1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    8
    Sag mir, weißt du was es ist, wenn du tief in deine Seele schaust, und du plötzlich Tränen in deinen Augen hast..
    Woran liegt es? Sind es deine Gedanken? Das was du vergessen hast oder ist es das was du verloren hast?...was dir Tränen in die Augen treibt..

    Alte Zeiten, die die mich von morgens früh bis abends spät begleiten..
    Glaubst du im Ernst wir sind hier um zu bleiben?
    wenn du jemals liebst, wirst du gleichzeitig leiden..

    Ist es die Traurigkeit, die mir Tränen in die Augen treibt?..
    ist es Hass?..Ist es Liebe, die mir bleibt?

    Wenn Tränen fallen, und sich Blicke nicht mehr treffen.
    Wer soll dann noch hoffen und in schlechten Zeiten lächeln?
    Die Illusion ist nur der Schutz vor deiner Wahrheit.
    Schaust du dahinter, wirst du verrückt von lauter Klarheit.
    Lieber verrückt, als betäubt von einer Lüge.
    Die Welt ist wie ein Schachbrett, das Leben deine Züge.
    Ziehe - Überlege - König oder Läufer?
    Lass dir Zeit, oder du gehst unter voller Eifer.
    Achte auf den Wind, und denke an deine Schwächen.
    Schütz sie mit der Stärke, oder du wirst dran zerbrechen.
    Lauf los, hol dir alles von heute auf morgen...
    und sind es deine Sorgen...

    Ist es Angst, die mir Tränen in die Augen treibt???
    ist es Hass?..ist es liebe was mir bleibt??


  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Ort
    goldach
    Beiträge
    93
    hallo kleine

    Der Inhalt deines Gedichts gefällt mir. Er zwingt zum Nachdenken, doch villeicht wäre es besser die vierte Strophe zu unterteilen. Am besten nach dem Vergleich des Lebens mit dem Schachbrett.

    Das flüssige lesen ist nicht immer gewährleistet, was mich bei diesem Gedicht aber nicht stört, denn so fühlt man die Unruhe und Verzweiflung des lyr. Ich.

    Aber rein optisch wäre eine einheitliche Gestaltung besser.

    lg written
    Bleiben wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.

    Che Guevara

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    8
    Da könntest du schon recht haben, jedoch schreibe ich meistens einfach nur los..ich überlege nur selten..sonst schreibe ich nicht meine wahren gefühle auf..vielleicht auch deshalb die merkwürdige Struktur meines Textes!!
    Ich kann es ja auch mal anders versuchen..
    ich werde die kritik annehmen und mal drüber nachdenken.
    Lg,Julia
    Man sollte aus seinem Leben,egal in guten oder in schlechten zeiten,das beste machen...man soll tolerieren und toleriert werden..das leben besteht aus einem geben und einem nehmen!!!

Was dich vielleicht auch interessieren könnte:

  1. Die Liebe treibt
    Von Dr. Karg im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2014, 12:12
  2. Ich habe Tränen in den Augen und Blut im Herz
    Von heo im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 11:45
  3. Mit Tränen in den Augen
    Von lilipud im Forum Liebe und Romantik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 13:46
  4. mit Tränen in den augen
    Von sonnen-engel im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 14:24
  5. Tränen in den Augen
    Von aufderSuche im Forum Trauer und Düsteres
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 16:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden