oft fühle ich mich wie ein vogel
der eingeschlossen in seinem käfig
sich immer und immer wieder fragt
wie weit er hätte fliegen können
wäre er bloss frei
und dessen herz dabei zerbricht
indem einst der traum der freiheit
wie die hoffnung einer wüste auf regen
immer gewohnt hatte
doch nun ist er erwacht in der realität
eingeschlossen in seinem käfig
und stellt sich immer noch die gleiche frage
wie weit
wie weit er wohl hätte fliegen können
wäre er bloss frei