Thema: Beenden

  1. #1
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60

    Arrow

    Sieh mich an und glaube mir,
    es sollte nicht so laufen.
    Nun steh ich hier direkt vor dir,
    könnt' mir die Haare raufen.

    Ich wollte nicht, dass es so kommt
    doch ist's nunmal geschehen.
    Bin halt neu verliebt und prompt
    willst du mich nicht verstehen.

    Ich weiß, es sollte nicht so sein,
    hör trotzdem auf zu kämpfen.
    Quäl dich doch nicht tagaus, tagein
    mit Liebeskummerkrämpfen.

    Hiermit beend' ich deine Qual
    nur noch ein Abschiedkuss.
    Ich winke dir ein letztes Mal,
    denn jetzt ist wirklich,
    endlich Schluss!
    Geändert von Jayne (19.05.2006 um 23:11 Uhr)
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    26
    heyy!
    da bin ich mal wieder...
    also ich finde dein gedicht mal wieder echt super (kann auch daran liegen, weil es mir im moment genau aus der seele spricht!)
    ich weiß gar nicht genau was ich noch sagen soll... weiter soo!!

    melde mich demnächst nochmal...

    bye!!
    Ich wollte nur noch mal sagen, wie toll ich dieses forum finde, es ist einfach so tiefgründig und lässt meine gedanken treiben...

    bitte lest euch mal meine gedichte durch und gebt mit tipps!

    meine Werke:

    Flügel

    Rettender Engel

    Lass mich mit dir aufsteigen

  3. #3
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Basel CH
    Beiträge
    5.001
    Hallo Jayne

    Gefällt mir dein Gedicht auch in seiner Leichtigkeit - obwohl es auf der anderen Seite, falls da auch ein Lyriker steht zu schwermütigen, langen ausufernd-verzweifelten Zeilen führen wird.

    Das Metrum ist mir nicht ganz schlüssig, aber es singt. Einzig ein Holperer ist mir in die Quere gekommen:
    und könnt' mir die Haare raufen.
    da ist für mein 'Singsang'-Gefühl eine Silbe zu viel. Lass doch das 'und' weg, dann passt's schon.

    Ob es mir gefällt, dass die letzte Zeile aus dem Metrum fällt, bin ich nicht sicher. Ich denke, mir würde ein: denn jetzt ist wirklich Schluss besser gefallen. Aber stören tut's mich an dieser Stelle nicht.

    LG
    yarasa
    Saitenweise Ideen
    aber vielleicht leckt das Gehirn so sehr, dass ich auch mal wieder dichtend unterwegs sein werde

    Eine Art Grundsatzpapier zu meinen Kritiken
    yarasas Fingerübungen

    Die Frederick-Maus hat mich schon als Kind nachhaltig verdorben. Von da an wollte ich Dichterin sein.

  4. #4
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    hey, sorry das ich erst jatzt antworte, aber ich hatte vorher keine zeit.
    @yarasa: ja, ich gebe dir recht mit dem metrum im vierten vers, aber in der letzten zeile war das ganze so bedacht, weil man mekren sollte, dass es da zu ende ist.
    @magic: schön, nochma was von dir gehört zu haben^^ ich würd mich freuen, demnächst au noma was neues von dir zu hören.

    thx, eure jaynie
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  5. #5
    Registriert seit
    Nov 2005
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    32
    *begeistert bin*
    Das ist ein wirklich gelungenes Gedicht
    *dickes Lob*
    Probleme sind Gelegenheiten
    zu zeigen was man kann

  6. #6
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    danke, danke, danke

    hab mir auch mühe gegeben.^^
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  7. #7
    Registriert seit
    Mar 2003
    Ort
    ch - bei bern
    Beiträge
    7.041
    ja, gefällt mir auch.
    nicht gefühlskalt, aber trotzdem brutal.
    aber ehrlich.
    man möchte sich sowas nicht wünschen, aber es macht spass zu lesen
    gruass lepi
    .
    .
    "Vielleicht fing ich an zu dichten, weil ich arm war und einer Nebenbeschäftigung bedurfte, damit ich mich reicher fühlte." ROBERT WALSER

  8. #8
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    danke schön *sich verbeug* und das von einem so "alt eingesessenen" wie dir *schmeichel*, dabei fand ich das am anfang gar net so gut^^.
    aber du hast recht, man wünscht es keinem und trotzdem kann man gut drüber schreiben^^
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  9. #9
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Hallo ,


    ich schließe mich im Lob an, das ist erfrischend ehrlich und klangvoll.

    Ich frag mich dennoch, ob du es nicht vielleicht Deinen Lesern ein ganz bisschen einfacher machen kannst und ein paar wenige Stellen ausbesserst?

    Dein herzlicher Rhythmus wäre eventuell mit diesen kleinen Änderungen noch schöner? :

    Sieh mich an und glaube mir,
    es sollte nicht so laufen.
    Nun steh ich hier direkt vor dir,
    könnt'
    mir die Haare raufen.

    Ich wollte nicht, dass es so kommt,
    doch ist's nun mal geschehen.
    Bin neu verliebt und, siehst du, prompt
    willst du mich nicht verstehen.

    Ich weiß, es sollte nicht so sein,
    hör' trotzdem auf zu kämpfen.
    Quäl' du dich nicht tagaus, tagein,
    mit Liebeskummerkrämpfen.

    Und nun beend' ich deine Qual,
    nur noch ein Abschiedkuss.
    Ich winke dir ein letztes Mal,
    denn jetzt ist wirklich,
    endlich Schluss!
    (Eventuell wäre ein weiterer Zeilenumbruch nach "endlich" sogar noch besser?)

    Ist nur ein ganz bisschen abgewandelt, aber es trägt diesen sorglosen Rhythmus etwas mehr? Aber es gefällt mir! Möchte nicht Dein lyr. Du sein...


    Liebe Grüße,
    Anke
    Geändert von therzi (19.05.2006 um 22:42 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    ich finde es lieb, dass du dich mit dem gedicht so auseinandergesetzt hast, danke schön. ich finde einige deiner änderungen gut und werde sie deshalb auch übernehmen. ich danke dir noch einmal. bin total verwundert, dass das gedicht doch noch recht viel anerkennung erhält, nachdem es eine ganze zeit kommentarlos geblieben ist^^. so kanns gehn...
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Das Ende beenden
    Von Sternenguckerin im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2007, 13:59
  2. sich beenden
    Von Piga im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2007, 01:04
  3. Beenden
    Von Acis im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2005, 13:02
  4. Soll ich es beenden [ ausgearbeitet ]
    Von Dekar Feuerklinge im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.05.2004, 00:16
  5. Soll ich es beenden ?
    Von Dekar Feuerklinge im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.05.2004, 14:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden