zu wollen. Im RL reißt Dir jeder Hans den Kopf ab, wenn Du Mist baust. Die Art, wie dies manchmal von DM gehandhabt wird, findet nicht immer meine Zustimmung, aber das muß es auch nicht...
    [/Ernst]
    *kluger Spruch*
    *keine Auflistung meiner Gedichte*

  15. #15
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    90
    Ohne irgendwelche Spamabsichten... möchte ich abschließend einfach meinen ersten Kommentar zu diesem Thread zurücknehmen.

    Grund: 1. peinliche, beleidigte Quasselei meinerseits,
    2. Nach längerem Betrachten seiner Werke musste auch ich wohl oder übel zu dem Schluss kommen, dass Danse_Macabre es sich wohl leisten kann Gedichte zu zerreißen.
    3. Nach flüchtigem Studium von Kritiken in Bezug auf Werke anderer pubertierender Zahnspangenträger, stellte ich fest, dass die Kritik doch noch erstaunlich freundlich ausgefallen ist und nach nachdem ich mir Danse_Macabres "Wie schreibe ich eine Kritik" zu Gemüte geführt habe, kann ich mich geehrt fühlen, dass ihr euch mit meiner Aufzählung auseinandergesetzt habt.


    Ich weiß, dass sich das jetzt schleimig anhört...
    Aber es ist meine ehrliche Meinung auch wenn es mir wohl etwas in meinem Ego widerstrebt...

    Liebe Grüße Heiress








    ""Du gehst zu Frauen? Vergiß die Peitsche nicht!""

    Aus "Also sprach Zarathrustra" von Friedrich Nietzsche

Seite 1 von 2 12 Letzte

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Verschmelzung
    Von Dornenrose im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.10.2006, 01:19
  2. Verschmelzung
    Von yarasa im Forum Erotik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.09.2006, 20:43
  3. Verschmelzung
    Von Hans Werner im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 13:13
  4. Verschmelzung in Halleluja
    Von kata im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2005, 16:08
  5. Verschmelzung
    Von Ahsil im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 13:42

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden