Thema: Qualen

  1. #1
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    307

    Qualen (wie wärs mal mit Kritik?)

    Qualen

    Sie sitzt dort in der Ecke der verfallenen, kleinen Wohnung
    Und kifft so träg und trinkt den billigen Wein.
    Traurig denkt sie an die alten, dunklen Zeiten
    Alte Schläge, alte Tränen, lassen sie erneut aufschreien.

    Jetzt dröhnt sie laut in ihrem Kopf, die Stimme ihrer Eltern:
    „Wir hassen dich, du bist nicht was wir wollten!
    Benehme dich, sonst gibt es Schläge ins Gesicht!“
    Die harte Stimme droht mit längst vergessenen, bösen, dumpfen Worten.

    Die Angst schnürt ihren Hals sehr langsam und bedächtig zu.
    Die Panikhand würgt fester ihre Kehle.
    Sie versucht nun rasch dagegen anzukämpfen
    Und befreit sich mit der Hilfe einer fremden, schlechten Seele.

    Ein junger Mann voll Todesfalten setzt sich neben sie
    Und kifft so träg und trinkt den billigen Wein.
    Dann nimmt er ihren Arm, sie schaut ihn fragend an.
    Er reibt etwas und sticht dann schnell mit einer spitzen Nadel rein

    Der alte Hass verschwindet, Freude füllt ihr Herz nun aus.
    Doch diese Freiheit birgt auch neue Qualen:
    Bedroht wird sie nun von den schlimmen Giften.
    Bedroht wird sie nun durch das Sehnen auf neue, neue Nadeln.
    "Wie hass ich dagegen alle die Barbaren, die sich einbilden, sie seien weise, weil sie kein Herz mehr haben, alle die rohen Unholde, die tausendfältig die jugendliche Schönheit töten und zerstören, mit ihrer kleinen unvernünftigen Mannszucht!"

    Hölderlin - Hyperion an Bellarmin

  2. #2
    Registriert seit
    Jan 2002
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    307

    Nur so, zur INFO!

    Ich hab das Gedicht, das mir irgendwie nicht wirklich gefiel, umgeschrieben. Ist jetzt unter "Qualen II, Heroin" zu finden.
    LaRo
    "Wie hass ich dagegen alle die Barbaren, die sich einbilden, sie seien weise, weil sie kein Herz mehr haben, alle die rohen Unholde, die tausendfältig die jugendliche Schönheit töten und zerstören, mit ihrer kleinen unvernünftigen Mannszucht!"

    Hölderlin - Hyperion an Bellarmin

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Qualen
    Von michi665 im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.12.2016, 12:40
  2. Qualen
    Von Cyparissos im Forum Diverse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2013, 20:47
  3. Qualen...
    Von Maccabros im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.02.2008, 07:14
  4. Qualen
    Von Kleene im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.09.2005, 17:29
  5. Qualen
    Von Soul_Less im Forum Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.12.2001, 17:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden