Thema: ...

  1. #1
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    118
    Hier am tiefen Grunde möcht ich weilen
    Verätztes dunkles Firmament
    Dort mich in die Tiefe seilen
    Blutig Keile treiben in das Lauern

    Auf dass der Himmel schreie
    Zerberstend ohne Unterlass
    Der Wahrheit Schmerzens Weihe
    Gebärend seinen Kern

    Oh totgeglaubte Lüge, hältst du dich im Sein
    Ach hoffender Tor
    Was ewig schmerzt, erträgt den Schein
    Die Wahrheit irrt stets

    [Geändert durch kathi am 18-05-2005 um 15:14]

  2. #2
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    1
    Aha aha,

    Und was hat dieses Gedicht in dieser Rubrik verloren?

    Flattergruß,
    Der Falter

  3. #3
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    118
    Halli hallo Flatterer, neu hier?

    Da ist wohl interpretieren angesagt!!!

    Gruß,
    Ich

  4. #4
    Registriert seit
    Sep 2002
    Beiträge
    7.916
    Könnte auch ins "Trauer, etc..."


    Zum Stück:
    Ein katastrophaler Titel, der mich derart vergräzt, daß ich dieses eigentlich gar nicht beachten wollte. Gut, Dein fortgesetztes Quengeln, Kathi, hat mich her getrieben und da kann ich dann schon mal weiter lesen. Du solltest es Dir aber wirklich nicht zur Gewohnheit machen, derart hinter anderen herzuhecheln - das schickt sich nicht in einem solchen Forum.


    Dein Wortschatz ist relativ groß, jedoch vermagst Du sprachlich noch nicht, damit auch elegant zu arbeiten. Hilfsgriffe wie Dort mich in die Tiefe will ich seilen treiben dem grammatikalisch gebildeten Leser die blanken Entsetzenstränen aus den Augäpfeln. Derartige Vergewaltigungen sind absolut grauenhaft: Wenn Du schon mit dem Reim dermaßen überfordert bist, dann reime gefälligst auch nicht!

    Dies zieht sich wie ein roter Faden durchs Stück: Es gelingt Dir in keinster Weise, den Inhalt flässig darzustellen und mit Reimen zu illustrieren. Vielmehr drängen sich erzwungene Reime und inhaltliche Brüche dircht an dicht, bis teils nicht mehr erkennbar wird, worauf Du überhaupt hinaus wolltest...


  5. #5
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    118
    Hallo Danse,

    Schuldigung
    War das erste und letzte Mal, dass ich dich hergebeten habe, vielen Dank trotzdem für deine Kritik!!!
    Um Gottes willen...ok ok

    Na ja, es steckt schon sein Sinn hinter allem, aber dazu müsste man gestern mit unterwegs gewesen sein, des Nachts im Park, über einem nur ein schwarzes Loch, unter einem sowieso, der Sinn des Lebens hops gegangen und ein Hass auf die verleugnete Wahrheit!
    Übrigens zu dem "dort mich in die Tiefe will ich seilen" - Das Stilmittel *räusper*, mir fällt gerade der Name nicht ein, gibt es doch, dass man die Wortstellung ändert und anstatt "dort will ich mich in die Tiefe seilen" eben so etwas überaus geniales (haha)bringt!
    Also gut, die erste Strophe kann man wahrscheinlich noch nachvollziehen, der Boden, der einem unter den Füßen weggezogen wird (unter einem das Loch) und über einem nicht mal ein Sonnenstrahl, nur Schwarz und das Lauern der Hoffnung, die einem wieder Schmerz zufügen wird. Die zweite Strophe dann, - der Sinn des Lebens die Liebe und das nur eine Lüge, also soll nun endlich der Himmel (weil dort ja das Göttliche vermutet wird) gequält werden und zwar so lange, bis er den wahren sinn dieser Welt zu Tage bringt.
    Und die dritte strophe - der Sinn des Lebens die Liebe, eine Lüge, die trotz der zerstörten Hoffnung schon wieder keimt und somit hoffen lässt ... bzw. die einzige Hoffnung auf ein erfülltes Leben ist, was wiederum eine Lüge ist, aber da der Mensch sein Weltbild auf Lügen aufbaut und sich selbst belügt, wird es mit der Zeit gleichgültig, wenn er immer wieder verletzt wird, denn er belügt sich eben erneut, also erträgt er den Schein.
    So, jetzt ist das Gedicht mal auseinandergenommen und ich hoffe, man blickt überhaupt noch irgendetwas!

    In diesem Sinne - schmeiße ich den Titel raus -
    Liebe grüße,
    Die Quenglerin


    [Geändert durch kathi am 18-05-2005 um 14:11]

  6. #6
    Registriert seit
    May 2005
    Beiträge
    9
    Hm...

    ich hab von dir ja schon eines gelesen, bei Natur, aber das hat mir viel viel besser gefallen!!!
    Das hier ist irgendwie sinnentleert, wenn man nicht weiß, was sache ist!

    g

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Anmelden

Anmelden