1. #1
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    Ich versteh die Welt, nein, die Menschheit nicht mehr!
    Warum verletzt ihr euch eigentlich alle? Warum nehmt ihr alle irgendwelches Zeug? Und warum macht ihr euch alle immer so runter? Das schlimmste ist, ihr tut es nicht mal gegenseitig. Glaubt ihr dadurch wird alles besser? Sind die Menschen nicht schon pessimistisch genug? Ich kann einfach nicht mehr verstehen, warum allesdie Welt so schlecht sehen! Wenn man die Erde mit besseren Augen betrachten würde, dann könnte man endlich etwas gegen ihre wahren Probleme tun!
    Ihr glaubt ihr habt wahre Probleme? Dann fragt euch doch mal, warum ihr ein Dach über dem Kopf habt, aber die Menschen in anderen Ländern nicht. Fragt euch, warum ihr täglich was zu essen habt, aber andere wochenlang hungern müssen, um ein Stückchen Brot zu erhalten. Und was glaubt ihr?
    Glaubt ihr immer noch, dass ihr wahre Probleme habt? Ja? Dann kann man euch auch nicht mehr helfen! Warum? Ganz einfach, weil ihr vergessen habt, die Wahrheit zu erkennen. Ihr wisst einfach nicht mehr, was wahre Probleme sind, was wahre Freundschaft ist und was wahre Liebe bedeutet! Es ist schon soweit gekommen, dass es nicht mehr darum geht, am längsten gesund und glücklich zu leben, sondern am meisten zu leiden und die meisten Schmerzen zu haben!
    Aber letztendlich geht es nur noch darum, wer sich zuerst das Leben nimmt!
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    26
    wow! also es hat mich wirklich gefreut, noch mehr von dir zu hören und ich bedanke mich für deinen kommentar bei meinem gedicht "lass mich mit dir aufsteigen".
    nun zu dir: ich finde den text wirklich gut, da er einen zum nachdenken anregt und man begreift, wie gut es einem geht und was man alles falsch macht.
    die textstellen, wo du schreibst dass man die wahren probleme, die wahre freundschaft und die wahre liebe nicht erkennt, gefällt mir besonders gut. nur ich finde den text davor, hättest du mit ein paar ausgefalleneren oder, ach wie soll ich sagen, mit krasseren wörtern vielleicht noch etwas spannender gestalten können.
    trotzdem finde ich deine werke toll!

    eine frage noch: wie alt bist du eigentlich?
    Ich wollte nur noch mal sagen, wie toll ich dieses forum finde, es ist einfach so tiefgründig und lässt meine gedanken treiben...

    bitte lest euch mal meine gedichte durch und gebt mit tipps!

    meine Werke:

    Flügel

    Rettender Engel

    Lass mich mit dir aufsteigen

  3. #3
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Hallo Jayne!

    Leider kann ich mich den Worten von MagicMoment nicht anschließen.
    Du schreibst hier einen typischen Weltverbesserertext ohne neue Ansatzpunkte. Die Sätze glänzen durch Beliebigkeit. Hat man alles schon gelesen. Soloche Gedanken hatte wohl jeder schonmal, nur packt nicht jeder sie in einen belanglosen Text.
    Einzig der letzte Satz hat was.

    alles liebe,
    gott

  4. #4
    Registriert seit
    Feb 2004
    Beiträge
    111
    Guten Morgen...
    Jayne, dein Text ist wirklich sehr austauschbar. Fand ich den Titel zunächst doch ansprechend und interessant, hat mich der eigentliche Text herbst enttäuscht. Wie Gott schon sagte, alles sehr typisch. Du scheinst einige deiner Zeilen im Religionsunterricht oder den pseudo - sozialkritischen Gesprächen einer 8. Klasse aufgeschnappt zu haben, nichts überzeugt wirklich oder regt gar zum Nachdenken an.
    Ich denke, beim Schreiben geht es meist darum, aufzufallen und etwas möglichst innovatives zu bringen, und eben das fehlt hier. Diesen "Denkzettel" hättest du wesentlich aussagekräftiger und einprägender gestalten können, obwohl es wahrscheinlich immer schwer ist, bei einem solchen Thema das Richtige zu schreiben.
    Nja. Auf ein Neues würde ich sagen!
    Grüße
    blossom
    I am just here to look good.

    Gaby:"Hol deine Großmutter aus der Kammer."
    Catherine:"Was macht Oma in der Kammer?!"
    Augustine:"Sie hält Siesta."
    -aus: 8 Frauen

    "Pour moi, tout est guerre." - Emir Kusturica

    "Manchmal habe ich das Gefühl, ich sitze in einem Zug, von dem ich nicht einmal weiß, ob er überhaupt in meine Richtung fährt." - aus Dr. Stefan Frank

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    Okay, zuallererst: Danke für die Kritik!
    Ich sehe ein, dass ich den Text noch ein bisschen ausschmücken muss und finde auch, dass es doch ein wenig kurz geraten ist, aber ich finde es schade, dass ihr das alle (Gott + blossom) als so typisch anseht und sogar glaubt, ich hätte den inhalt irgendwann in der achte klasse mal aufgeschnappt. Denn dem ist nicht so! Der Inhalt ist vielleicht klassisch, aber die Wahrheit spricht doch für ihn. Ich meine, wenn der Inhalt so typisch wäre, warum befassen sich dann so wenig damit. Und das ist nich auf dieses Forum, sonder auf die Allgemeinheit bezogen! wenn man selber solche Probleme nicht hat, dann sieht man schon ein wenig über den Text hinweg, aber es ist ja auch wichtig zwischen den Zeilen zu lesen. Deswegen habe ich ja die vielen Fragen gestellt. Damit der Leser sie instinktiv und wahrheitsgemäß beantowrten kann! Ich will die Welt ja auch nicht dirket verbessern, nur ein wenig Aufmerksamkeit auf bestimmte Dinge lenken, die einfach als normal oder wie ihr sagt "typisch" gesehen werden, die aber gar nicht so typisch sind!
    Aber ich werde versuchen, den Text dementsprechend zu überarbeiten, denn er soll mit seinem Inhalt ja etwas erreichen und einen gewissen Nerv treffen, der dann sagt: "Okay! Man sollte hier und da wohl doch was ändern!"

    @Magic: Bin erst 15 (ich weiß, manchmal mag man das bei mir nicht glauben, weil ich einfach anders denke, als alle andern 15 Jährigen, denen es nur ums Saufen und möglichst oft Schulschwänzen geht). Warum fragts du? Und wie alt bist du?
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  6. #6
    Registriert seit
    Oct 2004
    Ort
    Berlin, wo sonst?
    Beiträge
    6.589
    Ursprünglich eingetragen von Jayne
    Ich meine, wenn der Inhalt so typisch wäre, warum befassen sich dann so wenig damit. Und das ist nich auf dieses Forum, sonder auf die Allgemeinheit bezogen!
    Tja, dann solltest Du, wenn Du irgendwann mal studieren wirst, besser nicht zu einem durchschnittlichen Politologietreffen gehen (jaja, ich entschuldige mich schon im Voraus bei allem Politologen...). Tatsächlich sind die Gedanken, die Du hier in die Runde wirfst reichlich abgedroschen. Schon tausendmal gehört und gerade weil sie nicht viel ändern, langweilen sie nur. Dein Text bräuchte mehr Biß, ansonsten versinkt er hoffnungslos. Alles ist ausbaufähig und angesichts Deines zarten Alters besteht ja noch Hoffnung zur Weiterentwicklung.

    alles liebe,
    gott

  7. #7
    Registriert seit
    Feb 2005
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    1.621
    Liebe Jayne,


    in der Kritik kann ich mich leider nur anschließen, aber behalte diese Gedanken. Kritisches Hinterfragen, wie Du selbst bemerkst, ist selten geworden.

    Wenn Du deine Gedanken aber veröffentlichst, dann werden eben diese kritisch hinterfragt.

    Vielleicht hilft Dir das:
    "Worte bewegen nur dann etwas, wenn sie bewegen."

    Es ist in der Prosa so, wie in der Lyrik; wenn Du erreichen willst, musst Du besonders sein.
    Wenn Dein Gedanke besonders tragen soll, dann trage ihn besonders vor.
    Die Wirkung Deiner Idee hängt davon ab, wie einzigartig Du sie formulierst. Lass Bilder oder besondere Formulierungen wirken.

    Eine Frage nach der anderen löst nicht unbedingt Nachdenken aus, sondern eher ein "Ich-les-lieber-was-anderes". Anstöße sind nicht unbedingt Fragen, sondern auch fundierte Thesen, die der Leser für sich annehmen oder ablehnen kann. Eine Frage im Text mag wirken, mehr... eher nicht.

    Und Betroffenheit erzielst Du nicht wenn Du anklagst, Du bringst Deinen Leser nur in die Defensive, und dort ist niemand gern. Lass ihn sich mit etwas identifizieren, das betroffen macht, das wirkt viel tiefer.


    Ich wünsche Dir viel Spaß beim Schreiben
    LG therzi

  8. #8
    Registriert seit
    Sep 2003
    Ort
    Erlangen
    Beiträge
    1.104
    Die "technische" Kritik:
    Zu viele rhetorische Fragen in einem Text verhalten sich zu der Aussage, wie zu viele Ausrufezeichen in einem Satz zur selbigen.

    Kein anständiger Text braucht Hervorhebungen wie die fette Schrift oder Unterstreichungen. Passagen heben sich durch sprachliche Ausarbeitung hervor bzw. nicht hervor.

    Die "inhaltliche" Kritik:
    Ein verbaler Rundumschlag, der mir zu undifferenziert erscheint. Durch die Erwähnung zu vieler Punkte (und damit die mangelnde Fokussierung auf spezielle Themen), wirkt die Aussage schwammig und undurchdacht.

    Ich meine, wenn der Inhalt so typisch wäre, warum befassen sich dann so wenig damit.
    Diese Aussage erscheint mir ein wenig dreist, angesichts der vielen Menschen, die in den Wohltätigkeitsorganisationen arbeiten.

  9. #9
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    Nochmals danke für die viele Kritik. Es freut mich auch, dass ich endlaich mal zu einem Wekr anständige Verbesserungsvorschläge erhalte, was bei meinen anderen eher selten der Fall ist. Wie bereits erwähnt werde ich mir den Text noch einmal vornehmen und überarbeiten.
    @groper: ich halte mich nicht für erleuchtet! ich weiß aber, wie sich 15-jährige verhalten, da ich sehr viele kenne und ich weiß dass ich mich von denen durch einiges unterscheide. ich weiß nämlich, dass manche einfach nur das interessiert, was unmittelbar um sie herum geschieht. nur weil ich halt anders denke (so wie auch viele mit mir hier in diesem forum), bin ich doch nicht gleich "erleuchtet". ich mache halt einfach mal die augen auf und bin nicht durch zu viele partys oder drogen gehemmt, die wahrheit zu sehen.
    @seraphin: danke für diese technische Kritik, die wird sehr helfen.
    @therzi: danke, der spruch ist eine sehr gute hilfe, ich werde ihn mir zu herzen nehmen.
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  10. #10
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    okay, ich sags nochmal, wenn ich mich umschaue, dann ist das halt so. ich mache solche leute auch nicht schlecht, wenn sie mir begegnen. ich sag dann nicht: hör mal, mein leben ist besser als deins!" aber ich sage ihnen auch nicht, dass ihr leben so richtig ist. jeder hat nunmal ein leben, und es gibt solche und solche. außerdem werde ich eher veruteilt, weil ich anders denke, was ich auch von vielen bestätigt bekommen habe. ich schwimme nunmal nicht mit dem strom. auch ich hab fehler und schwächen und da du mein leben nicht kennst, kannst du auch nicht wissen, dass es nicht ein "perfektes Nobelleben" ist, oder irgendetwas ähnliches. ich weiß ja auch nicht wie alt du bist, denn ältere sehen das alles manchmal ganz anders.
    aber ich will hier niemdanen anklagen oder veruteilen, darum geht es nicht. hab du einfach deine einstellung und die lass ich dir auch, und ich gehe davon aus, dass du mir meine lässt. ganz einfach!
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

  11. #11
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    539
    Die Sozialpädagogin raushängen lassen bringt's echt nicht so.

    Btw ist Andersein doch ein ewiger Trend, oder? Think about it...
    Nein.

  12. #12
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    26
    hallo jayne!

    ich wollte nur wissen, wie alt du bist, weil ich deine werke sehr schätzee und ich mich ein wenig mit dir vergleichen möchte. ich werde im juni 14!
    Ich wollte nur noch mal sagen, wie toll ich dieses forum finde, es ist einfach so tiefgründig und lässt meine gedanken treiben...

    bitte lest euch mal meine gedichte durch und gebt mit tipps!

    meine Werke:

    Flügel

    Rettender Engel

    Lass mich mit dir aufsteigen

  13. #13
    Registriert seit
    Apr 2005
    Beiträge
    60
    @ Magic: Hey, denkt man von dir aber auch nicht. Naja, dann sind wir ja beide noch nicht so alt Danke für dein Lob, ich freue mich immer, wenn ich jemand finde, dem ich doch ein wenig ähnlich bin!
    Meine neusten Werke: Mahaba ni tongo; Als Zeichen der Freundschaft
    Ein kleiner Ausschnitt der älteren: Beenden; Vogelgesang; Toter Regen
    Luv, eure Zandra!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Wer zuerst geht
    Von Dr. Karg im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2016, 08:49
  2. Ich zuerst
    Von sarna im Forum Erotik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2013, 13:50
  3. Zuerst - zuletzt
    Von dora maar im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2008, 18:28
  4. Wer zuerst schlägt, stirbt als zweiter
    Von edorre im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 15:56
  5. Wer stirbt zuerst?
    Von scheurecker anton im Forum Nachdenkliches und Philosophisches
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.02.2004, 17:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden