Thema: Tränenmeer

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.865
    Tränenmeer

    für meinen allerliebsten Geliebten
    (gewidmet)

    Du Koloss der grünen Weiden,
    haust in meinem tiefsten Herzen,
    bist mir Held in meinen Träumen,
    lachst mir zu in deinen Scherzen

    Du kamst, ich sah und ich liebte,
    liebte! liebe dich mein Liebster
    Die Verzückung - jene siebte -
    fühle ich aus allen Zellen

    Was kann ich noch leidend sagen
    - vor dir -, Träger goldner Silben
    Oh, dein Neindolch lässt mich klagen,
    weine mehr als Regenwolken

    Liebe lässt sich nicht verleugnen,
    ach, ich spüre deine Inbrunst,
    zögre nicht mein süsser Dichter,
    ertrinken möcht' ich an der Wortkunst*
    (nicht in meinen Leidenstränen)

    *Martermetrik, nur für dich!


    (03.05.05)



    [Geändert durch olaja am 03-05-2005 um 17:51]
    Ich kam am 3. Juni nach Hause mit dem Geruch, / den er nicht ertragen konnte, / er nahm das Fleischermesser und ich schrie, / ging zurück bis zur letzten Wand, / irgendwo in der Nachbarschaft hörte ich das Stöhnen, / von zwei, die sich liebten. Vera Piller

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    20
    ich finds geil

    noch geiler fänd ich wenn du die letzten drei strophen wie die erste (also reimend) gestalten würdest!
    ansonsten hab ich sehr geschmunzelt bei diesem gedicht, amusemant

  3. #3
    Registriert seit
    Jan 2003
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    2.865
    @netzer:
    Hehe. Du hast soeben meinen Tag gerettet. Zuerst stand es in der Rubrik Satire, aber dann konnte ich es mir doch nicht verkneifen, das Gedicht hierhin zu verschieben...

    @oBeRBeTT:
    Du hast wohl Reime übersehen:
    2.Strophe: liebte - siebte (I. und III.)
    3.Strophe: sagen - klagen (I. und III.)
    4.Strophe: Inbrunst - Wortkunst (II. und IV.)


    Danke ihr zwei.

    Liebe Grüsse,
    olaja
    Ich kam am 3. Juni nach Hause mit dem Geruch, / den er nicht ertragen konnte, / er nahm das Fleischermesser und ich schrie, / ging zurück bis zur letzten Wand, / irgendwo in der Nachbarschaft hörte ich das Stöhnen, / von zwei, die sich liebten. Vera Piller

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    17
    Dein "Neindolch" gefällt mir besonders!
    Schöne Metapher...

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Tränenmeer
    Von ~*pussycat*~ im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.03.2007, 15:25
  2. Tränenmeer
    Von *schwarzeRose* im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2006, 17:58
  3. Tränenmeer...
    Von Madhouse im Forum Diverse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.08.2006, 00:04
  4. Tränenmeer
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.07.2006, 11:25
  5. Tränenmeer
    Von Miltzow im Forum Archiv
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.01.2002, 22:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden