Thema: Bei dir

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    14
    Vor kurzem durft' ich bei dir sein,
    nur ein paar Tage lang.
    Wir gingen aus bei Mondenschein,
    es ist fast wie ein Zwang.

    Ich möcht' dich in die Arme nehmen,
    wie zu diesen Tagen.
    An deinen schönen Körper lehnen,
    eins muss ich dir noch sagen.

    Es warn' die wundervollsten Tage,
    die ich je verbracht.
    Nur du allein hast, ohne Frage,
    Liebe mir gebracht.

    Nun warte ich auf den Moment,
    das Glück wieder zu spürn'.
    Wo wir nicht mehr sind getrennt,
    und ich dich kann berührn'.

    Ich habe mal zu dir gemeint,
    so wirds' nicht immer sein.
    Irgendwann sind wir vereint,
    dann sind wir ewig ein.
    ----------------------------------------
    kritik wie immer erwünscht

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    391
    Chaot, ich kann deine Verse (leider ?) nicht kritisieren. Sie spiegeln in etwa die Stimmung, in der ich auch jetzt gerade bin.

    Ich habe das Gefühl, als ob du die Verse sehr schnell geschrieben hast, denn die Metrik ist nicht so ganz in Ordnung und die Zeilenlängen variieren auch ohne Schema. Aber - wenn man an den innigen Inhalt denkt, kann man die nachlässige Form sicher tolerieren.


    *gl*


    N.

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    14
    Ursprünglich eingetragen von Nomen
    Ich habe das Gefühl, als ob du die Verse sehr schnell geschrieben hast, denn die Metrik ist nicht so ganz in Ordnung und die Zeilenlängen variieren auch ohne Schema. Aber - wenn man an den innigen Inhalt denkt, kann man die nachlässige Form sicher tolerieren.


    *gl*


    N.
    was raus muss muss raus... da belibt nich viel zeit zum nachdenken
    danke für die schnelle antwort und viel glück mit deinem partner/deiner parnerin

    gruß Jens

  4. #4
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    4

    ich find es eigendlich ganz ok!
    ich kenne das!
    mein denkt nicht nach sondern schreibt einfach auf was man fühlt!
    so schnell es geht!
    mir geht es zur Zeit genauso wie dir!

  5. #5
    Registriert seit
    Apr 2005
    Ort
    im Mond gleich links
    Beiträge
    120
    Nur auf die Schnelle:

    In der Zeile "Wo wir nicht mehr sind getrennt,"
    würde ich entweder das "sind" weglassen (dann passt es besser zu den anderen zwei Zeilen) oder ein "da" (o.ä.) hinter "wir" setzen.

    Grüß und tschüß..
    Auf das die Tauben leuchten - weiß und hell, wie der volle Mond!

    (Liebe und Romantik) - Willst du? / Der (formulierte) erste Schritt?!(7) - Geschöpfe(6)
    Danke daß es dich gibt.(5) - Der erste Schritt?!(2) - Trümmerfeld(1)
    Liebe ist Schmerz(3) - Vom Gedicht zum Dialog in gereimter Fortsetzung
    (Diverse) - Zuviel des Guten?/Essenz der Freundschaft(4)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden